Pressearchiv 2007

PULS 4 – Österreichs viertes Vollprogramm kommt

ProSiebenSat.1 in Österreich präsentiert im Rahmen der Programmpräsentation „The Big Picture 07“ ihr neuestes Projekt – PULS 4, Österreichs viertes Vollprogramm. PULS 4, der neue Sender für ganz Ö{sterreich ist eine Weiterentwicklung und bundesweite Ausdehnung des bisherigen Wiener Stadtsenders PULS TV.


Wien, 24. September 2007. ProSiebenSat.1 in Österreich präsentiert im Rahmen der Programmpräsentation „The Big Picture 07“ ihr neuestes Projekt – PULS 4, Österreichs viertes Vollprogramm. PULS 4, der neue Sender für ganz Österreich ist eine Weiterentwicklung und bundesweite Ausdehnung des bisherigen Wiener Stadtsenders PULS TV. Wenn am 4. Februar PULS 4 startet, heißt das für die Zuseher/innen aus ganz Österreich täglich mehr als zwölf Stunden eigengestaltetes Programm mit mehr als neun Stunden Österreich-Bezug. Die Positionierung stützt sich auf die Zahl „4“. PULS 4 ist künftig das vierte bundesweite Vollprogramm neben ORF1, ORF2 und ATV und ist der vierte Sender in der Familie von ProSiebenSat.1 in Österreich. Der neue österreichweite Sender ist auf vier Programmsäulen aufgebaut: Live Magazine und News, Live Talks, Live Events sowie Spielfilme und Serien. PULS 4 spricht mit seinem Programm urbane, selbstbewusste und mobile Menschen an. Als integrierte Medienmarke lässt PULS 4 Free-TV mit web 2.0 verschmelzen.

Markus Breitenecker und Martin Blank, Geschäftsführer PULS 4 unisono: „Wir freuen uns sehr auf die spannende Zeit, die nun mit PULS 4, unserem bisher größten Projekt, bevor steht. Besonders stolz sind wir natürlich auf unsere Mannschaft. Insgesamt arbeiten über 150 Personen an PULS 4. Da kommt es auf den Einsatz jedes einzelnen an“.

Übernahme PULS TV
Nach der Übernahme von PULS TV im August 2007 durch ProSiebenSat.1 in Österreich kam es zu einigen Umstrukturierungen im und um den Sender. Ab 4. Februar 2008 wird der auf Wien ausgerichtete Stadtsender erweitert zu einem österreichweiten TV-Sender. Auch in der Geschäftsführung kommt es zu einer Erweiterung. Zum bestehenden operativen Geschäftsführer Martin Blank kommt Markus Breitenecker hinzu.

Die Positionierung
In der Positionierung des neuen Senders PULS 4 spielt die Zahl „4“ eine große Rolle. Markus Breitenecker zur Bedeutung der Zahl „4“: „PULS 4 wird Österreichs viertes Vollprogramm neben ORF 1, ORF2 und ATV und ist der vierte Sender in unserer ProSiebenSat.1-Familie in Österreich. Unser Ziel ist es, den Zuseher/innen künftig so sympatisches Programm zu zeigen, dass sie künftig PULS 4 auch auf Programmplatz vier auf ihrer Fernbedienung einprogrammieren“.

Das Programm
PULS 4 bringt täglich über zwölf Stunden eigengestaltetes Programm mit mehr als neun Stunden Österreich-Bezug. Der Schwerpunkt des Programms liegt bei Live Elementen: Live Magazine, News, Talks und Live Eventübertragungen prägen das Bild des Senders. Zehn eigene News-Sendungen informieren pro Tag über das aktuelle Geschehen in Österreich und der Welt.

Die vier Programmsäulen:
1. Live Magazine und News: 10 News-Sendungen pro Tag, Frühstücks-TV, Vorabend-Magazin, Society TV
2. Live Talks: tägliche Talk-Sendungen
3. Live Events: Live Übertragung von Top Events aus ganz Österreich
4. Spielfilme und Serien: hochwertige Hollywood-Formate und eigenproduzierte Serien aus der ProSiebenSat.1-Welt

Markus Breitenecker: „Eine besondere Rolle in der Programm-Positionierung spielen Live Events. PULS TV hat bereits in den vergangenen drei Jahren gezeigt, dass man Eventübertragungen spannend umsetzen kann. Übertragungen wie der Rosenball 2007 oder das Christina Stürmer Konzert haben bei PULS TV bisher zu erfreulichen Quoten geführt. Künftig sollen Live Events bis zu ein Mal pro Woche stattfinden. Von Wien bis Bregenz – wo etwas passiert, ist PULS 4 vor Ort und berichtet“. Martin Blank ergänzt: „Nach dem Motto „PULS 4 bringt Dich rein“ sollen unsere Zuseher/innen das Gefühl bekommen durch PULS 4 überall dabei sein zu können“.

