Pressearchiv 2009

ProSiebenSat.1-Gruppe: erfolgreiches Jahr 2009


Wien, 30. Dezember 2009. Die ProSiebenSat.1 Austria-Gruppe kann das Jahr 2009 erfolgreich abschließen. Gesamt erreicht die Gruppe im Jahresschnitt einen Marktanteil bei den Erwachsenen 12-49 Jahre von 17,4 Prozent. Das sind 10 Prozent mehr als noch im Jahr 2008 (Vergleich 2008: 15,8 Prozent). Damit ist ProSiebenSat.1 die stärkste private Gruppe in Österreich und mittlerweile mehr als halb so stark wie der ORF.

Stärkstes Wachstum innerhalb der Gruppe von über 66 Prozent zeigt der jüngste Sender PULS 4 mit 2,3 Prozent Marktanteil in 2009 (versus 1,4 Prozent 2008). ProSieben Austria kann seinen Marktanteil gegenüber dem Vorjahr weiter ausbauen und ist mit 6,7 Prozent weiterhin beliebtester Privat TV Sender bei 12-49. Auch kabel eins austria steigert seinen Marktanteil gegenüber 2009 und kommt auf 3,3 Prozent bei 12-49. SAT.1 Österreich ist bei E 12+ auch 2009 der meistgesehene Private und kommt auf 5,7 Prozent Marktanteil.

PULS 4 Rekordjahr 2009
PULS 4 kann nach dem Senderstart 2008 auf ein erfreuliches Jahr 2009 zurückblicken. Im Gesamtjahresschnitt liegt PULS 4 bei 12-49 bei 2,3 Prozent. Das sind mehr als 66 Prozent Steigerung gegenüber 2008 (Vergleich 2008: 1,4 Prozent). Bei den Erwachsenen 12+ liegt PULS 4 im Jahresschnitt bei 2,0 Prozent und kann sich auch um 69 Prozent versus Vorjahr steigern. Die erfreulichen Steigerungen lassen sich über das gesamte Jahr erkennen: so kann PULS 4 vom ersten zum zweiten Halbjahr seine Marktanteile in den beiden Zielgruppen kontinuierlich aufbauen. Im 4. Quartal erreicht PULS 4 sogar 2,5 Prozent Marktanteil bei 12-49.

Ebenfalls ein Rekord für PULS 4: am 1. Oktober 2009 bricht PULS 4 den Privat TV Rekord. Die UEFA Europa League erreicht mit dem Spiel Celtic Glasgow gegen Rapid Wien auf PULS 4 im Schnitt über die erste Halbzeit 389.000 Zuseher/innen E 12+ und 19,0 Prozent Marktanteil bei 12-49. Damit brach PULS 4 zu diesem Zeitpunkt sogar einen Rekord im Privat TV in Österreich.

Die TOP 3 TV-Highlights 2009 auf PULS 4:

ProSieben Austria Marktführer bei 12-49
ProSieben Austria überzeugt auch im Jahr 2009 die Zuseher/innen und ist einmal mehr beliebtester privater TV-Sender bei den 12-49-Jährigen. 2009 liegt ProSieben Austria bei einem Marktanteil in dieser Zielgruppe von 6,7 Prozent und zeigt auch gegenüber dem Vorjahr eine erfreuliche Steigerung (Vergleich 2008: 6,5 Prozent).

Die TOP 3 TV-Highlights 2009 auf ProSieben Austria:

SAT.1 Österreich mit Rekorden 2009
SAT.1 Österreich ist einmal mehr Marktführer bei den Erwachsenen 12+, kommt 2009 auf einen Jahresschnitt von 5,7 Prozent und kann sich gegenüber dem Vorjahr steigern (Vergleich 2008: 5,4 Prozent). Bei den Erwachsenen 12-49 kommt SAT.1 Österreich auf 5,1 Prozent Jahresschnitt.
Rekorde bringt SAT.1 Österreich einmal mehr König Fußball. Am 17.9.2009 sahen 352.000 Zuseher/innen E 12+ die UEFA Europa League SK Rapid Wien gegen Hamburger SV [SAT.1 gesamt in Österreich 400.000 Zuseher/innen]. Das entspricht einem Marktanteil bei 12-49 von 19,4 Prozent.

Die TOP 3 TV-Highlights 2009 in SAT.1 Österreich:

kabel eins austria deutliche Steigerungen 2009
Auch kabel eins austria kann 2009 mit einem erfreulichen Rückblick abschließen. Im Jahresschnitt kommt kabel eins austria auf 3,3 Prozent Marktanteil bei den Erwachsenen 12-49 (Vergleich 2008: 2,7 Prozent) und kann damit seinen Marktanteil um knapp 20 Prozent steigern. Auch bei den Erwachsenen 12+ zeigt sich eine Steigerung im Vergleich zu 2008 von 1,9 Prozent auf 2,3 Prozent in 2009.

Die TOP 3 TV-Highlights 2009 bei kabel eins austria:


Quelle: AGTT / GfK: TELETEST / pc#tv 1.1.-27.12.2009 / 1.1. bzw. 28.1.-31.12.2008 / vorläufig gewichtet: 24.12. –27.12.2009

PULS 4, ProSieben Austria, ProSieben gesamt [A+D], Sat.1 Österreich, Sat.1 gesamt [A+D], kabel eins austria, kabel eins gesamt [A+D]; alle Ebenen


Rückfragen:
Christina Patzl
Unternehmens- und Programmkommunikation
+43 [0]1/368 77 66-121
christina.patzl@sevenonemedia.at


 
Ansprechpartner

Cornelia Doma
Cornelia Doma

Head of Communication

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2608 Kontaktdaten