Pressearchiv 2009

PULS 4 feiert Erfolg“Austria’s next Topmodel auf PULS 4 wieder reichweitenstärkstes Format im Privat TV / Gleich drei Kandidatinnen mussten die Sendung verlassen zum 1. Geburtstag!


Wien, 27. Jänner 2009. Die vierte Sendung von „Austria’s next Topmodel“ auf PULS 4 begeisterte gestern Abend erneut die österreichischen Zuseher/innen. Durchschnittlich verfolgten 126.000 Zuseher/innen Erwachsene 12+ wie Birgit, Christiane und Kordula Ihren Platz in der Sendung räumen mussten, in der Spitze sind das sogar bis zu 191.000 Zuseher/innen. Das entspricht einem durchschnittlichen Marktanteil von 8,9 Prozent bei den 12-49 Jährigen. „Austria’s next Topmodel“ ist damit bei den Erwachsenen 12-49 bereits zum vierten Mal das reichweitenstärkste Format im österreichischen Privat TV im Hauptabend, und das trotz des zusätzlichen neuen Sendeplatzes am Montag. Auch die Begeisterung der jungen Zielgruppe Erwachsene 12-29 Jahre hält an: „Austria’s next Topmodel“ erzielt hier wieder einen sensationellen Marktanteil von 15,7 Prozent.

Wie geht es bei „Austria’s next Topmodel“ auf PULS 4 weiter? Die Antwort am Donnerstag 29.1.2009 um 20:15 Uhr. Ab sofort läuft „Austria’s next Topmodel“ wegen großem Erfolg immer Montag und Donnerstag um 20:15 Uhr exklusiv auf PULS 4.

Und das geschah gestern:
„Als wir am Schluss da gestanden sind, war mir klar, dass ich gehen muss. Ich habe gedacht, ich kippe gleich um“, atmete Kim erleichtert auf, als sie erfährt, bei „Austria’s next Topmodel“ doch eine Runde weiter zu sein. Denn auch diese Woche konnte ihr gutes Foto sie über den schlechten Walk retten. Weniger Glück hatte dagegen Birgit. Bei ihr vermisste die Jury die Energie und die Ausstrahlung und konnte keine Entwicklung sehen. Für die Linzerin hieß es: Koffer packen, aus der Traum!

Bodypainting
Am nächsten Morgen erwartete die Kandidatinnen von „Austria’s next Topmodel“ ein ganz besonderes Fotoshooting. „Es geht wild zu, heute werdet ihr Tiere“, begrüßte PULS 4 Styleexpertin Sabine Landl die verschlafenen Mädchen zum Bodypainting. Schnell wurden die Tiere zugewiesen: Kordula wurde zum Leopard, Christiane zum Pfau, Julia zum Stinktier und Kim zur Gazelle. Constanzia verwandelte sich in ein Pferd, Larissa in eine Schlange, Victoria in ein Chamäleon und Tamara in einen Mistkäfer. „Ich wäre so gerne eine Schlange geworden oder ein anderes schönes Tier“, jammerte Tamara. Kordula wiederum war zwar mit ihrer Auswahl zufrieden, wusste sich die Wahl aber auch gut zu erklären: „Ich glaube, dass der Charakter des Mädchens durch das Tier widergespiegelt wird.“

Unter Anleitung von Lena und den wachsamen Augen von Andrea Weidler mussten die Mädchen dann von Kopf bis Fuß in Farbe gehüllt die richtige Pose zu ihrem Tier finden. „Die Mädchen waren ganz relaxed und haben sich gedacht: Okay, dann bin ich halt nackt. Bei mir war das damals anders. Ich fühlte mich unwohl und wollte nicht, dass mich ganz Deutschland nackt sieht. Deswegen werde ich auch besonders darauf achten, dass man nichts sieht, was man nicht sehen sollte“, erklärte Lena. Während Kim und Victoria bei dem Shooting wieder einmal punkten konnten, stießen Constanzia und Tamara schnell an ihre Grenzen. Constanzia blockierte und brauchte mit 45 Minuten am längsten für ein gutes Foto. Tamara wiederum hatte nicht genug Muskelkraft um ihre Posen lang genug halten zu können.

I’m going deeper underground
Die Begeisterung der Mädchen hielt sich in Grenzen, als sie am nächsten Morgen statt in einer Limousine von Fahrzeugen von Wien Kanal abgeholt wurden. Doch Ausreden waren fehl am Platz, die Mädchen mussten sich in die Unterwelt Wiens quälen. Vor allem für Christiane, die unter Platzangst und Spinnenphobie leidet, stellte dies eine extreme Überwindung dar. Gemeinsam mit dem international erfolgreichen Topmodel Domenique Melchior ließ Alamande die Kandidatinnen erst einmal Probe-Posen. „No more jokes. Ich kann nicht mehr sanft sein“, warnte der sonst so gutmütige Catwalktrainer. Für das große Posing-Battle teilte er die Mädchen in zwei Gruppen: Kim, Christiane, Larissa und Julia versus Kordula, Constanzia, Victoria und Tamara. Für den perfekten Untergrund-Look war Maybelline-Jade Make-up Artist Boris Entrup zur Stelle. „Der Look wird heute etwas Edgar Wallace, ein bisschen Krimi und natürlich verrucht“, verriet Boris. Für die Challenge selbst wurden die Mädchen in ein Kanalbecken abgeseilt, von ihren Gruppen angefeuert und von Alamande und Domenique beurteilt. „Das war eine tolle Leistung, sie haben sich echt weiterentwickelt“, war Boris von den Mädchen begeistert. Ein zusätzliches Fotoshooting gewann die Gruppe rund um Tamara. Und das an einem ganz besonderen Ort. Denn plötzlich erschien Lena im Scheichkostüm und rief: „Ihr fliegt nach Dubai!“

