Bauer sucht Frau

Bauer sucht Frau, Mittwoch, 19. September 2018, 20.15 Uhr bei ATV

Der Steirer Corbinian weiß bereits, dass seine Zukünftige unter seinen drei Kandidatinnen ist. Spannende Sache - nur welche Kandidatin wird die Glückliche sein? Mit Alexandra jedenfalls wird fleißig übers Rammeln diskutiert. Die Mama von Südtiroler Albert hat bereits eine klare Favoritin. Sie wünscht sich die hübsche Sandra an der Seite ihre Sohnes. Ungebetene Hilfe von außen soll auch Erich bekommen: Seine Bewerberin Petra legt ihm die Karten, womit der Bauer wenig anfangen kann …


Wien, 17. September 2018.

Albert kann sein Glück nicht fassen, als er seine Damen empfängt: "Ein Knaller nach dem anderen!" Und auch die Damen sind begeistert, wie beispielsweise Anna bestätigt: "Mein Typ ist er voll." Untereinander gönnen sich die Damen Albert jeweils nicht, wie Sandra über Konkurrentin Anna einen draufsetzt: "Ich kann mir nicht vorstellen, dass Albert sowas sucht." Doch auf der Suche ist Albert wirklich und zwar ganz ernsthaft. Schon beim Kennenlernen schneidet er das Thema Familie an. Alberts Mama hat indes schon eine Favoritin auserkoren: "Sandra würde ich gut an seiner Seite sehen." Na, ob das der Sohnemann auch so sieht? Er ist zwar von ihr begeistert, doch war sie schon letzte Staffel mit dabei, hatte sich damals für Frauenschwarm Michael aus Tirol beworben. Wie das noch weitergeht?

Bei Erich offenbart sich in dieser Folge, dass er sich eine Hexe eingeladen hat. Petra aus Wien hat ein drittes Auge, legt Karten, macht Engelarbeit und kann vieles sehen. Auch eine rosige Zukunft für sich und Bauer Erich? Das werden die Karten zeigen, denn diese will sie ihm heute legen. Naturwissenschaftler Erich ist mehr als skeptisch, macht der Höflichkeit halber aber mit. Trotzdem meint er anschließend: "Sie ist sicherlich jemand mit viel Freizeit." Man sieht ihm an, wie er innerlich mit Petra abschließt. Ein gutes Zeichen für die beiden anderen Bewerberinnen Burgi und Roswitha? Wenn nur jemand die Karten legen könnte …

Corbinian ist überzeugt, dass bei einer der drei Bewerberinnen seine zukünftige Freundin dabei ist. Nur welche? Die Tirolerin Alina und Wienerin Sabrina gestehen sich, dass sie beide interessiert sind. Sabrina hat gerade ihr Studium abgeschlossen, somit wäre nun "ein idealer Zeitpunkt" für einen neuen Lebensabschnitt. Und Alina redet sogar schon vom "herziehen". Doch inzwischen ist Corbinian mit der dritten Bewerberin Alexandra im Hasenstall. Die beiden haben sehr viel Spaß mit den Hasen und als das Gespräch auf den Rammler geleitet wird, genießt Corbinian Alexandras Zweideutigkeiten sichtlich. Doch war da nicht was mit "kein Sex vor der Ehe" bei Alexandra?

Während Ziegenzüchter Alfred im Stall die Tiere versorgt, durchstöbern seine Bewerberinnen sein Zimmer. Dabei entdecken sie nicht nur ein Hawaiihemd und Bade-Lederhose, sondern auch die Turntables des Hobby-DJs. Klar, dass er alles vorführen muss. Somit wird’s im gewagtem Outfit zu heißen Drum-and-Bass-Sounds laut. Am Zimmer des Bauern findet Kandidatin Anna nicht so Gefallen: "Ist eine typische Junggesellenbude." Alfred wiederum scheint ebenfalls nicht mehr alles durch die rosarote Brille zu sehen. Über eine Kandidatin sagt er: "Die ist genauso ein Typ, den ich eigentlich nicht will." Wen meint er? Eventuell Iris, die sich durchaus Hoffnungen macht? Sie tanzt ihren Bauern an, doch der reagiert nicht. Hat er es nicht bemerkt oder ist er Tanzmuffel?

Johannas Kandidaten bangen, wer heute nach Hause muss. Alle sind interessiert, fühlen sich bei Johanna wohl. Da heute Feldarbeit ansteht, werfen sich ihre Bewerber extra ins Zeug. Alex scheint weiterhin zum Favoritenkreis zu zählen, darf den Traktor fahren. Als Johanna fragt, wer sich vorstellen könnte bei ihr zu leben, kommt von Alex wie aus der Pistole geschossen ein "Ja". Wie steht Vegetarier Hansi zu dem Plan?










 
Ansprechpartner

Christoph Brunmayr
Christoph Brunmayr

PR Manager ATV

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2619 Kontaktdaten