Blaulicht-Formate

Glücksspiel-Razzien bei „Einsatz am Samstag“, morgen ab 20.15 Uhr bei ATV

Als Betrugsbekämpfungseinheit des Finanzministeriums führt die Finanzpolizei gezielt Kontrollen durch, um Steuerhinterziehung, Sozialbetrug und organisierte Schattenwirtschaft aufzudecken. Auch morgen gewährt ATV ab 20.15 Uhr bei "Finanzpolizei"exklusive Einblicke in die spannende Ermittlungsarbeit der Beamten, die von Glücksspiel-Razzien bis zu Taxikontrollen reicht. Ab 21.15 Uhr geht es bei "Kripo Extrem!" spannend weiter.


Wien, 12. April 2019. Diese Woche begleitet das ATV-Kamerateam die Wiener Finanzpolizisten bei zwei Glücksspiel-Razzien in bereits amtsbekannten Lokalen. Die Betreiber der illegalen Spielerstätten stellen oft kurz nach einer Beschlagnahmung wieder neue Geräte auf. Aus diesem Grund kontrollieren die Finanzpolizisten immer wieder. Bereits vor dem ersten Lokal stoßen die Beamten auf versteckte Überwachungskameras – ein Indiz dafür, dass hier wieder etwas im Gange ist. Regionalleiter Franz Kurz und sein Team sind auf alles vorbereitet.

Ein typischer Risikobereich für Lohn-, Sozialdumping und Steuerhinterziehung sind Baustellen. So sind die Zuseher auch wieder mit dabei, wenn die Finanzpolizisten Schwerpunktkontrollen durchführen, um möglichst viele verschiedene Tätigkeiten in diesem Bereich im Auge zu behalten. Dieses Mal werden die LKWs, die Material liefern und Bauschutt abtransportieren, unter die Lupe genommen. Schon bei der ersten Überprüfung landen sie einen Treffer. Was die Beamten wohl entdecken?
Außerdem in der Sendung: Eine groß angelegte Taxikontrolle am Wiener Gürtel. Diese bringt wieder Steuerhinterziehung und Sozialbetrug ans Licht.

Bei "Kripo Extrem!" ab 21.15 Uhr gibt die Leiterin der Tatortgruppen im Landeskriminalamt Wien einen exklusiven Einblick in die Ermittlungen nach einem mysteriösen Doppelmord.




Kripo Extrem!

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) ATV




 
Ansprechpartner

Victoria Abulesz
Victoria Abulesz

Junior PR Manager

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2607 Kontaktdaten