Bauer sucht Frau

Bauer sucht Frau – Die neuen Bauern, Mittwoch 30. Mai 2018, 20.15 Uhr bei ATV

"Größer und stärker denn je", findet Arabella die Kandidaten der 15. Staffel "Bauer sucht Frau". Und sie hat recht, denn mit Bodybuilder Georg ist sicher der kräftigste Bauer, mit dem 2,07-Meter-Hünen Erich definitiv der größte Bauer der Sendungsgeschichte dabei. Nicht zu vergessen Bäuerin Johanna, die eine Rinderzucht mit mehr als 100 Stück Vieh und 70 Hektar Land bewirtschaftet. Die ATV-Erfolgssendung geht also mit hervorragenden Kandidaten in die Jubiläumsstaffel und es versteht sich von selbst, dass 15 an der Zahl präsentiert werden: 13 Bauern, eine Bäuerin und ein Stadtmadl versuchen diesmal ihr Glück und hoffen durch Arabellas Zutun auf die große Liebe. Diesen und nächsten Mittwoch werden sie vorgestellt.


Wien, 28. Mai 2018. Arabella rückt wieder aus, um den Bauern die große Liebe zu finden und weiß: "Nicht nur die Damen sollten die Vorstellungsfolgen nicht verpassen. Mit Bäuerin Johanna und Stadtmadl Lara präsentieren sich auch der Männerwelt zwei Kandidatinnen." Kein Berg ist ihr zu hoch, kein Tal zu eng - sie kämpft sich den Weg zu den Bauern durch und findet sich auf prächtigen Bauernhöfen, herrlichen Almen und gar einem Agrar-Freizeitpark wieder. Arabella präsentiert bei "Bauer sucht Frau" eben nicht nur Landwirte auf Liebessuche, sondern auch die schönsten Flecken Österreichs. Und Südtirols - denn mit Albert ist wieder mal ein Kandidat aus dieser Gegend dabei. Gleich fünf Kandidaten stellt Oberösterreich, darunter auch die Bäuerin. Aus der Steiermark präsentieren sich zwei Bauern der Damenwelt, außerdem kommt aus Graz das Stadtmadl, das einen Bauern sucht. Niederösterreich und Kärnten stellen jeweils zwei Bauern. Salzburg und Tirol einen Bauern.

Ob schüchtern oder draufgängerisch, verschwiegen oder vorlaut, traditionell oder modern - die Bauern sind offen für die Liebe und suchen einen Partner für die Zukunft. Zumeist auch, um eine Familie zu gründen und vor den Traualtar zu treten. Gleich "zwei, drei, vier, fünf Kinder" wünscht sich beispielsweise der 28-jährige Martin aus Oberösterreich. Auch der 30-jährige Christian aus Kärnten sieht vor seinem inneren Auge bereits seine Kinder vorm Haus in der Wiese spielen. Und bei ihm könnte es schnell gehen, denn er "glaubt an die Liebe auf den ersten Blick". Die quirlige Johanna will jedenfalls noch was erleben und mit ihrem Zukünftigen auch die Welt entdecken, denn Fernreisen sind ihr großes Hobby. Seine Freizeit verbringt der muskulöse Georg gerne im Fitnessstudio, früher hat er sogar an Bodybuilding-Bewerben teilgenommen, die meiste Zeit findet man ihn aber auf seinen Feldern. Wenns nach ihm geht, in nächster Zeit mehr mit seiner Freundin im Bett. Und, dass die Charaktere so verschieden sind, macht auch das Erfolgsgeheimnis der Sendung aus, wie Arabella verrät: "Bauer sucht Frau ist auch in Staffel 15 erfolgreich, da die Liebe ständig neue Geschichten schreibt und kein Ablaufdatum hat."

Arabella kann eine tolle Mischung an Charakteren präsentieren und Single-Frauen und -Männer sind aufgerufen sich zu bewerben. Bis spätestens Mitte Juli ist Zeit, seinem Bauern, der Bäuerin oder dem Stadtmadl des Herzens zu schreiben. Am einfachsten über ATV.at/bauersuchtfrau per Online-Formular, wo auch gleich Fotos und Videos mitgesendet werden können. Wer lieber ein Email schreibt, schickt seine Bewerbung an bauersuchtfrau@atv.at.

