Bauer sucht Frau

Bauer sucht Frau, Mittwoch, 3. Oktober 2018, 20.15 Uhr bei ATV

Kraftlackl Georg startet in die Hofwoche und begrüßt seine ersten beiden Bewerberinnen. Sein Urteil ist schnell klar: „Eine pack ich überhaupt nicht, zur anderen fühle ich mich hingezogen!“ Ein famoser Start für unterhaltsame Hofwochen. Auf Alfreds Hof ist die Liebe eingezogen, er hat mit Iris seine Traumfrau gefunden. Gefunkt hat es auch bei Corbinian und seiner letzten Kandidatin Alina. Doch da biegt plötzlich die bereits ausgeschiedene Alexandra nochmal ums Eck und feiert ein grandioses Comeback. „Bauer sucht Frau“ ist eben immer für Überraschungen gut.


Wien, 2. Oktober 2018. Nach dem größten „Bauer sucht Frau“-Kandidaten der Geschichte, darf nun auch der Stärkste seine Bewerberinnen kennenlernen. Bodybuilder und Niederösterreicher Georg freut sich auf die Bewerbungen und hat sich für die Auswahl der Hofdamen seinen Bruder an die Seite geholt, und der weiß: „Das Aussehen ist bei der Auswahl ganz klar im Vordergrund.“ Mann hat die Qual der Wahl, doch am Ende fällt die Entscheidung auf drei besonders hübsche Mädls: Jacqueline, Steffi und Katrin. „Ich hoffe, dass sie es alle Drei ernst meinen und nicht nur ins Fernsehen wollen“, meint er und holt sich zusätzlich Rat von Mama. Ob der dem feschen Niederösterreicher helfen wird? Denn Steffi, Jacqueline und Katrin haben den Konkurrenzkampf bereits eröffnet. Blöd nur, dass Mann zumindest von einer Kandidatin nach nur wenigen Minuten abgeneigt ist: Steffi. „Sie ist ein liebes Mädchen“ ABER „zu impulsiv, laut und künstlich.“
Südtiroler Albert sieht heute auch genauer hin: „Dass ich das Badengehen mit einem Hintergedanken verbinde, um die Mädls im Bikini zu sehen, ist wirklich nur eine Mutmaßung!“ Was für ein Schelm, aber „die Zeit drängt“ und der 33-Jährige will die Chance richtig nutzen. Albert bittet Tasmin um ein Zweiergespräch, um sie besser verstehen und kennenlernen zu können. Die fesche Musikerin gibt zu, eher der introvertierte Typ zu sein. Sie fühlt sich mit der Konkurrenzsituation inmitten der anderen Mädels noch überfordert. Endlich allein mit Albert zeigt sie ein anderes Gesicht und schafft es spielend, dem Südtiroler mit ihren Reizen und ihrer geheimnisvollen Art den Kopf zu verdrehen: „Die könnte mich schon aus meinem Konzept werfen und das macht sie auch“, gesteht er. Ob Tasmin wohl Favoritin Sandra ihren Stand abspenstig macht!? Das letzte Wort ist diesbezüglich noch nicht gefallen, denn Albert holt sich Ex-„Bauer sucht Frau“-Kandidat und damit Sandras Bauer Nummer 1 zur Hilfe: „Jetzt mach ma mal einen kleinen Treuetest, hau dich richtig zu. Weil dir tuts nicht weh und mir tust an Gfalln.“
In Tirol liegt Liebe in der Luft: Ziegenzüchter Alfred und seine Iris sind bis über beide Ohren verliebt und genießen die gemeinsame Zeit alleine in vollen Zügen. Es wird gekuschelt, geküsst: „Er ist eine starke Schulter zum Anlehnen und genau das wünsche ich mir bei einem Mann“, schwärmt die 26-Jährige und fügt an: „Die Schmetterlinge im Bauch fliegen weiter“. Denn Alfred wünscht sich, dass sie noch ein wenig bleibt. Alfred und Iris haben sich gesucht und gefunden. Wie wird es wohl für das Traumpaar weitergehen? Er gibt sich sicher: „Sie ist meine Traumfrau, ich hätte mir nicht gedacht, dass es so etwas gibt, aber mit ihr kann ich mir eine Zukunft vorstellen.“
Eine böse Überraschung gibt es für Rinderzüchterin Johanna. Denn Bewerber Michi hat sich klammheimlich in der Nacht vom Hof geschlichen. Und das Ganze aus purer Eifersucht! Per Whatsapp gesteht er: „Ich habe mich nicht wie ein Gentlemen verhalten“. Neben Konkurrent Alex hat er sich offenbar als klarer Verlierer gesehen. Der ist wiederum wenig über Michis Abgang traurig und nutzt die Zeit, um der Single-Bäuerin zu beweisen, dass er zu ihr passen würde. Bei einer romantischen Kutschenfahrt ins Kornfeld kommen sich die beiden endlich auch näher …
Traute Zweisamkeit ist Steirer Corbinian und seiner Auserwählten Alina nicht vergönnt. Denn beim entspannten Nachmittagsplausch stürmt die bereits in Ungnaden abgereiste ehemalige Konkurrentin Alexandra wieder ins Zimmer. „Ich habe mein Dirndl vergessen und habe ma dacht, ich bleib einfach noch auf einen Kaffee.“ Corbinian passt das gar nicht. Es kommt zu einem kurzen Wortgefecht zwischen Corbinian und Alexandra, bevor diese ein zweites Mal das Feld räumt. Nun steht dem frisch gebackenen Liebespaar niemand mehr im Weg und Corbinian und Alina brechen zu einem romantischen Picknick am Fluss auf. Dort wird geschmust und gebusserlt und der Blick in die gemeinsame Zukunft gerichtet.
Anpacken, heißt es heute für die Hofdamen von Erich. Denn die vielen Tiere am Hof müssen gefüttert und die Ställe ausgemistet werden. Erich erklärt, wie es geht, dann sind Roswitha (63) und Walburga (57) an der Reihe, ihre bäuerlichen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Doch damit nicht genug. Der 63-Jährige hat noch einen „Harmonietest“ in Petto: „Das könnte der nächste Mosaikstein, um herauszufinden, ob meine Traumfrau dabei ist.“ Also wird gemeinsam durch die Gegend gekugelt … Am Abend lädt der Hüne Erich seine beiden Hofdamen in ein nahegelegenes Tanzlokal ein.







 
Ansprechpartner

Sophie Degenfeld
Sophie Degenfeld

PR Manager

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2606 Kontaktdaten