Pfusch am Bau

Horrorschimmel bei „Pfusch am Bau“, morgen ab 20.15 Uhr bei ATV

„Ja leck mich am Schimmel. Ist das ein Brandschaden, oder was?“, fragt Nussbaum bei Begutachtung von Frau Hübners Schimmel-geplagter Wohnung bei „Pfusch am Bau“ schockiert.


Wien, 6. November 2019. Günther Nussbaum eilt morgen nach Grödig zu Frau Hübner, die seit Jahren unter dem Schimmelbefall in ihrer Wohnung leidet. Auch gesundheitliche Probleme haben sich schon bei Frau Hübner bemerkbar gemacht, denn sie leidet an Asthma. Unterstützt von Schimmel-Expertin Cornelia Pfaller geht der EU-Bausachverständige dem Schimmel in Frau Hübners Wohnung auf den Grund. Schnell wird klar, dass es sich hier um eine lebensbedrohliche Wohnsituation handelt. Kann Herr Nussbaum Frau Hübner weiterhelfen?

Im niederösterreichischen Kilb benötigt Karl Riesenberger die Hilfe von Günther Nussbaum. Er hat sich 2018 mit seiner Lebensgefährtin dazu entschlossen, 300.000 Euro in den Bau eines Hauses mit drei Wohneinheiten zu investieren. Eigentlich sollte das Haus schon längst fertig sein, doch seit Monaten steht noch der Rohbau, in den es hineinregnet. Nach dem ersten Besuch des Bausachverständigen fällt das Fazit allerdings nüchtern aus: Nicht nur falsche Dämmplatten, sondern auch Fenster- und Türhöhe seien zu nieder. Weitere Fehlerquellen werden entdeckt.






 
Ansprechpartner

Victoria Abulesz
Victoria Abulesz

Junior PR Manager

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2607 Kontaktdaten