AGB

§ 6 Gewährleistung/Haftung

(1) Wird ein Werbespot aus Gründen, die ProSiebenSat.1 PULS 4 und/oder die Sender zu vertreten haben, nicht oder falsch ausgestrahlt, stellt ProSiebenSat.1 PULS 4 die auftragsgemäße Durchführung des Auftrages nach dem Ermessen von ProSiebenSat.1 PULS 4 unterliegender Wahl durch unverzügliche Ersatzschaltung an einem dem vereinbarten Sendetermin bestmöglich entsprechenden Programmplatz sicher. Darüber hinausgehende (Gewährleistungs-) Ansprüche, insbesondere auf Auflösung des Vertragsverhältnisses (Wandlung) oder Preisminderung stehen dem Auftraggeber nicht zu.

(2) ProSiebenSat.1 PULS 4 haftet für etwaige Schäden – gleich aus welchem Rechtsgrund – nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Haftung von ProSiebenSat.1 PULS 4 ist auf solche typischen Schäden und einen solchen typischen Schadensumfang begrenzt, die für ProSiebenSat.1 PULS 4 zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses vernünftigerweise voraussehbar waren. Die Parteien sind sich darüber einig, dass ein solcher typischerweise vorhersehbarer Schaden in keinem Fall EUR 10.000,- übersteigt.

(3) Darüber hinaus ist die Haftung beschränkt auf den Betrag des Auftragsvolumens der ausgefallenen oder nicht vertragskonform erfolgten Ausstrahlung des/der von dem Auftraggeber gebuchten Werbespots. Die Haftung für einen darüber hinausgehenden Schaden ist ebenso ausgeschlossen wie der Ersatz von mittelbaren Schäden, Mangelfolgeschäden oder entgangenem Gewinn.

(4) Verstoßt ein Werbespot des Auftraggebers gegen gesetzliche Bestimmungen bzw. gegen eine gerichtliche oder behördlicher Anordnung, hat der Auftraggeber die ProSiebenSat.1 PULS 4 bezüglich aller Ansprüchen Dritter, Kosten, Aufwendungen, Auslagen, Strafen, vermögenswerter Nachteile etc., die aus oder im Zusammenhang mit dem betreffenden Werbespot gegenüber der ProSiebenSat.1 PULS 4 geltend gemacht werden, seien sie zivil-, verwaltungs- oder strafrechtlicher Natur, schadlos zu stellen.