4GAMECHANGERS

ALLIANZ FÜR MOBILITÄT DER ZUKUNFT: ProSiebenSat.1 PULS 4 treibt gemeinsam mit FACC und EHang die Urban Air Mobility voran

Der österreichische Luftfahrtkonzern FACC und die chinesische Air-Mobility Gruppe EHang wollen ihre Flugtaxi-Produktion in Österreich bis 2020 serienreif machen. Mit ProSiebenSat.1 PULS 4 holen sie nun einen dritten Partner an Bord, um das Thema Mobilität der Zukunft stärker voranzutreiben, wie EHang Vice-President Cora Tang, EHang Overseas Managing Director Felix Lee, FACC CEO Robert Machtlinger und ProSiebenSat.1 PULS 4 Geschäftsführer Markus Breitenecker heute im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt gaben. Neben Innovationswillen, Technik in höchster Präzision und passenden rechtlichen Rahmenbedingungen setzt die Verwirklichung aller neuen Mobilitätsprojekte Akzeptanz in der Bevölkerung voraus. Die drei Partner sehen sich als Vorreiter der Urban Air Mobility in Europa. Deshalb starten sie zeitgerecht einen breiten öffentlichen Dialog zum Thema Mobilität der Zukunft. Für ProSiebenSat.1 PULS 4 ist das eine konsequente Fortsetzung ihrer 4GAMECHANGERS Strategie. Beim heurigen 4GAMECHANGERS Festival von 9. bis 11. April in Wien werden sich Besucherinnen und Besucher erstmals in das Autonomous Aerial Vehicle (AAV) von EHang setzen können.


Wien, 28. Februar 2019. Die drei Partner eint die Vision, gemeinsam die Mobilitätssysteme der Zukunft voranzutreiben. Die strategische Kooperation von FACC und EHang ist ein großer Schritt in Richtung Technologie-führerschaft im Bereich Urban Air Mobility. Mit ProSiebenSat.1 PULS 4 geht die Allianz einen Schritt weiter und startet einen Diskurs mit allen Stakeholdern. Dabei stellen autonome AAVs einen wesentlichen Baustein dar.

„Die Frage ist nicht mehr ob, sondern wann Flugtaxis kommen werden. Jedenfalls werden wir dann ganz vorne dabei sein“, so Machtlinger. Aktuelle Studien gehen davon aus, dass der globale Markt für Passagier-AAVs in der Mitte des nächsten Jahrzehnts eine Größe von mehr als zwei Milliarden $ erreichen könnte. Bis zu 100.000 Passagiere werden weltweit bis 2025 jährlich so transportiert werden. Autonomes Fliegen wird aus Expertensicht früher möglich sein als autonomes Fahren, da die Ausgestaltung der Verkehrswege weniger komplex ist.

Die drei Partner sehen in dem Projekt eine Chance für Österreich und ganz Europa, sich als Vorreiter zu positionieren.

Eine Herausforderung stellt dabei sicherlich die Regulierung dar. Zur Umsetzbarkeit der Mobilitätslösungen im Luftraum gibt es bereits intensiven Austausch mit Industriepartnern, Politik und Luftfahrtbehörden. Zudem ist vorgesehen, die Ausgestaltung der Rahmenbedingungen und Regularien für den individuellen Luftverkehr und in weiterer Folge die Schaffung eines Testfeldes in Österreich in Abstimmung mit Behörden zu forcieren.

Wesentlicher Beitrag zur Mobilität der Zukunft

Weltweit sind große Städte auf der Suche nach Verkehrslösungen, die die Umwelt schonen, Lärm reduzieren und ein schnelles, staufreies Vorankommen ermöglichen. Elektrisch betriebene Flugtaxis sind auf neuen, bisher ungenützten Verkehrswegen unterwegs und können somit einen wesentlichen Beitrag zur Lösung dieses Problems leisten. Bei Urban Air Mobility wird es weniger um Fluggeräte für Privatkunden gehen, es entwickeln sich hier vielmehr neue Modelle für die gemeinsame Nutzung autonomer Flugtaxis. Anbieter können unter anderem Airlines, Verkehrs-Verbünde oder auch Start-up Unternehmen sein. Konkrete Pilotversuche gibt es bereits dazu. EHang Overseas Managing Director Felix Lee: „Eine innovative und saubere Antriebstechnologie, kombiniert mit den wachsenden Möglichkeiten der Digitalisierung, erlaubt uns hier völlig neue und hocheffiziente Lösungen. Stabile 5G-Infrastrukturen vorausgesetzt, wird das autonome Fliegen bald Wirklichkeit und bietet Kundinnen und Kunden Komfort in neuen Dimensionen.“ EHang ist im Rahmen der Partnerschaft Erfinder und Experte für alle Fragen rund um das autonome Fliegen, vor allem hinsichtlich Connectivity und Software-Lösungen.

