Blaulicht-Formate

ATV-Serie „Einsatz Live“ nach Zuschauererfolg um vier weitere Folgen verlängert

Bei „Einsatz am Samstag“ ist „Einsatz Live“ seit acht Folgen immer samstags zur Primetime Fixprogramm bei ATV. Die letzte Folge von „Einsatz Live“ am 2. März erreichte einen Marktanteil von 6,5 Prozent (E12-49) mit Spitzen von bis zu 147.000 ZuseherInnen (E12+). Durchschnittlich 4,6 Prozent der 12- bis 49-Jährigen sowie 87.000 ZuseherInnen (E12+) verfolgten in den bisherigen acht Folgen die spannende Arbeit der österreichischen Einsatzkräfte. Aufgrund des Zuseher-Erfolgs wird die Sendung um vier weitere Folgen verlängert.


Wien, 5. März 2019. Egal ob Bundesheer, Rettung oder die Polizei – ATV ist hautnah mit dabei, wenn die österreichischen Einsatzkräfte zur Tat schreiten und zeigte in bisher acht Folgen in „Einsatz Live“ immer Samstag um 20.15 Uhr die spannendsten Einsätze. Ein durchschnittlicher Marktanteil von 4,6 Prozent (E12-49) sowie 87.000 ZuseherInnen (E12+) ließen sich die Sendung nicht entgehen. Auch bei den jungen Frauen im Alter von 12 bis 29 Jahren erreicht das Einsatz-Format einen Marktanteil von durchschnittlich 5,6 Prozent, in Folge 4, am 2. Februar waren es sogar 12,5 Prozent (in der letzten Folge am 2. März waren es 10,4 Prozent). Die letzte Folge am vergangen Samstag erreichte erstmals einen Marktanteil von 6,5 Prozent (E12-49) mit bis zu 147.000 ZuseherInnen (E12+). Im Vergleich zum 4. Quartal 2018, steigerten sich die Eigenproduktionen in der Zeitschiene von 20.15 bis 22.15 Uhr von 4,0 Prozent Marktanteil (E12-49) auf 4,3 Prozent. Der neue Eigenproduktions-Samstag begeistert somit immer wieder die ZuseherInnen. Aufgrund dieses Erfolges sind vier weitere Folgen von „Einsatz Live“ geplant.

Bisher begleitete ATV die Flugrettung Martin 1 St. Johann im Pongau, die Sondereinheit WEGA, die Landesverkehrsabteilung Wien, die Landesverkehrsabteilung Niederösterreich, das Verkehrsunfallkommando, die Berufsrettung Wien, das Bundesheer (Militärkommando Steiermark, Hubschrauber Alouette III, Fliegerhorst Aigen im Ennstal, Hubschrauber-Crew inklusive lawinensprengbefugten Soldaten) sowie Mitglieder der örtlichen Lawinenkommissionen bei der Arbeit.

Auch die Sonderreportage „Schneechaos in Österreich“, die am 26. Jänner ausgestrahlt wurde und das österreichische Bundesheeres im Kampf gegen die Schneemassen zeigte, erreichte einen Marktanteil von 5,9 Prozent (E12-49) und 121.000 ZuseherInnen (E12+).
Die Ergebnisse zeigen, dass „Einsatz am Samstag“ beim TV-Publikum gut ankommt. Aufgrund der positiven Resonanz werden schon Gespräche mit weiteren Einheiten in sämtlichen Bundesländern geführt.


"Einsatz Live"

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) ATV




 
Ansprechpartner

Victoria Abulesz
Victoria Abulesz

Junior PR Manager

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2607 Kontaktdaten