Teenager werden Mütter

ATV Primetime-Marktführer bei jungen Sehern, bis zu 178.000 Seher bei 100. Folge „Teenager werden Mütter“

Primetime-Marktführer bei den unter 30-jährigen Sehern und stärkster Privatsender in der Hauptzielgruppe der 12- bis 49-Jährigen – das erreichte ATV gestern mit den starken Staffelstarts von „Teenager werden Mütter“ und „Generation Zukunft – krasse Teenager“. Den ATV-Dauerbrenner „Teenager werden Mütter“ ließen sich bis zu 178.000 ÖsterreicherInnen nicht entgehen, im Schnitt waren 160.000 dabei. Bei den 12- bis 49-Jährigen erreichte die dramatische Doku-Soap einen Marktanteil von 10,0 %, bei den jungen Sehern unter 30 Jahren sogar einen Anteil von 15,3 %. Den höchsten Marktanteil erreichte die Sendung bei den jungen Frauen mit 17,2 %.


Wien, 11. Jänner 2019. Zum hervorragenden Primetime-Ergebnis trug auch „Generation Zukunft“ bei. Die Sendung beleuchtet die verschiedenen Jugendkulturen Österreichs und stellt Jugendliche in ihrer Lebenswelt vor. Nächsten Donnerstag gehen beide Formate weiter – bei „Teenager werden Mütter“ treffen die Zuseher in der zweiten Folge erstmals auf den baldigen Jungvater Kevin und seine schwangere Freundin Jessica. Ob Kevin tatsächlich der Vater ist? Seine Mutter ist auf alle Fälle skeptisch. Zu Besuch bei Dr. Armin Breinl sind Melanie und Andi. Denn sie möchten endlich das Geschlecht ihres ungeborenen Kindes erfahren.

„Teenager werden Mütter“
Am Donnerstag, den 17. Jänner 2019 um 20.15 bei ATV


 
Ansprechpartner

Victoria Abulesz
Victoria Abulesz

Junior PR Manager

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2607 Kontaktdaten