Pressearchiv 2000

Prognose des Werbemarkts bis 2010. Eine Studie der PROGNOS AG, Basel

MEDIAGRUPPE AUSTRIA präsentiert Langfrist-Prognose „Werbemarkt 2010“ Ausgezeichnetes Jahr 2000 für Werbewirtschaft/2010 setzt Online-Werbung 2,6 Milliarden ATS um.


Wien, 21. September 2000. Die Medien werden im Jahr 2010 in Österreich 54,5 Milliarden ATS mit Werbung umsetzen. Davon fließen über 14 Milliarden ATS oder rund 27 Prozent ins Fernsehen. Das sind zentrale Ergebnisse der Studie „Werbemarkt 2010 AUSTRIA (MGA)“, die die Prognos AG, Basel, zum ersten Mal im Auftrag der MEDIAGRUPPE AUSTRIA erstellt hat. Die Studie wurde im Rahmen der Vorstellung der MGA Digital, der neuen Online-Vermarktungs-Unit der MEDIAGRUPPE AUSTRIA, präsentiert. Die Prognose geht von einem durchschnittlichen Wachstum der TV-Werbeinvestitionen von 6,7 Prozent pro Jahr aus. Insgesamt können die klassischen Medien mit einer Wachstumsrate von durchschnittlich 6,4 Prozent jährlich rechnen, wobei jedoch zu berücksichtigen ist, dass die Online-Werbung mit Steigerungsraten von im Schnitt 13,8 Prozent pro Jahr weit überproportional wächst und 2010 einen Umsatz von 2,6 Milliarden ATS erwirtschaften wird. Für die österreichische Gesamtwirtschaft berechnete die Prognos AG ein jährliches Plus des Bruttoinlandproduktes von 4,1 Prozent bei einer Inflationsrate von im Schnitt 1,7 Prozent. Die österreichische Werbewirtschaft wird somit auch in der laufenden Dekade überdurchschnittlich wachsen.

Mittelfristig erreichen die Werbeeinnahmen im Jahr 2004 ein Gesamtvolumen von 37,5 Milliarden ATS, das sind fast 9,5 Milliarden ATS mehr als im laufenden Jahr. Abgesehen von der Online-Werbung wird dabei das Fernsehen die größten Zuwächse verzeichnen, das im Jahr 2004 rund 9,8 Milliarden ATS mit Werbung umsetzen wird. Fernsehen und Online-Werbung sind neben der Kinowerbung die einzigen Mediengattungen, die keine Marktanteile verlieren. Die größten Verluste mit einem Minus von 1,8 Prozentpunkten müssen die Tageszeitungen hinnehmen. Die Online-Werbung ist dabei, sich als Werbeträger zu etablieren und wächst rasant. Bis zum Jahr 2004 werden die Werbeumsätze von derzeit 160 Millionen ATS auf 1,2 Milliarden ATS steigen. Das entspricht einem Marktanteil von 3,2 Prozent. Schon im Jahr 2000 wird Online-Werbung die Kinowerbung überholen, bis 2004 überrundet sie auch die Werbung in Fachzeitschriften. Mittelfristig wird die Werbung aus den Bereichen Internet und E-Commerce eine immer größere Rolle spielen und als Wachstumstreiber des Werbemarktes fungieren.
Neben den Mittel- und Langfrist-Prognosen enthält die Studie auch Aussichten für das Werbejahr 2000. Danach dürfen sich die österreichischen Medien auf ein ausgezeichnetes Werbejahr freuen. Die Prognos AG erwartet für die Werbeträger inklusive Online-Werbung aufgrund der positiven Gesamtentwicklung der Wirtschaft ein Wachstum von 9,3 Prozent auf rund 28 Milliarden ATS brutto. Neben der Online-Werbung, die mit 220 Prozent Plus quasi außer Konkurrenz wächst, sind überdurchschnittliche Zuwächse für Regionale Wochenzeitungen (plus 21,1 Prozent) und das Fernsehen (plus 15,2 Prozent) zu erwarten. Verluste werden die Außenwerbung (minus 10,4 Prozent) und die Klassische Prospekt-Werbung (minus 0,6 Prozent) hinnehmen müssen.


Die Prognose zum österreichischen Werbemarkt wird von der MEDIAGRUPPE AUSTRIA und der Prognos AG zum ersten Mal vorgelegt. Die Studie gibt einen Ausblick auf die Entwicklung des Werbemarktes bis 2004 und einen Langfristausblick auf das Jahr 2010. Schwerpunktthemen bilden die Bereiche Online-Werbung und E-Commerce mit ihren Auswirkungen auf den Werbemarkt und auf die Werbeindustrie. Es ist die einzige Mittel- und Langfrist-Prognose zur österreichischen Werbewirtschaft.
Die rund 90 Seiten umfassende Studie „Werbemarkt 2010 AUSTRIA - Wie E-Commerce die Werbeindustrie verändert“ ist bei der MEDIAGRUPPE AUSTRIA gegen eine Schutzgebühr von 750 ATS online (info@mga.at) oder per Fax: 0043/1/368 77 66 77 zu bestellen.
Die MEDIAGRUPPE AUSTRIA mit Sitz in Wien ist eine Tochter der MEDIAGRUPPE MÜNCHEN, des Werbezeiten-Vermarkters der ProSieben Media AG, Unterföhring. Sie vermarktet mit ihrer Abteilung MGA TV die Sender ProSieben Austria, Kabel 1 Austria, Viva Austria sowie das Outdoor-TV-Medium e:max. Die neue Unit MGA Digital kümmert sich um die Vermarktung von ProSieben.at, SchoolBiz.at und Offerto.at.



 
Ansprechpartner

Markus Breitenecker
Markus Breitenecker

Geschäftsführer

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 0 Kontaktdaten