maxdome Österreich

"And the Oscar® goes to... maxdome": Die Online-Videothek präsentiert die Verleihung des wichtigsten Filmpreises und ehrt Gewinnerfilme der Vorjahre

Ein größeres Staraufgebot findet man nur auf dem roten Teppich. Zur Einstimmung auf die diesjährige Verleihung der Academy Awards am 28. Februar präsentiert maxdome Oscargewinner der vergangenen Jahre in einer eigenen Wall of Fame. Damit nicht genug: Cineasten, denen bei der Live-Übertragung zu nächtlicher Stunde die Augen zu fallen, haben bei maxdome ab dem 29. Februar die Möglichkeit, die komplette Oscar® Show für einen Zeitraum von zwei Wochen abzurufen.


Wien, 22. Februar 2016. Alle Augen werden in diesem Jahr auf Leonardo DiCaprio gerichtet sein, der als Favorit in der Kategorie „Bester Hauptdarsteller“ ins Rennen geht. Ein Meilenstein in seiner Karriere war zweifelsohne Christopher Nolans Science-Fiction-Thriller „Inception“, in dem DiCaprio als Dominick Cobb Informationen aus dem Unterbewusstsein seiner schlafenden Opfer stiehlt, während er selbst den Tod seiner Frau verarbeiten muss. Das Meisterwerk wurde 2011 gleich mit vier Goldjungen honoriert.

Christopher Nolan ist auch ein weiterer Höhepunkt im Oscar-Programm von maxdome zu verdanken: Im Batman-Blockbuster „The Dark Knight“ erspielte sich der 2008 verstorbene Heath Ledger in der Figur des Joker Kultstatus und wurde dafür postum mit dem Oscar® als bester Nebendarsteller geehrt.

Ledger ist darüber hinaus in „Brokeback Mountain“ zu bewundern. Das viel diskutierte Drama über zwei homosexuelle Cowboys, verkörpert von Ledger und Jake Gyllenhaal, bescherte Ang Lee 2006 den Oscar® für die beste Regie. Auch Danny Boyle durfte sich über diese Auszeichnung freuen, die er 2009 für „Slumdog Millionär“ entgegennahm. Das britische Kinodrama über den jungen Jamal, der in einer indischen Fernsehquizshow Millionär wird, wurde außerdem zum Film des Jahres gewählt.

Weitere maxdome-Highlights für den anspruchsvollen Filmliebhaber sind Adrien Brody in Roman Polanskis Holocaust-Drama „Der Pianist“, Meryl Streeps oscarprämierte Darstellung der Margaret Thatcher in „Die Eiserne Lady“ oder Javier Bardem in „Das Meer in mir“, dem besten fremdsprachigen Film 2005. maxdome zeigt zudem mit „Bowling for Columbine“, Michael Moores filmischer Kritik an der US-Waffenpolitik, auch einen ausgezeichneten Dokumentarfilm.

Komödien haben es bei den Oscars® traditionell schwer, mit den großen Dramen und Thrillern mitzuhalten. Jennifer Lawrence gewann dennoch 2013 den Oscar® als beste Hauptdarstellerin für die Rolle der labilen Tiffany in „Silver Linings“. Bei maxdome tanzt sie sich gemeinsam mit Bradley Cooper noch einmal in die Herzen der Zuschauer. In diesem Jahr hat sie erneut Chancen in der Kategorie „Beste Hauptdarstellerin“ zu glänzen.

Marvin Lange, Geschäftsführer von maxdome: „Der Countdown für die Oscars® läuft. Jahr für Jahr ist die Verleihung das Highlight der Filmbranche und verkörpert wie kein zweiter Preis den Glanz von Hollywood. Mit unserem Oscar-Special lassen wir die Zuschauer – exklusiv im deutschsprachigen VoD – die 88. Academy-Verleihung Zuhause hautnah miterleben.“

Die Red Carpet Show und die Live Show stehen ab Montag, den 29. Februar zum Abruf bereit. Wer sich schon jetzt auf die Oscars® einstimmen will, findet eine Kollektion ausgewählter Filmperlen mit Oscarkandidatinnen und Oscarkandidaten im maxdome Monatspaket.

Übersicht der Oscar®-Gewinnerfilme der Vorjahre auf maxdome:

  • Inception
  • Die Geisha
  • Silver Linings
  • Der Pianist
  • The Dark Knight
  • Brokeback Mountain
  • Black Hawk Down
  • Precious – Das Leben ist kostbar
  • The Fighter
  • Die Herzogin
  • Pan’s Labyrinth
  • Das Meer in mir
  • Slumdog Millionär
  • Monster
  • Million Dollar Baby
  • Der ewige Gärtner
  • In ihren Augen
  • Die Eiserne Lady
  • Bowling for Columbine
  • Die Queen
  • Traffic – Macht des Kartells



„Du bestimmst, was läuft“ – JETZT reinschauen unter maxdome.at


 
Ansprechpartner

Verena Titze
Verena Titze

PR Manager

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2609 Kontaktdaten