Bauer sucht Frau

„Bauer sucht Frau“ am Mittwoch, den 24. Oktober, ab 20.15 Uhr bei ATV

Ranger Martin landet in dieser Folge mit zwei seiner Bewerberinnen im Bett – mit Folgen, denn das Bett kracht ein! Auch bei Erich überschlagen sich die Ereignisse. Seine Ex-Freundin scheint von den „Bauer sucht Frau“-Dreharbeiten Wind bekommen zu haben und meldet sich beim Single-Bauern. Was heißt das nun für seine Hofdamen Walburga und Roswitha, die beide großes Interesse am Bauern bekundet haben? Erich verkündet: „Ich bin kein Bauer mehr, der eine Frau sucht.“ Bei Bauer Georg läuft es mehr schlecht als recht, denn plötzlich steht auch Katrin mit gepackten Koffern vor dem muskulösen Ackerbauern und will die Flirt-Sendung vorzeitig verlassen. Albert und seine auserwählte Sandra schweben hingegen weiterhin auf Wolke Sieben und können Augen – und Hände – nicht voneinander lassen. Da kann das Heuen auch schnell zu einer kuscheligen Minute im hohen Gras führen.


Wien, 23. Oktober 2018. „Ich habe von Anfang an gespürt, dass du nicht wirklich Interesse an uns hast.“, sagt Roswitha (63) als Erich (60) sein Geheimnis enthüllt. Der hünenhafte Naturfreund hat wohl die ganze Nacht kein Auge zugemacht, sondern über seinen aktuellen Beziehungsstatus nachgedacht. Seine Ex-Freundin hat sich bei ihm telefonisch gemeldet und ihm erneut den Kopf verdreht. Um Walburga (57) und Roswitha fair und ehrlich gegenüber zu bleiben, verkündet der Oberösterreicher seinen Hofdamen: „Ich bin kein Bauer mehr, der eine Frau sucht.“
Ranger Martin (48) zeigt seinen beiden Hofdamen Gabriella (48) und Nadja (38) ihr gemeinsames Bett. Dass die Schlafsituation für die beiden Konkurrentinnen kein Problem ist, begeistert sogar Martin: „Die wollen bei mir bleiben, das heißt sie wollen sicher was von mir haben, weil umsonst schlafen sie nicht bei mir im Ranger-Haus“. Doch der Versuch morgens zu dritt zu kuscheln, geht gehörig schief, als Martin mit einem beherzten Sprung ins Hofdamenbett den Lattenrost zum Einsturz bringt. Obwohl der Steirer nun eine Etage tiefer liegt als erwartet, beginnt der Tag mit ausgelassenem Gelächter. Auch die Tirolerin Gina (44) trifft auf Martins Ranch ein und wird herzlich empfangen.
Am Tag der ersten Entscheidung vom charmanten Jäger Martin (28) weckt er Hofdame Adriana (19) höchstpersönlich auf – ob sich hier schon nach kurzer Zeit die Favoritin herauskristallisiert? Aber auch die schüchterne Steirerin hat ein Auge auf den Oberösterreicher geworfen: „Es gibt nichts, das nicht passt. Ich kann mir gerade keinen besseren vorstellen.“ Nach den ersten Annäherungsversuchen der beiden, begibt sich Martin mit seinen Hofdamen zur Stallarbeit. Für Adriana, Margit (27) und Viktoria (23) die letzte Chance den Single-Bauern von sich zu überzeugen.
Ackerbauer Georg (34) entführt seine beiden Hofdamen Katrin (33) und Jacqueline (19) an einen See, was für ihn beste Aussichten verspricht:. „Die Jaqueline hat eher den kleineren, zarten Po, dafür natürlich schöne Brüste und Kati hat generell weibliche Rundungen.“, sagt Georg. Doch den Badespaß können nicht alle genießen: „Das geht einfach nicht, man kann nicht zwei Frauen haben…“, meint die 33-jährige Katrin und lässt ihrer Konkurrentin und Georg die Zweisamkeit im kühlen Nass. Damit aber nicht genug, denn während den Vorbereitungen des Hoffestes trifft Katrin eine schwere Entscheidung. Wie wird der Ackerbauer darauf reagieren?
Albert (33) und seine Auserwählte Sandra (34) sind ständig am Turteln. Ob beim gemeinsamen Äpfel pflücken, beim Heuen mit der Sense oder dem Füttern der Tiere: keine Gelegenheit des Körperkontakts wird ausgelassen. „Wir suchen uns auch schon ein bisschen. Ich genieße wahnsinnig ihre körperliche Nähe.“, gibt der moderne Südtiroler zu. Dass die Beiden auf Wolke Sieben schweben kann auch die Steirerin nicht leugnen: „Er schaut überall unverschämt gut aus, egal was er macht. Wenn er etwas Handwerkliches macht, unterstreicht das die ganze Erotik und Männlichkeit.“
Den Salzburger Anton (40) erreicht endlich seine langersehnte Liebespost. Ob für den tierliebenden Skilehrer die richtigen Damen dabei sind? „Viele Fesche sind dabei, die Auswahl ist sehr schwierig“. Aber fest steht: Eine Wienerin wird es nicht, die Briefe der Wienerinnen sortiert der Bauer konsequent aus.
Auch Stadtmadl Lara (21) lernt endlich ihre drei Bauern kennen. Als erstes trifft der Kärntner Martin (28) ein. Rafael (24) und Georg (26) stoßen danach dazu.








 
Ansprechpartner

Stephanie Woloch
Stephanie Woloch

Junior PR Manager

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2617 Kontaktdaten