2 Minuten 2 Millionen - Die PULS 4 Start-Up-Show

"2 Minuten 2 Millionen" auf PULS 4: Ein Floh erobert die Herzen der Investoren

In der gestrigen Folge "2 Minuten 2 Millionen" auf PULS 4 freuten sich zwei Start Ups über Investments: Die Floh-Anhänger "Nomi" und die leuchtenden Bilderrahmen von "Elöd" konnten die Investoren überzeugen.


Wien, 6. März 2019. Zwei Unternehmen konnten in der gestrigen Folge 5 des PULS 4-Erfolgsformats "2 Minuten 2 Millionen" überzeugen und erhielten Investments von Hans Peter Haselsteiner, Katharina Schneider und Leo Hillinger.

Das junge Wiener Label Nomi, das die berühmten kleinen "Flöhe" der Achtziger-Jahre in filigranen Schmuck umgewandelt hat, bietet die kleinen Tiere als Ketten, Anhänger und Accessoires an. Nicht nur Katharina Schneider, sondern auch Leo Hillinger, waren von Sekunde Eins an begeistert und investierten gemeinsam 100.000 Euro in das Schmuckunternehmen.

Das Start Up Elöd bringt Bilder und Fotos kabellos zum Leuchten und ist kontaktlos beidienbar. Hans Peter Haselsteiner erfreute sich an den leuchtenden Bildern und investierte 30.000 Euro.

Zwei weitere Jungunternehmer freuen sich über Unterstützung von den Investoren: Die Online-Plattform Nahgenuss tritt in Folgegespräche mit Martin Rohla und Leo Hillinger, das Start Up Beltys ist bereits im Mediashop von Katharina Schneider erhältlich.

Die nächste Folge "2 Minuten 2 Millionen - Die PULS 4 Start Up Show" am Dienstag um 20:15 auf PULS 4


Elöd

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) PULS 4/ Gerry Frank





 
Ansprechpartner

Stephanie Woloch
Stephanie Woloch

Junior PR Manager

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2617 Kontaktdaten