36 Grad und es wird noch heißer
Vom kalten Österreich ins heiße Dubai! Tamara, Constanzia, Victoria und Kordula konnten ihr Glück kaum fassen und genossen ihre Suite im Kempinski Hotel mit privatem Butler in vollen Zügen. An Room Service, Massagen, eine Desert Safari und Sonnenschein am Pool hätten sich die Mädchen leicht gewöhnen können. Und auch ihr Bikini-Fotoshooting in der Präsidenten Suite hielt alle Versprechen. Kein Wunder, dass sich die Mädchen nur schwer von ihrer Auszeit trennen konnten…

Doch zurück in Wien erwartete sie eine ebenso tolle Überraschung. Eltern und Geschwister waren aus ganz Österreich angereist um ihre Lieben zu überraschen und ihnen bei der anstehenden Entscheidungsshow die Daumen zu drücken. Mit ihren Eltern als Rückhalt wurde den Kandidatinnen deshalb auch etwas mehr abverlangt als üblich. Sie mussten nicht nur am Laufsteg und mit ihren Fotos punkten, sondern auch ihr schauspielerisches Talent unter Beweis stellen. Dazu mussten sie jeweils ein Adjektiv und ein Verb ziehen und die Wörter wie etwa „schüchtern schminken“ und „glücklich essen“ umsetzen. Kim konnte zwar mit ihrer Darstellung von „traurig Schifahren“ nicht überzeugen, hatte aber wieder einmal ein tolles Foto. „Trotzdem sind dir die anderen meilenweit voraus“, merkte Lena an. Besonders unzufrieden war Andrea mit Larissa: „Du bist eine mediale Zeitbombe. Das, was du immer wieder sagst, lässt mich erschaudern“, rügte die Agenturchefin. Auch die anderen Mädchen mussten sich harter Kritik stellen. Christiane fehlte die Energie, Tamara war nicht durchtrainiert genug, Julia sollte ihr Gesicht entspannen, Constanzia die Konzentration behalten und Victoria sollte endlich auch andere Facetten zeigen. Besonders schlimm traf es Kordula. Mit ihrer Aufgabe „sexy zu singen“ war die Tirolerin heillos überfordert, verkrampft und brach in Tränen aus.

Aus für Kordula und Christiane
Spannend wurde es bei der Entscheidung dann zwischen drei Mädchen. Denn nicht nur eine musste dieses Mal ihre Koffer packen, gleich für zwei Kandidatinnen war der Traum, „Austria’s next Topmodel“ zu werden, ausgeträumt. „Kordula, Christiane und Constanzia, für uns ist im Moment keine von Euch „Austria’s next Topmodel“, hielt Lena die Spannung. Doch während die Jury noch weiter an Constanzia glaubt, gaben sie bei Christiane und Kordula auf. „Christiane ist immer noch das kleine süße Mädchen vom Bauernhof, sie macht keine Fortschritte mehr und auch Kordula hat sich nicht mehr gesteigert und andere haben sie mittlerweile überholt“, erklärte Lena.

Wie geht es bei „Austria’s next Topmodel“ auf PULS 4 weiter? Die Antwort am Donnerstag 29.1.2009 um 20:15 Uhr. Ab sofort läuft „Austria’s next Topmodel“ wegen großem Erfolg immer Montag und Donnerstag um 20:15 Uhr exklusiv auf PULS 4.

"Austria's next Topmodel"- Folge 4
Wiederholung: Samstag 31.1.2009 um 14:20 Uhr auf PULS 4


"Austria's next Topmodel" – alle Infos unter topmodel.puls4.com

Das ist Glamour. Das ist PULS 4.

PULS 4 – Österreichs viertes Fernsehen mit Live Magazinen und News, Live Talks, Live Events sowie Spielfilmen und Serien aus Hollywood. PULS 4 spricht urbane, selbstbewusste und mobile Menschen an. Empfangbar ist PULS 4 in jedem guten Kabelnetz, via Digitalen Satelliten, über DVB-T in allen Landeshauptstädten und Umgebung sowie mobile am Handy via DVB-H.

Quelle: AGTT / GfK: TELETEST / pc#tv –26.1.2009 / Daten vorläufig gewichtet
Österreich gesamt / Alle Ebenen / ZG 12-49, ZG 12-29. ZG 12+


Rückfragen:
Christina Patzl
Unternehmens- und Programmkommunikation PULS 4
+43 [0]1/368 77 66-121
christina.patzl@sevenonemedia.at





 
Ansprechpartner

Cornelia Doma
Cornelia Doma

Head of Communication

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2608 Kontaktdaten