Pressearchiv 2006

'4400 – Die Rückkehrer' mit sehr erfolgreichem Start in Österreich

9,8 Prozent Marktanteil und Durchschnittsreichweite von 104.000 Zusehern [E12-49] bringen eine Verdopplung in österreichischen Kabel- und Satelliten-Haushalten im Vergleich zum Senderschnitt seit Jahresbeginn in der Montags Prime Time


Wien, 9. Mai 2006. Sehr gute Einschaltquote direkt zum Start für '4400 – Die Rückkehrer': Die erste Folge der neuen ProSieben-Erfolgsserie, immer Montag 20:15 Uhr, holte bei den Erwachsenen 12-49 Jahre einen Marktanteil von 9,8 Prozent. Das entspricht einer gesamten Seherzahl von 104.000 [KaSat].

Bei den Zusehern 12+ erzielte die Serie einen Marktanteil von 10,6 Prozent und ist mit einer Durchschnittsreichweite von 138.000 Personen [KaSat] auch in dieser Zielgruppe in der gestrigen Prime Time sehr stark. Besonders erfreulich ist der erfolgreiche Start hinsichtlich der Tatsache, dass eine Verdopplung der Marktanteile und Durchschnittsreichweiten in der Montags-Prime Time auf ProSieben im Vergleich zu den Durchschnittswerten seit Jahresbeginn erreicht werden konnte.

Mit der Mystery Serie '4400 – Die Rückkehrer' lässt ProSieben das Gänsehaut-Genre wieder aufleben. 4400 Menschen, die zu unterschiedlichen Zeiten verschwunden sind oder als vermisst gemeldet wurden, tauchen plötzlich im Norden der USA wieder auf. Keiner der Rückkehrer kann sich erinnern, was mit ihm passiert ist und sie sind seit ihrer "Entführung" nicht gealtert. Dennoch haben sich diese Individuen aus allen Teilen der Welt verändert. Einige haben sogar übersinnliche Fähigkeiten. Eine eigens gegründete US Bundesbehörde soll nun das Geheimnis um das Schicksal der Rückkehrer lüften. Die Beziehungsgeflechte zwischen den Rückkehrern und den Agenten sorgen dabei selbstverständlich für zusätzliche Dramatik. Die außergewöhnliche Story nimmt immer wieder unerwartete Wendungen, um den Zuseher nachhaltig zu fesseln.

Die 19-teilige Serie wurde vom Studio des Oscar-Preisträgers Francis Ford Coppola aufwendig produziert und im Jahr 2005 für 3 Emmys nominiert, u.a. als beste Miniserie und bestes Drehbuch für eine Miniserie. Seit das packende Inseldrama "Lost" [2. Staffel ab Herbst auf ProSieben] die österreichischen Seher in seinen Bann zog ist klar, dass das Genre Mystery, in der Tradition von Klassikern wie zum Beispiel "AkteX", ein echtes Revival erlebt.

Basis: Österreich gesamt, KaSat; '4400 – Die Rückkehrer', Mo 20:15 Uhr, 8.5.2006
[Stand: 9.5.2006]
Quelle: Teletest F-G / pc#tv



Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an
Christina Patzl
Marketing & PR
Tel.: +43 (1) 368 77 66 - 121
Mail: christina.patzl@prosieben.at


 
Ansprechpartner

Cornelia Doma
Cornelia Doma

Head of Communication

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2608 Kontaktdaten