Pressearchiv 2014

"Visionen für Österreich - Brauchen wir einen Neustart?" - 2. Teil der "Pro & Contra-Der PULS 4 News-Talk"-Serie mit Bundeskanzler Faymann auf PULS 4

Am kommenden Montag, den 8. September sind Bundeskanzler Werner Faymann, PULS 4-Gründer Markus Breitenecker und Top-Manager Siegfried Wolf um 22:35 Uhr bei "Pro & Contra-Der PULS 4 News-Talk" auf PULS 4.


Wien, 5. September 2014. Am Montag, den 8. September um 22:35 Uhr, diskutiert Bundeskanzler Werner Faymann über innenpolitische Visionen und nötige Zukunftsprojekte.

In der abstiegsgefährdeten Mittelschicht grassiert Angst und Wut. Ist der Unmut der Bürger durch die Sozialdemokratie aufzuhalten oder fehlen Rezepte und Visionen für die heutige Lebensrealität? Warum gibt es in so einem reichen Land wie Österreich noch immer so viele "Arme"? Und was kann der Bundeskanzler, der seit 2008 an der Regierungsspitze steht, für sein Land eigentlich bewegen? Werner Faymann diskutiert mit Top-Manager und Reformer Siegfried Wolf und PULS 4 Gründer Markus Breitenecker.

"Die Politiker bringen heutzutage nichts mehr zustande", das ist eine weitverbreitete Meinung. Visionen eines Bruno Kreisky sind passé. Es scheint als würde sich das politische Geschehen auf Skandale, Personalrochaden und Rücktritte wie der von Vizekanzler und Finanzminister Spindelegger begrenzen. Warum ist das so? Warum sind Wahlversprechen zu Ladenhütern geworden? Warum versuchen amtierende Politiker anno 2014 nicht nachhaltig ihre Visionen umzusetzen, sondern reden sich vielerorts auf die Starre der Regierung, den Koalitionspartner oder die Wirtschaftskrise hinaus.

Wir wollen ergründen, ob in unseren Politikern doch Visionäre stecken und was tatsächlich ihre Stolpersteine sind. Sind Sie wirklich nur auf Machterhalt und positives Image aus, oder geht es Ihnen um die Gestaltung in einem Land, das alle Voraussetzungen hat?

Bundeskanzler Werner Faymann bei "Pro & Contra - der PULS 4 News-Talk" am Montag, den 8. September um 22:35 Uhr auf PULS 4

Mehr Infos auf puls4.com




 
Ansprechpartner

Cornelia Doma
Cornelia Doma

Head of Communication

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2608 Kontaktdaten