Pfusch am Bau

Nussbaum kämpft gegen den Oberpfusch, morgen ab 20.15 Uhr bei ATV

„Was wir da drinnen haben, ist zum Blumen gießen, oder kann man einem geisteskranken Bauunternehmer um die Ohren hauen“, zeigt sich Nussbaum bei „Pfusch am Bau“ um 20.15 Uhr bei ATV über den Zustand von Familie Pietschs Heim im kärntnerischen Viktring schockiert. Leider weist nicht nur der Keller zahlreiche Mängel auf.


Wien , 30. Oktober 2019. Das Ehepaar Pietsch ist verzweifelt. In Viktring, einem kleinen Ort in der Nähe von Klagenfurt, hat es insgesamt fast eine halbe Million Euro in ein Ziegelmassiv-Haus investiert. Bereits drei Mal stand der Keller des neuen Hauses unter Wasser. Die Grabungsarbeiten im Garten führten dazu, dass aus der grünen Wiese eine Mondlandschaft wurde. Ein generelles Problem dürfte sein, dass der Boden unter dem Haus sehr lehmig ist und das Abfließen des Wassers nach Regen verhindert.
Deshalb rufen sie EU-Bausachverständigen Günther Nussbaum zu Hilfe. Dieser zeigt sich über die fehlerhafte Bauweise mehr als schockiert: „Das ist schon der Supergau, wie es hier aussieht. Die Kellerabdichtung ist mangelhaft. Sie sind da schon fertig, da müsste man alles wegreißen. Außerdem gibt es Dach- und Fassadenprobleme.“





 
Ansprechpartner

Victoria Abulesz
Victoria Abulesz

Junior PR Manager

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2607 Kontaktdaten