ATV

NEU: ATV mit moderiertem Wetter ab 2. März

Wetteroffensive bei ATV: Manuel Kelemen startet als neuer Wettermoderator durch und bringt ab 2. März das moderierte Wetter auf den ATV-Bildschirm zurück. Der studierte Meteorologe wird unmittelbar vor "ATV Aktuell" um 19.20 Uhr aktuelle Wetterprognosen präsentieren sowie den ZuseherInnen komplexe Wetterphänomene näherbringen.


Wien , 27. Februar 2020. Die Klimathematik ist aus den Köpfen der ÖsterreicherInnen nicht mehr wegzudenken. Umfragen im Zuge der Nationalratswahlen 2019 zeigen deutlich: der Klimawandel ist bei den ÖsterreicherInnen längst Thema Nummer 1. Dem gesteigerten Interesse am Klimawandel, aber auch den Auswirkungen auf das Wetter, möchte ATV gerecht werden und bietet ab dem 2. März 2020 seinen SeherInnen werktäglich ein moderiertes Wetter.

Präsentiert wird das "ATV Wetter" künftig vom studierten Meteorologen und langjährigen "ATV Wetter"-Redakteur Manuel Kelemen (38). Montags bis freitags, unmittelbar vor der erfolgreichsten Nachrichtensendung im Privat-TV "ATV Aktuell" um 19.20 Uhr, wird Kelemen dem TV-Publikum die top-aktuelle Wetterprognose ins Wohnzimmer liefern. Zudem wird der gebürtige Wiener in der Sendung den ZuseherInnen auch komplexe Wetterphänomene und Wetterextreme anschaulich und verständlich erklären.

Thomas Gruber, ATV-Geschäftsführer: "Klima ist mittlerweile völlig zu Recht zum Trendthema avanciert und das 'ATV Wetter' ist zudem seit Jahren ein relevantes und reichweitenstarkes Format der 'ATV Aktuell'-Redaktion. Für uns ist es daher der richtige Zeitpunkt, um unserem 'ATV Wetter' ein Gesicht zu verleihen und mit Meteorologe Manuel Kelemen topaktuelle Wetterprognosen zu liefern und Wetterphänomene zu erklären. Ich freue mich daher, dass durch die geplante Offensive das 'ATV Wetter' ein noch stärkerer Anker vor 'ATV Aktuell' wird."

Manuel Kelemen, ATV-Meteorologe: „Jedes Smartphone sagt einem mittlerweile, wie das Wetter wird. Gleichzeitig geht aber das Gefühl für das 'Normale' in unserer Gesellschaft verloren. Wir messen Frühsommertemperaturen im Hochwinter und überall ist zu hören, wie super-toll das nicht sei. Genau da setzen wir vom 'ATV Wetter' an. Wir wollen zur Sensibilisierung beitragen. Lobeshymnen zu Hitzewellen wird es bei mir nicht geben! Schon seit längerem haben wir mit dem ATV-Klimaspiegel ein Feature in unseren Sendungen implementiert, das anzeigt, ob es zu warm oder zu kalt für die Jahreszeit ist. Diesen Weg werden wir konsequent fortsetzen und im Q2/20 in Zusammenarbeit mit der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik weiter ausbauen.“

Insgesamt sahen 5,8 Millionen ZuseherInnen beziehungsweise 78 Prozent der Bevölkerung zumindest eine "ATV Wetter" Sendung im vergangenen Jahr (*WSK).

Neben dem moderierten "ATV Wetter" wird es auch weiterhin die bekannten Wetter-Sendungen auf ATV und ATV2 sowie den Schwesternsendern ProSieben Austria, SAT.1 Österreich, SAT.1 Gold Österreich, kabel eins Austria, kabel eins Doku Austria, ProSieben MAXX Austria und sixx Austria geben.

Das "ATV Wetter" mit Wetter-Meteorologen Manuel Kelemen ab 2. März unmittelbar vor "ATV Aktuell", montags bis freitags, um 19.20 Uhr

*WSK: Der weiteste Seherkreis enthält alle ZuschauerInnen, die zumindest 1 Minute konsekutiv das ATV Wetter im Jahr 2019 auf einem Sender der P7S1P4-Gruppe gesehen haben. (E12+).


Manuel Kelemen

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) ATV/ Moni Fellner


Manuel Kelemen

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) ATV/ Moni Fellner



ATV Wetter

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) ATV


Thomas Gruber

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) ATV/ Ernst Kainerstorfer





 
Ansprechpartner

Victoria Abulesz
Victoria Abulesz

Junior PR Manager

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2607 Kontaktdaten