Innovation braucht Akzeptanz: vom Traum zur Wirklichkeit des autonomen Fliegens

Das Mobilitätsverhalten der Menschen wird sich in den kommenden Jahrzehnten grundlegend verändern – das Zeitalter des individuellen Luftverkehrs rückt näher. Gleichzeitig steigt das Bedürfnis der Menschen nach Sicherheit und intakter Umwelt. Um die Bevölkerung bestmöglich auf dem Weg in die mobile Welt von morgen zu begleiten, ist eine breit angelegte Plattform, die sich sowohl mit den Fragen und Sorgen der Menschen auseinandersetzt, als auch Entwicklungen und Zukunftschancen aufzeigt, der logische nächste Schritt.

Allianz mit 4GAMECHANGERS Company ProSiebenSat.1 PULS 4

Markus Breitenecker, Geschäftsführer ProSiebenSat.1 PULS 4: „Mit unserer 4GAMECHANGERS Strategie haben wir das Ziel Europas Medien und Digitalindustrie zu vereinen. Durch diesen Case bilden wir ab sofort auch die mediale Plattform, um alle Themen für die Mobilität der Zukunft aufzugreifen – wir nennen das „4GAMECHANGERS Eco-System“. Niemand ist gewohnt, mitten in der Stadt vom Boden abzuheben und über Gebäude zum nächsten Termin oder zum Flughafen zu schweben. „Es findet eine Disruption des herkömmlichen Verkehrssystems statt, inklusive Überwindung von geographischen Gegebenheiten und Staus – das alles passiert elektrifiziert, schadstoffarm und zeitsparend. Wir sehen das als konsequente Fortsetzung unserer 4GAMECHANGERS Strategie und freuen uns exklusiver Allianzpartner zu sein“, so Markus Breitenecker zur Zukunft von 3D-Mobility.

Das 4GAMECHANGERS Festival 2019 wird der Startschuss für eine breite Medienbegleitung in Informations-, Diskussions- und Dokutainment-Formaten auf den eigenen Sendern, aber auch auf Partnermedien. Eine Digital-Plattform (www.urban-air-mobility.io) wird laufend sämtliche Inhalte zur Verfügung stellen, die zu dem Thema entwickelt bzw. von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Plattform publiziert werden. Bereits seit Monaten konzipiert und produziert die hauseigene Creative- & Content-Agency „FOUR“ gemeinsam mit FACC und EHang Bild- und Brand-Materialien, um die Allianz und das Thema voranzutreiben.

Lufttaxi erstmals beim 4GAMECHANGERS Festival

Wer ein Lufttaxi erstmals selbst aus der Nähe sehen, sich hineinsetzen und sich im Detail informieren möchte, hat dazu beim 4GAMECHANGERS Festival von 9. bis 11. April in Wien Gelegenheit. Autonome Luftfahrt ist ein Gamechanger im wahren Sinne des Wortes. Was könnte das Festival-Motto „Europe meets Asia“ und die grundsätzliche Ausrichtung „Industry meets makers“ besser treffen als die Weltinnovation Flugtaxi für alle? Daher wird dem Thema auch ein Schwerpunkt bei den Sessions des heurigen 4GAMECHANGERS Festival gewidmet sein.

Rückfragen:
Birgit Kacerovsky I birgit.kacerovsky@klar.net I+43/664/428 71 50
Daniela Schildhammer I daniela.schildhammer@klar.net I+43/664/522 69 25
klar. Strategie- und Kommunikationsberatung GmbH I www.klar.net


 
Ansprechpartner

Stephanie Woloch
Stephanie Woloch

Junior PR Manager

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2617 Kontaktdaten