Die Produktion
Stolz ist man bei PULS 4 auf die innovative und effiziente Produktion der einzelnen Sendungen. Bereits zum Start 2004 hat PULS TV das so genannte „VJ“-System erfolgreich etabliert. Martin Blank erklärt die für Österreich neue Produktionsweise näher: „VJ’s sind Video-Journalisten, die ihre Beiträge selber konzipieren, drehen, Interviews führen und später dann selber schneiden und vertonen. Das ermöglicht uns sehr schnelle Reaktionszeit auf aktuelle Geschehnisse, da nicht zu jedem Ereignis mehrere Redakteure gleichzeitig mitgeschickt werden können. Natürlich müssen wir unsere Produktionsprozesse für PULS 4 ausweiten. Seit einigen Wochen bilden wir 30 zusätzliche VJ’s aus, die dann in den Redaktionen der neuen Sendungen Platz finden. Auch räumlich werden wir uns vergrößern. Zu den bestehenden Studio- und Redaktionsräumen im Wiener MuseumsQuartier haben wir 1.000 m² Büroräume ganz in der Nähe gelegen, dazu genommen“.

Die Zielgruppe
PULS 4 spricht mit seinem Programm urbane, moderne und selbstbewusste Menschen zwischen 12 und 49-Jahren an. Martin Blank, Geschäftsführer PULS 4 fasst die Zielgruppe augenzwinkernd zusammen: „Wir machen PULS 4 für Frauen, die wissen, was sie wollen und für Männer, die das gut finden“. Er fügt hinzu: „Uns ist es wichtig, dass wir uns auf einen Lebensstil konzentrieren – nämlich den urbanen Lebensstil. Wir machen mit unserem Programm die Zuseher/innen zu Insidern“.

Die Marke
PULS 4 setzt mit seinem äußeren Erscheinungsbild in der Farbe pink Akzente. PULS 4 soll für die Zuseher/innen inspirierend, innovativ, interaktiv und in-Style sein.

Technische Verbreitung
Ebenfalls seit August 2007 ist für PULS TV die digitale Verbreitung via Satelliten gesichert. Der neue Sender PULS 4 wird also ab 4. Februar 2008 über Kabel-TV, digitalen Satelliten [PULS TV alt ist bereits jetzt via Digi-Sat empfangbar] und vermutlich digitale Terrestrik [DVB-T] empfangbar sein. Ziel ist es, 2008 über eine Million österreichische TV-Haushalte zu erreichen [das entspricht ca. 2,2 Millionen Menschen].

Integrierte Medienmarke
PULS 4 steht als TV Sender nicht alleine. Die neue Homepage verknüpft Free-TV mit web 2.0 und schafft so eine integrierte Medienmarke für die junge Mediengeneration des 21. Jahrhunderts. „Das Online-Pendant von PULS 4 vereint Community-Features für die junge Mediengeneration“, so Martin Blank.
Ab Start des neuen Senders ist PULS 4 über vier Ebenen empfang- bzw. spürbar: on air [im TV], online [im Internet], on the go [mobile via Handy] und on the ground [bei Live Events vor Ort].

Die Senderfamilie
Markus Breitenecker, Geschäftsführer von PULS 4 und ProSieben Austria zu den Vorteilen einer starken Senderfamilie: „Wir verfolgen mit PULS 4 das Ziel erfolgreiches österreichisches Privat-TV zu machen, das sich auch wirtschaftlich rechnet. Mit Unterstützung der starken Senderfamilie ProSiebenSat.1 in Österreich bauen wir auf den Erfolg von PULS 4 als vierter österreichischer TV-Sender. So können zum Beispiel im Bereich Fiction Serien und Spielfilme von der Sendergruppe bezogen werden und Programmsynergien bei Eigenproduktionen geknüpft werden. Besonders wichtig ist die Crosspromotion auf unseren eigenen Sendern, die zur Einführung von PULS 4 als wichtiges Marketing-Instrument eingesetzt wird. Natürlich liegt auch die Vermarktung bei uns im Haus. Als SevenOne Media Austria greifen wir auf die knapp zehn jährige Erfahrung des Unternehmens zurück“.

PULS 4 – Österreichs viertes Vollprogramm ab 4. Februar 2008.

Bildmaterial:
Fotos Markus Breitenecker & Martin Blank

Rückfragen:
Christina Patzl
Presse Café Puls
Tel.: +43 (1) 368 77 66-121
Mail: christina.patzl@sevenonemedia.at





 
Ansprechpartner

Cornelia Doma
Cornelia Doma

Head of Communication

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2608 Kontaktdaten