Bauer sucht Frau

Letzte Folge der 14. Staffel, Bauer sucht Frau, Mittwoch, 17. Jänner 2018, 20.15 Uhr bei ATV

Die allerletzte Folge dieser Staffel steht an und natürlich kommt das Beste zum Schluss: Liebesgeständnisse und hitzige Gespräche bestimmen das Finale. Während sich die einen ihre Liebe mit Ringen bzw. einem Lied gestehen, kommt es für manche beim Abschlussgespräch dick. Vor allem Stadtmadl Martina und der Frauenschwarm der Staffel, Michi aus Tirol, stellen sich emotionalen Gesprächen. Und: lief da etwas zwischen dem Stadtmadl und dem Tiroler Bauern? Arabella Kiesbauer blickt also ein letztes Mal auf die überaus erfolgreiche Staffel zurück. Im Schnitt sahen 237.000 Seher mittwochs die Sendung, der durchschnittliche Marktanteil bei den 12- bis 49-jährigen Sehern lag bei 10,6 %.


Wien, 16. Jänner 2018. Stadtmadl Martina weiß, dass es eine hitzige Aussprache vor sich hat und entert deswegen mit den Worten "Hilft ja nix" an der Seite von Arabella den Raum. Ihre ehemaligen Bewerber Philipp, Johannes und Hannes haben mit ihr ein Hühnchen zu rupfen. Johannes enthüllt, dass Martina ihn am Vorabend der Verkündung küsste. Deswegen war er sich auch sicher letztendlich ihr Favorit zu werden. Doch sie entschied sich für Hannes. "Ich hatte schon eine Zeitlang daran zu nagen", gibt Johannes zu. Doch auch Hannes hatte nicht lange Freude mit Martina: "Sie hatte eine Woche Urlaub, doch da ist sie zu einem anderen Bauern nach Tirol gefahren." Eine Neuigkeit, die bis dato niemand wusste. Und Ja – Frauenschwarm Michael, der Hallodri dieser 14. Staffel, war Ziel von Martinas Reise. Was vor Ort geschah und was Michael zu diesem Outing sagt, erfährt man in der Sendung. Und auch Michi selbst hat im Finale seine Aussprache mit den ehemaligen Bewerberinnen. Von fünf Frauen sind drei erschienen und diese haben ihm schon im Vorfeld den Kopf gewaschen. Deswegen läuft das Gespräch eher glimpflich für den Womanizer ab. Doch bei der Rückblende gibt Jeannine zu, dass ihr "die Szene im Heu definitiv weh getan hat". Die Finalistin Tanja und ihr Michael haben sich auch nach der Hofwoche besucht. Ein gemeinsames Wochenende brachte Klarheit über die Gefühle. Was daraus wurde? Sendung schauen.

Harald hatte sich in seiner Hofwoche in Dana verliebt und hoffte, dass er die romantischen Gefühle am Abschlussevent wieder aufleben lassen kann. Und auch Dana schien nicht abgeneigt, nur etwas zu schnell war ihr der Bauer: "Harald möchte alles: Heiraten, Kinder – gleich, sofort und überhaupt." Doch auf der abendlichen Party überschlugen sich die Ereignisse. Zumindest, wenn man der Gerüchteküche Glauben schenken darf. Harald hat die Nacht nicht allein verbracht, hat die blutjunge 18-jährige Sabrina mit in sein Zimmer genommen. O-Ton: "Die hat mir schon im Fernsehen gut gefallen." Und dass, obwohl er auf der Hofwoche die 20-jährige Maria mit "zu jung" nach Hause schickte. Aufregung im Puradies in Leogang. Doch Arabella bringt Klarheit in die Sache und klärt auf. Und auch Sabrina nimmt zu den Gerüchten Stellung.

Auch Urban nützte die Party, um eine Bekanntschaft zu machen. Er gewann ebendiese 20-jährige Maria von Harald für sich. "Die Maria ist eine liebe, bodenständige. Das finde ich super, weil ich auch so bin", ist er begeistert. Und auch sie ist vom Steirer sehr angetan, zieht schon am nächsten Tag in seine Hütte. Urbans ehemalige Bewerberin Ximena räumt gerne ihren Platz und will dem jungen Glück nicht im Wege stehen. Im finalen Gespräch kommt raus, dass Urbans Bewerberin Fay in der Hofwoche eigentlich schnell abreisen wollte. Fay: "Ich fühlte mich dort nicht wohl, wollte einfach nur weg." Das bringt für Urban, der mit Fay in der Hofwoche einfach nicht warm wurde, das Fass zum Überlaufen …

Schafzüchter Manuel hat sich für seine Kathi etwas überlegt und den örtlichen Hufschmied aufgesucht. Doch natürlich soll kein Hufeisen seine Kathi zieren, sondern ein Ring – ein selbstgemachter. Und diesen übergibt er seiner Freundin am Ende der Sendung mit den Worten: "Wir hatten Höhen und Tiefen, aber von nun an soll es nur noch Höhen geben." Nicht die einzige Liebeserklärung dieser Sendung, denn auch Bergbauer Günter hat mit Eli die große Liebe gefunden und sie singt ihm nicht nur ein Lied, sondern haucht danach auch noch: "Ich wollte dir mit dem Lied sagen, wie sehr ich die lieb habe. Ich möchte dir hiermit sagen, dass du dir zu 1000 Prozent meiner Liebe sicher sein kannst." Welch romantisches Ende für eine herausragend unterhaltsame Staffel.









 
Ansprechpartner

Christoph Brunmayr
Christoph Brunmayr

PR Manager ATV

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2619 Kontaktdaten