Nun steht also die 15. Staffel an, bisher haben sich durch die Sendung acht Paare das Ja-Wort gegeben, ein weiteres tritt demnächst vor den Traualtar. Außerdem haben neun Babys von "Bauer sucht Frau"-Paaren das Licht der Welt erblickt. Und die Sendung ist nicht nur im zwischenmenschlichen Bereich ein Erfolg: Durchschnittlich 237.000 Seher haben die letzte Staffel Mittwoch für Mittwoch verfolgt, was einem Marktanteil von 10,7 % bei den 12- bis 49-Jährigen entspricht. Und damit ist "Bauer sucht Frau" nicht nur die am längsten laufende Sendung von ATV, sondern auch die erfolgreichste.

Die Bauern der ersten Vorstellungsfolge:

Martin - der charmante Jäger
28 Jahre
1,85 m
85 kg
Schütze
Oberösterreich
"Ich hätte gerne eine liebevolle Frau und zwei, drei, vier, fünf Kinder"
Martin führt einen Hof mit 100 Stück Vieh, darunter 40 Milchkühe mit Nachzucht und reinrassige Duroc-Schweine. Die Hofarbeit teilt er sich mit seinen Eltern und Großeltern, nebenbei arbeitet er auch noch als Totengräber. Am Hof stehen insgesamt drei Häuser, seine Eltern haben ein eigenes, seine Wohnung befindet sich im Haus der Großeltern. Neben diesem Grundstück und den Stallungen gehören weitere 40 Hektar zum Anwesen.
Martin ist ein geselliger Mensch, der gerne ausgeht und sich mit Freunden trifft. Er spielt Ziehharmonika, ist auch oft beim Wandern oder Radfahren in der Natur zu finden, besitzt außerdem den Jagdschein. Seine Freunde bezeichnen ihn als verlässlichen, hilfsbereiten und treuen Menschen. Er arbeitet viel und gerne, hat sich in der Vergangenheit zu wenig Zeit für die Beziehung genommen.
Er sucht eine Partnerin mit einem großen Herzen, die mit ihm durch dick und dünn geht. Er möchte mal Kinder haben und gerne eine Familie gründen. Perfekt wäre, wenn sie ab Mitte Zwanzig ist, schlank und keine Wienerin mit Gesichts-Piercings und grünen Haaren.

Georg - der muskulöse Ackerbauer
34 Jahre
1,84 cm
98 kg
Widder
Niederösterreich
"Unter den harten Muskeln steckt ein weicher Kern"
Georg betreibt einen Ackerbaubetrieb mit 60 Hektar und baut von Zuckerrüben über Raps, Weizen und Soja alles Mögliche an. Außerdem züchtet er Schafe. Sein Hof ist 2000 Quadratmeter groß – doch dort wohnen nur seine Eltern, er selbst hat sich ein paar Hundert Meter entfernt ein eigenes Haus gebaut.
Wie man sieht, ist Georg sehr sportlich. Neben dem offensichtlichen Fitnesstraining, heizt er auch gerne mit dem Rennrad durch die Gegend und hält in seinem Hobbyfussballverein das Tor sauber. Seine Muskeln setzt er auch bei der Freiwilligen Feuerwehr ein, außerdem engagiert er sich als ehrenamtlicher Rettungssanitäter.
Über "Bauer sucht Frau" sucht er nun eine dunkelhaarige, sportliche Sie, die nicht größer als er sein sollte. Er liebt bodenständige Frauen, keine "abgehobenen Prinzessinnen". Sie sollte Familienmensch sein und eventuell auch mal im Betrieb mitanpacken können. Georg hat noch keine Kinder, die Betonung liegt auf „noch“.

