Abenteuer Straße

Gefährliche Pannen und wahre Autoschätze bei "Abenteuer Straße", morgen um 21.15 Uhr bei ATV

In der neuen Ausgabe von "Abenteuer Straße" hat Michael, der seit sieben Jahren Pannenfahrer ist, gleich zwei gefährliche Einsätze auf der Autobahn zu bewältigen. Außerdem sind die ZuseherInnen hautnah mit dabei, wenn die Oldtimer-Abteilung des Dorotheums einen rund 370.000 Euro teuren Jaguar aus dem Jahr 1937 durch Wien zu einer Versteigerung transportiert.


Wien, 10. Juli 2020. Pannenfahrer Michael aus Gmunden wird zu zwei gefährlichen Einsätzen auf der stark befahrenen A1-Westautobahn gerufen. "Auf der Autobahn schauen wir, dass wir innerhalb von 30 Minuten bei der Person, die eine Panne hat, eintreffen", erklärt der erfahrene Pannenfahrer. Einem Urlauber ist der Reifen seines voll beladenen Anhängers geplatzt. Nur durch Glück konnte er einen Unfall verhindern. Nun ist er auf Michaels Hilfe angewiesen, dem sich die Frage stellt: Reifen wechseln, oder Abschleppen? Bei Michaels zweitem Einsatz, wird der Pannenfahrer zu dem Auto eines jungen Steirers am Pannenstreifen gerufen. Das Auto wurde auf der Überholspur plötzlich langsamer, bevor der Motor schließlich ganz aufgab.

Außerdem begleitet ATV die ASFINAG Traffic Manager Michael und Andreas bei einer Ausfahrt über die A4, wo sie prompt auf eine gefährliche Situation stoßen. Zwei Autos stehen an einer Ausfahrt und blockieren den Fahrstreifen.

Tankwart Peter betankt am Walserberg täglich rund 500 Autos. Dabei ist ihm schon einiges untergekommen – bei ATV plaudert er aus dem Nähkästchen. Außerdem wirft die Reportage einen exklusiven Blick in die überwachte Halle der Abschleppfirma PAUK, die auch auf die Verwahrung von beschlagnahmten Autos spezialisiert ist. Hier stehen derzeit Fahrzeuge im Wert von zwei bis drei Millionen Euro. Der Chef der Filiale zeigt den ATV-ZuseherInnen seine Schätze.

Die Oldtimer-Abteilung des Dorotheums lässt einen Jaguar aus dem Jahre 1937 vom Ausstellungsraum im Palais im ersten Bezirk zur Oldtimer-Sammlung nach Vösendorf transportieren – der auf rund 370.000 Euro geschätzte Rennwagen soll versteigert werden.




Oldtimer

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) ATV





 
Ansprechpartner

Victoria Abulesz
Victoria Abulesz

Junior PR Manager

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2607 Kontaktdaten