Blaulicht-Formate

Spannende Razzien und verunglückte Paragleiter bei „Einsatz am Samstag“, ab 20.15 Uhr bei ATV

„Wiedersehen macht Freude“ heißt es diesen Samstag bei „Einsatz Live“ ab 20.15 Uhr bei ATV. Denn die Beamten der Landesverkehrsabteilung halten ein Fahrzeug an, das sie vor rund einem Monat bereits für eine Kontrolle aus dem Verkehr gezogen haben. Im Anschluss eilen die Einsatzkräfte bei „Die Flugretter“ ab 21.15 Uhr einem abgestürzten Paragleiter zu Hilfe.


Wien, 22. März 2019. Im Leben sieht man sich bekanntlich immer zweimal, doch ob das auch im Fall von einem Autolenker und zwei Polizisten zutrifft, ist fraglich. Denn die Beamten machen in Wien Margareten erneut Bekanntschaft mit einem Lenker, den sie bereits vor einem Monat kontrolliert haben. Bei der ersten Kontrolle konnten bereits einige Mängel festgestellt werden, die eine saftige Strafe in der Höhe von 600 Euro zur Folge hatten. Doch der Autofahrer nimmt das Wiedersehen gelassen. Ob das auch so bleibt?

In dieser Folge ist auch die Wiener Berufsrettung zu sehen, die in den ersten Bezirk eilt. Denn in der U-Bahn-Station am Stephansplatz ist eine Touristin aus Albanien beim Betreten der Rolltreppe gestürzt. Der Grad ihrer Verletzungen ist unklar und auch die Kommunikation gestaltet sich, aufgrund der Sprachbarriere, mehr als schwierig.

Die WEGA wird von der Finanzpolizei zur Unterstützung bei einer Amtshandlung gerufen. Es geht um eine Razzia in einem amtsbekannten Glücksspiel-Lokal im 16. Wiener Gemeindebezirk. Die WEGA-Kräfte umstellen das Lokal. Was wohl das Ergebnis sein wird?

Im Anschluss geht bei „Die Flugretter“ ab 21.15 Uhr ein Notruf ein. Dabei handelt es sich um einen abgestürzten Paragleiter. Da kein Kontakt zum Opfer aufgenommen werden kann, muss der Mann zunächst gesucht werden. Ob das Team der Flugrettung den Mann rechtzeitig findet?







 
Ansprechpartner

Victoria Abulesz
Victoria Abulesz

Junior PR Manager

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2607 Kontaktdaten