Pfusch am Bau

Gefluteter Keller bei "Pfusch am Bau", morgen ab 20.15 Uhr bei ATV

"Wir haben schon gedacht, dass es uns bald die Donau bei der Tür hereinzieht", erklärt Herr Reiner Günther Nussbaum bei "Pfusch am Bau". Denn seit Jahren kämpft Herr Reiner mit Feuchtigkeitsproblemen in seinem Keller.


Wien, 13. November 2019. Der Traum vom eigenen kleinen Bungalow entpuppte sich für Frau Marianne Hinterhofer in Frankenburg am Hausruck als Albtraum. Sie investierte 240.000 Euro. Nach dem Sommerurlaub passierte auf der Baustelle so gut wie nichts mehr. Frau Hinterhofer ist verzweifelt. "Ich habe schlaflose Nächte, denn ich stehe da und habe keine Wohnung. Meine Wohnung habe ich verkauft und das Haus ist nicht fertig". Die letzte Hoffnung ist EU-Bausachverständiger Günther Nussbaum. Nach Ankunft beginnt er mit einem Rundgang. Lange braucht er nicht, bis er den ersten Mangel feststellt.

Mit Feuchtigkeitsproblemen hat Herr Reiner aus Fürstenfeld zu kämpfen. Er bewohnt ein kleines Häuschen, das seine Mutter Mitte der 90er errichtet hat. Im Jahr 2000 zeigten sich erste Feuchtigkeitsprobleme im Türbereich. 2018 wurde es allerdings problematisch, als nach starken Regenfällen im Keller das Wasser knöchelhoch stand. "Wir haben uns gedacht, dass es uns bald die Donau bei der Tür hereinzieht", erklärt Herr Reiner. Es wurde allerdings ein Dichtbeton-Keller errichtet. Erste Untersuchungen konnten die Fehlerquelle nicht ausfindig machen. Günther Nussbaum geht mit dem Geologen Michael Hitzenberger auf Spurensuche.






 
Ansprechpartner

Victoria Abulesz
Victoria Abulesz

Junior PR Manager

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2607 Kontaktdaten