Die Nationalratswahl 2019 auf PULS 4

Über eine halbe Million ZuseherInnen bei der PULS 4 Wahlarena am Sonntagabend

Mit dem Wahlkampf-Auftakt und den ersten zwei Gesprächen in der Wahlarena mit Norbert Hofer und Werner Kogler erreichte PULS 4 einen Marktanteil von 7,7 Prozent (E12-49). Über 532.000 ZuseherInnen sahen gestern Abend die PULS 4 Wahlarena (*WSK, E12+).


Wien, 26. August 2019. Top-Quoten zum Wahlkampf-Auftakt auf PULS 4: Mehr als eine halbe Million ZuseherInnen - insgesamt 532.000 (*WSK E12+) - verfolgten am gestrigen Sonntagabend die PULS 4 Wahlarena mit Norbert Hofer und Werner Kogler.

Das erste Treffen zwischen PULS 4 Info-Chefin Corinna Milborn und FPÖ Spitzenkandidat Norbert Hofer verfolgten im Schnitt rund 153.000 ZuseherInnen (E12+). Damit erreichte PULS 4 einen Marktanteil von 7,5 Prozent (E12-49).

Direkt danach steigerte sich der Marktanteil beim Gespräch mit Spitzenkandidat der Grünen Werner Kogler auf 7,9 Prozent (E12-49) und erreichte 158.000 ZuseherInnen im Schnitt.

Die Top-Sager des Abends:

Norbert Hofer über die Ibiza-Affäre:

"Strache hat immer Politik gemacht, nun ist er in die Falle getappt, jetzt sagt er, dass er hereingelegt wurde".

Hofer zum Thema Wien-Wahl und Strache:

"Warum nicht ausgeschlossen? Weil ich das nicht kann. Ich kenne ihn zu lange. Ich hab mir schwer getan diesen Stab zu brechen, noch dazu in einer Situation, in der es ihm nicht gut gegangen ist und ihm immer noch nicht gut geht."

Werner Kogler über die Regierung:

"Mit dieser türkisen Schnöseltruppe geht es sicher nicht. Das andere ist, dass die Hoffnung ja nie stirbt. Es ist ja nie zu spät zur Umkehr. Selbst für Türkis nicht. Vielleicht wird ja noch etwas Ehrenwertes aus dem ganzen Ensemble, ich weiß es ja nicht."

*WSK Der weiteste Seherkreis enthält alle ZuschauerInnen, die zumindest 1 Minute konsekutiv die gestrige Wahlarena inkl. Analyse auf PULS 4 gesehen haben. (E12+).





 
Ansprechpartner

Stephanie Woloch
Stephanie Woloch

Junior PR Manager

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2617 Kontaktdaten