Pressearchiv 2002

SevenOne Media Austria - Sender mit positiver Entwicklung im ersten Tertial

ProSieben ist Nummer Eins bei jungen Zusehern im Privat-TV, SevenOne Media Austria bietet Sender mit günstigsten TKPs


Wien, 15. Mai 2002. Die erfolgreiche Performance der Sender von SevenOne Media Austria hält an. "Es freut uns, dass wir mit unseren Sendern dem Werbemarkt auch in den ersten Monaten 2002 ein optimales Angebot liefern können. ProSieben ist konstant Favorit der jungen Zuseher - dies zeigt sich in den Marktanteilen, wie auch bei den Beliebtheitswerten. Umso erfreulicher ist diese Performance, als unser Pricing der Werbwirtschaft die günstigsten TKPs in Österreichs TV-Markt bietet," erläutert Stefanie Bleil, stellvertretende Geschäftsführerin von SevenOne Media Austria, die Entwicklung von Jänner bis April 2002.

ProSieben ist bei den jungen Zusehern (E 12-29) Nummer Eins unter den Privat-Sendern - mit 14,3 % Marktanteil. An zweiter Stelle folgt RTL mit 10,4 %. Auch in der werberelevanten Zielgruppe (E 12-49) liegt ProSieben mit
9,0 % Marktanteil vor RTL mit 8,8 % und Sat.1 mit 6,9 %.

Erfreulich auch die Beliebtheit des Senders: Laut TV Media-Sendertest benoten 47 % der Österreicher ProSieben mit "sehr gut" und "gut". Davor liegen nur die Sender des ORF. Bei den jungen Zusehern verdeutlicht sich das Image-Hoch noch stärker: 60 % des Publikums unter 30 Jahren vergeben Bestnoten für ProSieben - damit liegt der Sender an erster Stelle ex aequo mit ORF1 und vor den übrigen Privat-TV-Sendern. (Quelle: TV Media Nr. 20,11.-17. Mai 2002, Seite 42).

Gleichzeitig bietet SevenOne Media Austria durch ausgewogenes faires Pricing die günstigsten TKPs. Sat.1 schafft mit 11,40 € pro Tausend Kontakte für einen 30-Sekunden-Spot den preiswertesten Zugang zur werberelevanten Zielgruppe (E12-49), gefolgt von Kabel 1 mit 13,35 € auf Platz zwei und ProSieben mit 13,40 € auf Platz drei. Unter 14 € spielt hier nur noch RTL II mit 13,56 € eine Rolle. Es folgen RTL mit 17,27 € und ATV mit 23,88 €. Über 30 € liegen S-RTL mit 36,10 € und ORF2 mit 39,40 €. Teuerster Sender ist ORF1 mit 40,27 €.

Der stärkste Privat-Sender bei den jungen Zusehern (E12-29) ProSieben bietet mit 28,90 € den günstigsten TKP in dieser Zielgruppe für einen 30-Sekunden-Spot. Gefolgt von RTL II mit 32,26 €. Vier von neun Sendern liegen hier deutlich über 100 €: ATV mit 117,74 €, S-RTL mit 120,67 € und ORF1 mit 143,99 €. Teuerster Sender im TKP- Vergleich der jungen Seher ist ORF2 mit 219,64 €.

Sat.1 bietet die günstigsten TKPs bei Erwachsenen gesamt (E 12+). 5,77 € für 30-Sekunden, gefolgt von Kabel 1 mit 6,13 € und RTL mit 9,19 €. Die höchsten TKPs in diesem diesem Segment liefern ATV mit 15,94 €, ORF 1 mit 17,43 € und S-RTL mit 22,57 €.

SevenOne Media Austria vermarktet ProSieben Austria, Sat.1 Österreich, Kabel 1 Austria und VIVAaustria. Die Unit "SevenOne Interactive" bietet die Online-Plattformen ProSieben.at, sport1.at, p2night.tv, schoolbiz.at, zitate.at, hello2day.at und wals.cc.

Sämtliche Angaben zu Zuschauermarktanteilen stammen von der GfK-Fernsehforschung. Basis: Mo-So, 01.01. - 30.04. 2002, 03:00 - 03:00, Österreich, Kabel-HH, Stand: 6. Mai 2002)


 
Ansprechpartner

Cornelia Doma
Cornelia Doma

Head of Communication

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2608 Kontaktdaten