Balkan-Hochzeiten

Balkan-Hochzeiten, Donnerstag, 15. März 2018, 20.15 Uhr bei ATV

Hasan führt im 10. Bezirk ein Brautmodengeschäft. Er findet viele Gemeinsamkeiten bei Hochzeiten, egal in welcher Religion sie begangen werden oder welche Nationalitäten heiraten: "Egal, ob man aus Afrika, Türkei oder Europa kommt - alle Frauen wollen eine Prinzessin sein." Und alleine bis zu 30 türkische Hochzeiten finden in Wien und Umgebung an den Wochenenden statt. Hochsaison ist Herbst und Winter. Es gibt also für Hasan genug zu tun und für die ATV-Kameras genügend zu beobachten.


Wien, 13. März 2018.
In dieser Folge wird die Hochzeit der Afghanin Madja begleitet. Für sie war wichtig, sich einen Mann aus ihrem Kulturkreis zu suchen: "Die Türken harmonieren mit den Afghanern. Mit Männern aus anderen Ländern könnte ich als Afghanin nicht zusammen sein. Auch nicht mit Österreichern - zu viele Meinungsverschiedenheiten." Und so wird sie heute den Türken Onur heiraten. Sie feiern eine gemischtkulturelle Hochzeit. Für ihn als Türken sind viele Gäste wichtig. Madja: "Bei den Türken ist es so: Je mehr Gäste du hast, umso beliebter bist du." Deshalb muss die Hochzeit immer groß, manchmal günstig sein. Bei Afghanen wird bspw. auch aufs Essen mehr Wert gelegt und so sagt Onur: "7.000 kostet mich heute alleine das Essen. Da könnte man bei Türken eine ganze Hochzeit dafür machen." Im Saal herrscht bei Madja und Onur strenges Alkoholverbot. Doch draußen vor der Türe haben findige Gäste ihre Whiskeyflaschen gebunkert, sie meinen entschuldigend: "Ab einem gewissen Alter ist jeder gläubig, doch in jungen Jahren kann man sich noch was erlauben."

Im 22. Wiener Gemeindebezirk steigt heute die Hochzeit vom serbischen Manuel und seiner Roma-Braut Tatjana und er hat Großes vor: "Der Bräutigam und die Braut - das ist halt ihr Tag. Von Eins Nachmittag bis acht Uhr Früh wird da gefeiert." Und Tanzen steht bei der Feier im Mittelpunkt, denn "je mehr tanzen, desto mehr Freude - das ist wichtig". Für Manuels Vater Djordjevic versteht es sich von selbst, dass er für die Hochzeit aufkommt, denn "so hat es mein Vater gemacht, so mache ich es". Und so wird groß zur Hochzeit eingeladen, alleine zu den engsten Verwandten zählen 150 Personen. Und Manuel schätzt sich glücklich, dass sein Vater alles bezahlt, denn man kann "sicher mit 50.000 Euro rechnen". Ein Haus in Serbien bekommt er als Geschenk obendrauf.

Die junge Ivanna hat sich als Wedding-Planerin auf Balkan-Hochzeiten spezialisiert. Heute begleitet sie Raphaela und Vlado, die eine kroatische Hochzeit feiern wollen, zum Besichtigungstermin bei der Kirche. Pater Vladimir wird die Trauung vollführen und meint: "Bei einer kroatischen Hochzeit muss auch unbedingt die kroatische Fahne dabei sein, sonst ist sie nicht gültig." Und auch in puncto Geographie ist er gewitzt: "Der Balkan beginnt in Wien."







 
Ansprechpartner

Christoph Brunmayr
Christoph Brunmayr

PR Manager ATV

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2619 Kontaktdaten