Ein Leben für die Schönheit

Staffelauftakt „Ein Leben für die Schönheit“, morgen um 20.15 Uhr bei ATV

„Das ist einfach ein 200.000 Kilometerservice und das finde ich gut. Das macht man bei einem Auto auch, dass es wieder läuft“, sagt Hellseherin Rosalinde Haller, die Schönheitschirurg Artur Worseg für ihr persönliches Service aufgesucht hat. Seine, aber auch die Arbeit der Schönheitschirurgen Sabine Apfolterer und Jörg Knabl sind ab morgen Schauplatz der 4. Staffel von „Ein Leben für die Schönheit“ bei ATV.


Wien, 26. Februar 2019. Für ihre Rundumerneuerung suchte Hellseherin Rosalinde Haller Artur Worseg auf. Der 59-Jährige hat zusammen mit seiner Frau Kristina eine Ordination im 1. Bezirk in Wien eröffnet. „70 plus und trotzdem schön, das hat mich einfach gereizt. Das heißt nicht, dass ich jetzt nicht zu meinem Alter stehe. Das kann auch jeder wissen“, sagt die Energetikern über ihr Vorhaben. So soll es dem Busen, dem Gesicht und den Oberarmen an den Kragen gehen.

Die „Kirsche auf dem Törtchen“ möchte noch die 27-jährige Instagrammerin Djana. Deshalb sucht sie Schönheitschirurg Jörg Knabl für ein kleines Botox-Tuning auf. Er gilt als beliebte Anlaufstelle, wenn es darum geht, Frauen noch extravaganter aussehen zu lassen.

Chirurgin Sabine Apfolterer führt seit fast 2 Jahren erfolgreich ihre eigene Ordination. Die 40-Jährige hat Intimkorrekturen zu ihrem Spezialgebiet gemacht. So suchte sie auch die 35-jährige Daniela auf, die jahrelang unter ihren zu großen Schamlippen litt. Mit einer speziellen Technik wurden bei ihr insgesamt vier Zentimeter an überschüssiger Haut entfernt. „Es ist ein neues Lebensgefühl. Man fühlt sich viel wohler in seiner Haut“, schwärmt die Patientin nach dem Eingriff bei der Kontrolluntersuchung.






 
Ansprechpartner

Victoria Abulesz
Victoria Abulesz

Junior PR Manager

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2607 Kontaktdaten