Erich - der hünenhafte Naturfreund
60 Jahre
2,07 m
115 kg
Krebs
Oberösterreich
"Ich suche keine Lebensabschnittspartnerin, sondern die Frau fürs restliche Leben"
Erich führt einen landwirtschaftlichen Freizeitpark in Oberösterreich. Dort ist Erich Geschäftsführer und hegt und pflegt die landwirtschaftlichen Nutzgärten und –tiere. Früher war er Volleyballer und holte als Spieler und Trainer den Staatsmeistertitel. Danach arbeitete er als Trainer des Nationalteams, bevor er umsattelte, Agrarökonomie studierte und seinen Traum verwirklichte.
In seinem Park gibt´s für die Besucher viel zu erleben, für Erich viel zu tun. Neben den Nutzgärten, gilt es die Wollschweine, Alpakas, Schafe, Ziegen, Hasen, Gänse, Hühner und Enten zu versorgen. Außerdem werden auch Attraktionen wie eine Hummelflugschanze, Rollschlitten, Tret-Karts und Schaufelradboote geboten. Die Früchte, die seine Nutzgärten abwerfen, verarbeitet Erich zu Säften und Marmeladen. Sein Wissen über alte Gartenpflanzen, bzw. natürliche Schädlingsbekämpfung gibt er in Vorträgen und Kursen weiter.
Erichs Beziehungen hielten meist zwischen fünf und sieben Jahren, doch irgendwann schlich sich der Alltag ein. Der Freizeitparkbesitzer hofft über "Bauer sucht Frau" die große Liebe für den Lebensabend zu finden. Sie sollte ehrlich, aktiv, unternehmungslustig sein und ihr Leben mit ihm in seinem 300 Jahre alten Bauernhäuschen mitten in der Natur genießen wollen.

Albert - der moderne Südtiroler
33 Jahre
1,74 m
69 kg
Wassermann
Südtirol
"Flippige Frisur, Tattoos und Piercings machen interessant"
Albert ist mehr Manager, denn Bauer. Auf seinem Hof werden Äpfel und Weintrauben angebaut. Weiters besitzt er ein modernes Almwirtshaus am Fuße des berühmten Rosengartens in den Dolomiten, in der tirolerische Gerichte neu interpretiert werden.
Zu seinem Betrieb gehören auch ein Wald und Almwiesen. Auf diesen steht auch sein Almwirtshaus. Albert zieht alle Fäden in der Land- und Gastwirtschaft. Er selbst wohnt nicht am Bauernhof, sondern in einem eigenen Haus.
Der Südtiroler hat sich in den letzten Jahren sehr in die Arbeit gestürzt, möchte sich nun aber wieder mehr Zeit nehmen, um zu leben. Seine große Leidenschaft gilt dem Golfen, er spielt gerne schon am frühen Morgen eine Runde und nimmt auch an Turnieren teil. Außerdem besitzt er einige Motorräder sowie einen Oldtimer und nimmt an Rennen teil. Sehr gerne geht er auch fein Essen und genießt seine Abende in guten Restaurants.
Trotzdem sucht Albert kein braves Frauchen: Er liebt Tattoos und Piercings, seine Zukünftige darf ihre Extravaganz gerne nach außen tragen – solange es ihre wahre Persönlichkeit ist und nicht bloß aufgesetzt. Sie soll flexibel und eigenständig sein, Freude an Obstanbau und Gastronomie haben und mit beiden Beinen im Leben stehen.

Johanna - die abenteuerlustige Rinderzüchterin
31 Jahre
1,60
Waage
Oberösterreich
"Ich bin 1,60 m – doch in der Kürze liegt die Würze"
Johanna führt eine Bio-Mutterkuhhaltung mit 110 Stück Charolais-Rindern und 72 Hektar Ackerbau und Grünland. Das Futter für die Tiere wird biologisch selbst angebaut. Der Betrieb ist seit 300 Jahren in Familienhand, Johanna hat den Hof bereits von ihrem Vater übernommen. Im Haus wohnen mehrere Generationen, doch die 31-Jährige hat ihre eigene Wohnung.
Die Biobäuerin ist lebensfroh, unternehmungslustig und reisefreudig. Wenn am Hof weniger zu tun ist, zieht es sie mit dem Rucksack nach Asien oder Südamerika. Sie kocht mit Begeisterung und Leidenschaft und hat von ihren Fernreisen viele Rezepte mitgebracht. Musik spielt in ihrem Leben eine wichtige Rolle, Johanna singt im Chor und man trifft sie im Sommer auf Festivals.
Sie sucht einen Mann, der Wert auf sein Äußeres legt und weiß, wie man mit Frauen umgeht. Er sollte tierliebend und reisefreudig sein, wenn er dann noch tanzen kann, ist er perfekt. Eins ist jedoch klar: Ein Macho, der eine Haushälterin sucht, ist bei ihr falsch.

