PULS 24

PULS 24 Exklusiv: Die größte Wahlumfrage des Landes – Abstand zwischen SPÖ und FPÖ vergrößert sich

3.000 Menschen wurden online und per Telefon befragt. Sonntagsfrage: ÖVP: 35%, SPÖ: 22%, FPÖ: 19%, Grüne: 12%, NEOS: 9%, Jetzt: 2% - Gesundheit und Pflege wichtigstes Thema für die WählerInnen


Wien, 13. September 2019. Genauer ist keine Umfrage in Österreich: Karmasin Research&Identity hat 3.000 Menschen in ganz Österreich online und telefonisch befragt, wen sie wählen würden – und liefert verblüffende Zusatzergebnisse. Neben der genauesten Sonntagsfrage wurde erhoben, welche Themen die ÖsterreicherInnen im Wahlkampf wirklich bewegen. Hier kam es zu einer Überraschung: War das Thema Asyl, Migration und Sicherheit bei der letzten Wahl noch hauptausschlaggebend, so spielt es 2019 nur mehr eine untergeordnete Rolle: Gesundheit, Steuerentlastung, Klimaschutz und Wohnen liegen hier nun auf den vorderen Plätzen.

In der Sonntagsfrage liegt die ÖVP mit 35% deutlich voran, der Abstand zwischen SPÖ (22%) und FPÖ (19%) hat sich im Verlauf der letzten Woche von einem auf drei Prozentpunkte erhöht. Die Grünen kommen auf 12%, die NEOS auf 9% und Jetzt Liste Pilz auf 2%.

In der größten Umfrage des Landes wurde erhoben, welche Themen für die Österreicherinnen entscheidend sind. 3.000 Menschen konnten zwischen zehn Themen wie Klimaschutz, leistbares Wohnen, Bildung und Sicherheit entscheiden, aber auch eigene Themen nennen.

Hier hat sich herausgestellt, dass die Wähler dieses Mal ihre Entscheidung an anderen Themen festmachen als noch bei der Nationalratswahl 2017: Während für ÖVP-WählerInnen die Verbesserung des Gesundheitswesens im Vordergrund steht (67%) ist für Anhänger der Grünen und der Liste Jetzt der Klimaschutz an erster Stelle (87% und 77%). Für SPÖ-WählerInnen steht das Thema leistbares Wohnen ganz vorn: 70% sehen dies als wahlentscheidend. 70% der FPÖ-Anhänger sorgen sich hingegen um Sicherheit und Migration und 72% der Neos-Wählerinnen haben des Thema Bildung als oberste Priorität.

Außerdem wurde erhoben, wie sich die Politik laut Wählerempfinden in den letzten beiden Jahren verändert hat: Ist das Interesse an Politik gestiegen? ist der Umgangston rauher geworden? In Punkto Ehrlichkeit ist die Meinung der WählerInnen deutlich: Für 66% ist Politik heute weniger ehrlich als noch vor zwei Jahren.

An der wiederkehrenden Umfrage haben 3.000 Personen ab 16 Jahre repräsentativ für Österreich in einer telefonischen und Onlineumfrage teilgenommen. Die Ergebnisse gibt es jeden Donnerstag um 18:30 Uhr auf PULS 24 in „Die entscheidende Frage mit Sophie Karmasin“. PULS 24 Newsanchor Thomas Mohr und die Geschäftsführerin von Karmasin Research&Identity, Sophie Karmasin, präsentieren jeden Donnerstag, wie Österreich vor der Wahl tickt und welche Partei aus welchen Gründen vorne liegt.

Nächste Woche stehen die möglichen Koalitionen nach der Wahl im Mittelpunkt: Donnerstag, 19.9., um 18:30 EXKLUSIV auf PULS 24


Sophie Karmasin

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) PULS 24




 
Ansprechpartner

Verena Titze
Verena Titze

PR Manager

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2609 Kontaktdaten