Pressearchiv 2006

ProSieben AustriaNews – Andere Zeiten. Andere News.

Mehr als zwei Jahre nach Sendestart – am 24. April 2006 – wird die führende News-Sendung im österreichischen Privat-TV als „ProSieben AustriaNews“ neu präsentiert. Neben dem Namen haben sich redaktionelle Linie, On Air Design, Sendungsstruktur, Chefredakteur, Moderatoren und vieles mehr geändert. Gleich bleibt der Sendeplatz, täglich von Montag bis Freitag um 20:00 Uhr.


Wien, 18. April 2006. Nach etwas mehr als zwei erfolgreichen Jahren erhalten die ProSieben Austria TopNews nicht nur einen neuen Namen – nämlich ProSieben AustriaNews – sondern werden im Wahljahr 2006 einem generellen Relaunch unterzogen.
Geändert wird viel, der Sendeplatz bleibt allerdings derselbe. Die ProSieben AustriaNews sind täglich von 20.00 Uhr bis 20.15 Uhr auf ProSieben Austria zu sehen.

Neue Gesichter – Innovation in Moderation
Präsentiert werden die ProSieben AustriaNews in einer für Österreich neuen und einzigartigen Form der Doppelmoderation. Im ProSieben AustriaNews Studio begrüßt Thomas Mohr die Zuseher während Jürgen Peindl überall dort vor Ort ist, wo die Topstory des Tages passiert. Geplant sind Live-Schaltungen zwischen den beiden Moderatoren während der Sendung.
Während der 30jährige Jürgen Peindl bereits seit August 2004 zum Moderatorenteam der ProSieben AustriaNews zählt, ist Thomas Mohr, bisher schon bekannt als der Presenter der ersten TV-News des Tages in Café Puls, neu im Team. Der 38-jährige Wiener ging aus einem mehrstufigen Casting als der neue Anchorman der ProSieben AustriaNews hervor. Komplettiert wird das News-Duo Mohr/Peindl durch Sabine Mord, die als Spezialistin für Events, Lifestyle und Society auftritt.
Alle ProSieben Austria Moderatoren sind auch Teil des Redaktionsteams. „Für uns ist wichtig, dass die Moderatoren wissen, was sie präsentieren, dass sie die Beiträge auch kommentieren können und fixer Bestandteil des Redaktionsteams sind“, so Patrick Schubert, Programmverantwortlicher.
Erstmals ist das neue ProSieben AustriaNews Trio am Montag, 24. April 2006, zu sehen.

Neue inhaltliche Struktur – erweitertes Redaktionsteam
Als Chefredakteur zog vor wenigen Wochen Werner Bartl, 47, bei ProSieben Austria ein. Der TV-Macher, der bereits für Erfolgsformate wie „Vera“ oder „Schicksalstag“ verantwortlich war, gestaltet mit seinem Team von 4 Ressortleitern und 11 Redakteuren – das Redaktionsteam ist nun um 4 Redakteure stärker - die täglichen ProSieben AustriaNews. Politik, Weltgeschehen, Chronik, Leben und Society sind die Schwerpunkte des täglichen News-Formates auf ProSieben Austria. Die ProSieben AustriaNews werden in Zukunft auch verstärkt über die Landesgrenzen hinausschauen und – neben österreichischer Politik – auch das politische Geschehen im Ausland sowie Wirtschaftsthemen beobachten und kommentieren.

Dabei wird sowohl auf selbst recherchiertes und gedrehtes Material wie auch – vor allem, wenn es um internationale Themen geht – auf Material vom Schwestersender N24 zurückgegriffen.

„Unsere AustriaNews werden internationaler. Wir haben durch unsere Anbindung an N24 den großen Vorteil, immer aktuellstes, internationales Material nutzen zu können. Und wir wollen vor allem unabhängige News machen, die zeigen, was man in anderen Nachrichtenformaten so nicht sehen kann“, so ProSieben Austria Geschäftsführer Markus Breitenecker.

Neues Design – einzigartiges Studio
Neben dem Namen des News-Formates wurde auch das Design einem Relaunch unterzogen. Rot bleibt die dominierende Farbe im Design der ProSieben AustriaNews, die Typographie wurde geändert und eine Weltkugel steht für die Internationalität der News. Für die On Air Gestaltung vertraute ProSieben Austria auf die Münchner Agentur Umbruch, die bereits beim Launch Anfang 2004 für das Design verantwortlich war. Auch erhalten die ProSieben AustriaNews ein neues „Audio-Design“, es wurde eine eigene Signation komponiert und von einem Orchester aufgenommen. So sind die ProSieben AustriaNews auch akustisch unverwechselbar.

Erstmals in Österreich wird ein News-Format aus einem voll digitalen, virtuellen Studio übertragen. Die Technik dafür kommt aus Spanien und wurde in den vergangenen Wochen im ProSieben AustriaNews Studio implementiert. International ist diese Technik bereits state of the art, für Österreich ist es eine technische Innovation.

2night.tv wird Tonight tv
Das erfolgreiche Lifestyle- und Societyformat 2night.tv bekommt einen neuen Namen: Tonight tv. Die Sendung wird in die ProSieben AustriaNews integriert. Dies ist für den Zuschauer bereits am Anfang der ProSieben AustriaNews ersichtlich, wenn Sabine Mord, die weiterhin Tonight tv präsentiert, zusammen mit Thomas Mohr begrüßt. Das Format wird zu einem internationalen Lifestyle-, Trend- und Society-Format ausgebaut, in dem vermehrt internationale Berichte zu sehen sind.

„Nach zweieinhalb erfolgreichen Jahren war es für uns wichtig, in einem politisch spannenden Jahr mit Nationalratswahlen unsere Position als führende News-Sendung im österreichischen Privat-TV vor allem bei den jungen Zuschauern auszubauen“, so Markus Breitenecker, Geschäftsführer von ProSieben Austria, abschließend.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an
Christina Patzl
Marketing & PR ProSieben Austria
Tel.: +43 (1) 368 77 66 - 121
Mail: christina.patzl@prosieben.at


 
Ansprechpartner

Cornelia Doma
Cornelia Doma

Head of Communication

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2608 Kontaktdaten