PULS 4 News

PULS 4 LIVE-Interview: "Stronach wettert gegen Pröll, gerät aber selbst in Defensive"

Heute, am Sonntag, den 24. Februar 2013, um 11:55 Uhr war Neo-Politiker Frank Stronach zu Gast bei Corinna Milborn. In einem LIVE-Interview stellte er sich den Fragen der renommierten Journalistin. Im Studio nebenan analysierten Politikwissenschaftler Thomas Hofer und AustriaNews-Chefredakteur Jürgen Peindl das Interview zwischen Stronach und Milborn.


Wien, 24. Februar 2013. Seine Meinung gegenüber seinem Gegner Erwin Pröll bringt Stronach in seinen Antworten ganz deutlich zum Ausdruck. Neben der mehrmals wiederholten Anschuldigung, Pröll sei ein Lügner sagt er auch: "Wenn Pröll gar nicht da sein würde, dann würde es dem Land Niederösterreich besser gehen", "Er ist wahrscheinlich der schlechteste Landeshauptmann aller Zeiten, der durch seine Aktivitäten Niederösterreich in den Abgrund stürzt", "Erwin und seine Kumpels haben noch nie Löhne gezahlt" und "Er traut sich nicht mit mir zu diskutieren und vor jemanden der nicht die Wahrheit sagt, geh ich sicher nicht auf die Knie".

Auf die Frage warum sein Parteimanager in Niederösterreich, Michael Fichtinger, das Team eine Woche vor der Wahl verlassen habe und ihn nun hart öffentlich kritisiere, konterte Stronach nur "Den Fichtinger hab ich nur einmal gesehen, den kenn ich gar nicht wirklich".

Auf Vorwürfe, dass Schloss Reifnitz nicht zu einem exklusiven Seminarhotel umgebaut wird und nun eine, laut Milborn, "2-Mann-WG" darstellt, meint Stronach, dass er bei den Kaufverhandlungen nie involviert war und mit alldem nichts zu tun habe. Zudem fügt er als Begründung hinzu "Reifnitz ist ein ganz kleines Schloss" (Anm.: Alleine der Grund hat 63.132 qm), kündigt aber an, die Pläne für Hotel und Appartements noch zu verwirklichen. Corinna Milborn verglich diese Aussage mit der Schlussfolgerung "Wenn Sie die ÖBB kaufen und dann feststellen, dass die Sanierungskosten hoch sind, fahren Sie dann auch alleine mit dem Zug?."

Beim Thema "Eurofighter" ging der Neo-Politiker in seine gewohnte aggressive Argumentation. Er sagt, Magna habe nicht von Eurofighter-Gegengeschäften profitiert und dass es sich bei den angegebenen Gegengeschäften von über 300 Millionen Euro um bestehende Aufträge handle. Auf die Frage von Corinna Milborn "Hat Magna also der Republik und EADS geholfen, beim Gegengeschäftsvolumen zu tricksen?" meint er nur, damit nichts zu tun gehabt und nie jemanden von den Entscheidungsträgern getroffen zu haben. Auf die Frage, ob er damit nicht Teil des "Eine-Hand-wäscht-die-andere"-Systems sei, antwortete Stronach nur, dass er genau das abschaffen wolle.

Politikwissenschaftler Thomas Hofer analysiert das Interview mit den Worten, dass Frank Stronach sich das ganze Gespräch über defensiv verhalten habe und zu keiner offensiven Botschaft gekommen sei. Stronach müsse wohl noch lernen, dass die Politik anders funktioniere als die Wirtschaft.

Auf die Abschlussfrage von Corinna Milborn, ob er sich noch vor der Nationalratswahl, der direkten Diskussion mit anderen Politikern stellen werde, antwortete er zwar indirekt aber doch ganz klar mit einem Nein.

Das komplette Interview wird heute, direkt nach der Dokumentation über das Leben von Frank Stronach, noch einmal um 23:05 Uhr auf PULS 4 ausgestrahlt.

Sonntag, 24. Februar 2013
20:15 Uhr: „Die große Frank Stronach Story“
23:05 Uhr: Wiederholung des Interviews mit Frank Stronach


Zudem startet mit heute die Wahl-Spezial Themenwoche zu den Landtagswahlen in Niederösterreich und Kärnten auf PULS 4. Heute, 24. Februar 2013, in "Guten Abend Österreich" um 18:45 Uhr, interviewt News-Anchor-Woman Gundula Geiginger Kärntens Landeshauptmann-Stellvertreter, Peter Kaiser. Darauf folgt gleich morgen, am Montag, den 25. Februar, ein Interview mit Kärntens Landeshauptmann Gerhard Dörfler, das ebenfalls um 18:45 Uhr in "Guten Abend Österreich" gezeigt wird.

ACHTUNG: Aufgrund des vorgezogenen Wahlschlusses in Kärnten, startet PULS 4 bereits um 15:50 Uhr mit der Wahl-Berichterstattung am Sonntag, den 3. März 2013.

15:50 – 17:45 Uhr: „Wahl Spezial: Guten Abend Österreich“
18:00 Uhr: AustriaNews Spezial zu den Landtagswahlen auf Pro7 Austria
17:45 – 18:45 Uhr: „Demokratie. Die Show“ mit dem Themenschwerpunkt Niederösterreich
18:45 Uhr: „Guten Abend Österreich – Die AustriaNews-Show live aus dem PULS 4 Center“
20:00 Uhr: AustriaNews Spezial zu den Landtagswahlen in SAT.1 Österreich

Mehr Infos unter puls4.com


Corinna Milborn / Frank Stronach

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) PULS 4 / Christian Mikes


News-Anchor-Woman Gundula Geiginger

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) PULS 4 / Gerry Frank



Main-Anchor Christian Nehiba

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) PULS 4 / Gerry Frank



Lifestyle-Anchor-Woman Sabine Mord

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) PULS 4 / Gerry Frank


News-Anchor-Woman Corinna Milborn

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) PULS 4 / Gerry Frank



AustriaNews-Chefredakteur Jürgen Peindl

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) PULS 4 / Jürgen Hammerschmid




 
Ansprechpartner

Cornelia Doma
Cornelia Doma

Head of Communication

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2608 Kontaktdaten