AGB

§ 3 Arten von Werbung (audiovisuelle kommerzielle Kommunikation)

3.1. Klassische Werbespots sind Werbesendungen ab einer Länge von 5 Sekunden, die in Werbeblöcken im Programm von ATV und ATV2 platziert werden.

3.2. Widmungen sind gestaltete An- und Absagen von Patronanzsendungen (Sponsoring), in denen keine argumentierende Werbung vorkommen darf, ab einer Länge von 5 Sekunden. Nicht gestaltete An- und Absagen von Patronanzsendungen sind keine Werbung im Sinne des AMD-G.

3.3. Eine Patronanzsendung (Sponsoring) liegt vor, wenn ein nicht im Bereich der Produktion von audiovisuellen Werken oder Hörfunkprogrammen tätiges öffentliches oder privates Unternehmen einen Beitrag zur Finanzierung solcher Werke oder Programme mit dem Ziel leistet, den Namen, die Marke, das Erscheinungsbild, die Tätigkeit oder die Leistung eines Unternehmens zu fördern. Patronanzsendungen müssen folgenden Anforderungen genügen:

  • Inhalt und Programmplatz einer Patronanzsendung dürfen vom Auftraggeber auf keinen Fall in der Weise beeinflußt werden, daß die Verantwortung und die redaktionelle Unabhängigkeit der Rundfunkveranstalter im Bezug auf die Sendungen angetastet werden;
  • Sie sind als Patronanzsendungen durch den Namen und das Firmenemblem oder ein anderes Symbol des Auftraggebers insbesondere am Programmanfang oder am Programmende eindeutig zu kennzeichnen (An- und Absage);
  • Sie dürfen nicht unmittelbar zu Kauf, Miete oder Pacht von Erzeugnissen oder zu Inanspruchnahme von Dienstleistungen des Auftraggebers oder eines Dritten, insbesondere durch spezifische, verkaufsfördernde Hinweise auf diese Erzeugnisse oder Dienstleistungen, anregen.



Patronanzsendungen dürfen nicht von natürlichen oder juristischen Personen in Auftrag gegeben werden, deren Haupttätigkeit die Herstellung oder der Verkauf von Erzeugnissen oder die Erbringung von Dienstleistungen ist, für die die Werbung (audiovisuelle kommerzielle Kommunikation) gemäß § 33 AMD-G oder nach anderen gesetzlichen Bestimmungen verboten ist.
Bei Patronanzsendungen (Sponsoring) durch Unternehmen, deren Tätigkeit die Herstellung oder den Verkauf von Arzneimitteln und therapeutischen Behandlungen umfasst, darf nur auf den Namen oder das Erscheinungsbild des Unternehmens hingewiesen werden, nicht aber auf Arzneimittel oder therapeutische Behandlungen, die nur auf ärztliche Verordnung erhältlich sind. Nachrichtensendungen und Sendungen zur politischen Information dürfen nicht im Sinne von Punkt 3.3. finanziell unterstützt (gesponsert) werden.

3.4 Als Produktplatzierung (gemäß § 38 AMD-G) ist nur die kostenlose Bereitstellung von Waren oder Dienstleistungen wie Produktionshilfen oder Preise im Hinblick auf ihre Einbeziehung in eine Sendung zulässig. Weiters sind Produktplatzierungen zulässig in Kinofilmen, Fernsehfilmen und Fernsehserien sowie Sportsendungen und Sendungen der leichten Unterhaltung, jedoch nicht in Kindersendungen.

Sendungen, die Produktplatzierungen enthalten, müssen folgenden Anforderungen genügen:

  • Ihr Inhalt und bei Fernsehprogrammen ihr Programmplatz dürfen keinesfalls so beeinflusst werden, dass die redaktionelle Verantwortung und Unabhängigkeit des Mediendiensteanbieters beeinträchtigt wird.
  • Sie dürfen nicht unmittelbar zu Kauf, Miete oder Pacht von Waren oder Dienstleistungen auffordern, insbesondere nicht durch spezielle verkaufsfördernde Hinweise auf diese Waren oder Dienstleistungen.
  • Sie dürfen das betreffende Produkt nicht zu stark herausstellen.
  • Sie sind zu Sendungsbeginn und -ende sowie bei Fortsetzung einer Sendung nach einer Werbeunterbrechung eindeutig durch einen Hinweis zu kennzeichnen, um jede Irreführung des Zuschauers zu verhindern.
    Unbeschadet der Regelung des § 33 AMD-G dürfen Sendungen jedenfalls auch keine Produktplatzierungen zu Gunsten von Unternehmen enthalten, deren Haupttätigkeit die Herstellung oder der Verkauf von Zigaretten und anderen Tabakerzeugnissen ist.



3.5 Online Werbung umfasst sämtliche Display- und Instream-Werbeformen, die über eine AdServer Technologie ausgeliefert werden sowie von ATV gestaltete Werbeseiten (Advertorials), Gewinnspiele und Branding Werbeformen auf den Websiten ATV.at sowie ATV2.at.