2 Minuten 2 Millionen - Die PULS 4 Start-Up-Show

Falsche Entscheidungen in "2 Minuten 2 Millionen" - Donnerstag, 5. März um 20:15 Uhr PULS 4

Am Donnerstag, den 5. März kämpfen auf PULS 4 Vollblutunternehmer um das Geld und die Aufmerksamkeit der Business-Elite des Landes:

  • Den Investoren werden in Sendung 3 Weltneuheiten, schrille Farbkompositionen, ein Katergetränk und ausgeklügelte Businessideen präsentiert - um 20:15 Uhr auf PULS 4
  • Bei der vorerst letzten Sendung von "Querdenker-Lernen von den Besten" unterstützen Künstler Christian L. Attersee, Heini Staudinger, Georg Obermeier und Michael Grabner kreative Köpfe bei der Realisierung einer Geschäftsidee - um 21:30 Uhr auf PULS 4
  • "Game Changers" greift spannende Geschichten über die weltweit berühmtesten Firmengründer auf - diesmal die spannenden Karriere von Richard Branson und die Laufbahn von Mark Cuban

Mehr Infos unter puls4.com/2-minuten-2-millonen und auf der neuen Facebook-Seite facebook.com/2min2mio"!


Wien, 3. März 2015. Nur 2 Minuten haben die Jungunternehmer Zeit, die sechs schlagfertigen Investoren wie den ehemaligen Strabag-Chef Hans Peter Haselsteiner, Top-Winzer Leo Hillinger, Marie-Helene Ametsreiter für SpeedInvest, "Business Angel of the Year 2014" Michael Altrichter, Europas erfolgreichsten Müsliriegelfabrikant Heinrich Prokop und Daniel Zech, der für die SevenVentures Austria Werbezeiten gegen Firmenanteile vergibt, für ihre Idee zu gewinnen.

Es wird gezockt, verhandelt und falsch entschieden - "2 Minuten 2 Millionen-Die PULS 4 Start-Up-Show" - am 5. März um 20:15 Uhr auf PULS 4
Wenn Meret Barz das Studio betritt wird es bunt und schrill. Mit ihrem Bruder hat sie "James Shop" - ein Unternehmen, das stylische Einkaufswagerl herstellt - aufgezogen. Die Vollblutunternehmerin will ein richtig hohes Investment für ihr Unternehmen, das die Investoren in Staunen versetzt. Doch kann sich Leo Hillinger dieses Investment leisten?
Wenn man zu tief ins Glas geschaut hat, bewirkt der Anti-Hangover-Drink "Kaahee" angeblich wahre Wunder. Das behauptet zumindest sein Gründer Julian Juen. Zu seiner Idee hat ihm ein peruanischer Schamane verholfen. Inzwischen hat er mit seinem Unternehmen erstaunliche Zahlen vorzuweisen und einen Joker im Ärmel.
KTM-Boss Stefan Pierer hat den quirligen Thomas Kozlowski bei "Querdenker-Lernen von den Besten" unterstützt, nun heißt es aber für den jungen Unternehmer "erwachsen" werden, denn jetzt geht es um echtes Geld. Er stellt in einer gelungenen Präsentation sein Online-Assistenten-Netzwerk "Timelack" vor? Erkennen die Investoren das Potential des jungen Wieners?

Sendung 3 von "Querdenker-Lernen von den Besten" mit Microsoft Austria-Boss Georg Obermeier und Künstler Christian Attersee - um 21:30 Uhr auf PULS 4
"Querdenker-Lernen von den Besten" wurde im "Haus der Industrie" in Wien gedreht. An diesem Ort wird es insgesamt zwölf KandidatInnen ermöglicht, von ihrem Mentor zu lernen und die eigene Idee zu einem erfolgreichen Unternehmen zu machen. Die 12-köpfige Jury, die den österreichischen Markt repräsentiert, entscheidet welche Idee weiterkommt. Der Gewinner der Sendung sichert sich in der darauffolgenden Woche einen Platz in "2 Minuten 2 Millionen-Die PULS 4 Start-Up-Show" und reist ins Unternehmer-Mekka Silicon Valley.

Welches Team überzeugt die wohl strengste Jury - nämlich die "Österreicherinnen und Österreicher"?

  • Christian L. Attersee- der weltbekannte Künstler wurde in wenigen Augenblicken von Cornelia Mayer aus Baden und ihrer Idee "Topfreisen" überzeugt und will ihr beim Aufbau eines Catering-Service mit AsylantInnen tatkräftig helfen
  • Heini Staudinger - Der Rebell der österreichischen Wirtschaftselite und Chef von GEA wird Larissa Wagner aus Herzogenburg bei der Realisierung von ihrem "Wandelbaren Regal" helfen
  • Georg Obermeier - Der Österreich-Boss von Microsoft steht Rita Huber, die den veganen Lieferservice "Rita bringt´s" gegründet hat, zur Seite
  • Michael Grabner - der bekannte Kommunikationsexperte will, dass Thomas Schwabl mit sein Unternehmen "Wut-und-gut-Plattform" verwirklichen kann und unterstützt ihn dabei



"Game Changers" – Virgin-Gründer Richard Branson und broadcast.com-Erfinder Mark Cuban im Portrait
Eine Originaldokumentation mit einem faszinierend ehrlichen Blick auf die erfolgreichsten Unternehmer unserer Zeit, die es bis ganz nach oben geschafft und so unser Leben nachhaltig geprägt haben.
Bereits 1970 gründete der Brite sein erstes Unternehmen "Virgin", das Schallplatten versandte. Der Draufgänger und Abenteurer mit Milliarden am Konto und seiner eigenen Insel ist noch immer unternehmerisch aktiv und erfolgreich.
Die Dokumentation berichtet auch über die Karriere des Self-Made-Milliardär Mark Cuban. Er gründete broadcast.com, wo Spiele und Events im Internet übertragen wurden. Jahre später verkaufte er diese Firma an Yahoo für 5,9 Milliarden Dollar.

Das komplette Bildmaterial auf presse.puls4.com und mehr Infos auch auf puls4.com/2-minuten-2-millionen.


Die Investoren bei "2 Minuten 2 Millionen-Die PULS 4 Start-Up-Show"

Vorschau zu HiRes-Bild

v.l.n.r. Leo Hillinger, Michael Altrichter, Marie-Helene Ametsreiter, Hans Peter Haselsteiner, Heinrich Prokop

(c) Gerry Frank


Marie-Helene Ametsreiter

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) Nick Albert



Hans Peter Haselsteiner

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) Nick Albert


Leo Hillinger

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) Gerry Frank



Heinrich Prokop

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) Gerry Frank


Michael Altrichter

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) Gerry Frank



Daniel Zech

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) Gerry Frank





"Querdenker - Lernen von den Besten" - Die Mentoren der dritten und letzten Sendung

Vorschau zu HiRes-Bild

v.l.n.r. Georg Obermeier, Michael Grabner, Christian L. Attersee und Heini Staudinger
(c) Manuel Tauber-Romieri


Georg Obermeier mit Rita Huber

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) Manuel Tauber-Romieri



Michael Grabner und Thomas Schwabl

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) Manuel Tauber-Romieri


Christian L. Attersee und Cornelia Mayer

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) Manuel Tauber-Romieri



Larissa Wagner mit Heini Staudinger

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) Manuel Tauber-Romieri



Wer kommt weiter von den KandidatInnen?

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) Manuel Tauber-Romieri







 
Ansprechpartner

Cornelia Doma
Cornelia Doma

Head of Communication

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2608 Kontaktdaten