Die Nationalratswahl 2019 auf PULS 4

PULS 4 Wahlkampf LIVE: Mehr als 812.000 ZuseherInnen verfolgten die gestrigen Duelle

  • Das Duell Kurz gegen Meinl-Reisinger erreichte gestern einen Marktanteil von 17,9 Prozent (E12-49)
  • Im Schnitt lagen die drei Duelle gestern gesamt bei 11,4 Prozent (E12-49)
  • In Spitzen waren bis zu 263.000 ZuseherInnen mit dabei (E12+)
  • Mehr als 812.000 ZuseherInnen* verfolgten gestern am Abend die Duelle auf PULS 4 (*WSK)


Wien, 17. September 2019. Hitzige Konfrontationen in der Hochphase des Wahlkampfs: Über 812.000 ZuseherInnen verfolgten gestern Abend die Wahlduelle auf PULS 4 (*WSK). Das erste Duell Sebastian Kurz und Werner Kogler erzielte 8,1 Prozent Marktanteil (E12-49) mit 180.000 ZuseherInnen (E12+).

Danach erhöhte sich der Marktanteil auf 10,2 Prozent (E12-49) beim Duell Werner Kogler und Beate Meinl-Reisinger. Das "Finale" mit Sebastian Kurz und Beate Meinl-Reisinger steigerte sich weiter auf 17,9 Prozent Marktanteil und rund 187.000 ZuseherInnen im Schnitt (E12+). Fast jeder vierte männliche TV-Zuseher (E12-49) sah dieses Duell mit 23,1% Marktanteil.

In Spitzen sahen bis zu 263.000 ZuseherInnen (E12+) die gestrigen Duelle auf PULS 4.

Zitate des Abends:

Sebastian Kurz im Duell mit Werner Kogler

"Die größten Unterschiede gibt es wahrscheinlich in der Migration, in der Integration. Ich sehe bei dem Thema keine Annäherung, weil ich werde meine Meinung da nicht ändern"

Beate Meinl Reisinger im Duell mit Werner Kogler

„Ich möchte keine Neuauflage von Ibiza, dass wieder die Neigungsgruppe Rechtsextremismus und Korruption in der Regierung vertreten ist, ich will aber auch keine mittelgroße Koalition mit der SPÖ wo dann wieder nichts passiert.“

Sebastian Kurz im Duell mit Beate Meinl-Reisinger

„Es gibt inhaltliche Unterschiede, aber sicherlich auch im Stil den einen oder anderen Unterschied.“

*WSK: Der weiteste Seherkreis enthält alle ZuschauerInnen, die zumindest 1 Minute konsekutiv die gestrigen Wahlduelle inkl. Analyse auf PULS 4 gesehen haben. (E12+).





 
Ansprechpartner

Stephanie Woloch
Stephanie Woloch

Junior PR Manager

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2617 Kontaktdaten