Martin - der rasante Ranger
48 Jahre
1,76 m
77 kg
Fische
Steiermark
"In einer Beziehung gibt’s Höhen und Tiefen - aber man betrügt den anderen nicht"
Martin ist Forstwirt, besitzt einige Schafe, betreibt eine Hasenfarm und Forstwirtschaft.
Der Steirer ist ein absoluter Naturbursche, der am liebsten im Freien und in seinen Wäldern ist. Seinen Hof bezeichnet er als Ranch und dort lebt Martin grundsätzlich alleine. Doch seine Freunde kommen oft zu Besuch, immerhin verfügt die Ranch über eine voll ausgestattete Partyhütte, wo gefeiert und getanzt wird. Seine Kinder kommen ihn an den Wochenenden besuchen und mit ihnen wird natürlich was unternommen. Stillsitzen gibt’s bei Martin nicht, ob Heimwerken oder Schwimmen im angrenzenden Bach – Action ist angesagt.
Und dafür sucht er nun eine Frau. Ein Couchpotato ist bei ihm falsch, sie muss Feuer haben und mit ihm mithalten können. Sie darf durchaus mollig sein, nur kein Hungerhaken, und soll ihn mit einem schönen Lächeln betören.

Christian - der heimatverbundene Bergbauer
30 Jahre
1,86 m
87 kg
Krebs
Kärnten
"Ich glaube an Liebe auf den ersten Blick"
Christian ist Biobauer und führt einen Mutterkuhbetrieb sowie eine Forstwirtschaft. Außerdem vermietet er eine Ferienwohnung, die sich ebenfalls am Hof befindet. Er hat den Hof von seinen Eltern übernommen, die zwar noch dort leben, ihn aber gänzlich frei arbeiten lassen.
Zudem renoviert Christian gerade liebevoll ein weiteres Bauernhaus, das zum Anwesen gehört. Dabei versucht er Altholz einzusetzen, um den Charme des Hauses zu erhalten. An seiner vielen Arbeit sind schon Beziehungen zerbrochen. Um den Kopf freizubekommen, geht Christian gerne in den Wald: Er ist nicht nur Jäger, sondern auch Jagdaufseher und generell ist die Jagd seine große Leidenschaft. Wenn er sich sportlich austoben will, startet er seine Motocross oder schnappt sein Snowboard.
In Sachen Frauen bevorzugt der Kärntner keinen speziellen Typ. Sie sollte eher schlank sein, ein freundliches Wesen und ein hübsches Gesicht haben. Und zum Thema Kinder sagt er: "Klar! Ich möchte sehr gerne welche."

Die Bauern der zweiten Vorstellungsfolge von nächstem Mittwoch:
Wolfgang - der ungebändigte Scherminix, 30 Jahre, Oberösterreich
Alfred - der lässige Ziegenzüchter, 33 Jahre, Tirol
Toni – der tierliebe Skilehrer, 40 Jahre, Salzburg
Andreas - der gutmütige Feuerwehrmann, 41 Jahre, Niederösterreich
Bernhard - der gestandene Mondseer, 35 Jahre, Oberösterreich
Philipp - der fröhliche Jungbauer, 23 Jahre, Kärnten
Corbinian - der lebenslustige Steirer, 27 Jahre, Steiermark
Lara - das Grazer Stadtmadl, 21 Jahre, Steiermark














 
Ansprechpartner

Christoph Brunmayr
Christoph Brunmayr

PR Manager ATV

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2619 Kontaktdaten