Pressearchiv 2014

Pro und Contra: Steuern runter – Wer wird das bezahlen?

Nach der Regierungsumbildung trifft sich die Regierung zur großen Klausur. Vor allem bei der Steuerreform soll endlich eine Einigung her. Gelingt der Neustart?


Wien, 26. September 2014. Jetzt soll es ans Eingemachte gehen: Nach der personellen Umbildung möchte die Regierung auch inhaltliche Akzente setzen. In Schladming trifft sich die Regierung übers Wochenende zur großen Klausur. Ganz oben dabei auf der Agenda steht eine Einigung im Streit um die Steuerrefom. ÖGB, Arbeiterkammer, ÖAAB und Industriellenvereinigung haben ihre Vorschläge für neue Steuern vorgelegt – jetzt sollen Bundeskanzler Faymann & Co. entscheiden.

Bürger sollen Entlastung spüren
Bei einem Punkt sind sich alle Beteiligten einig: Die Bürger sollen von der hohen Steuerlast entlastet werden. SPÖ und ÖVP streiten nun, wer dafür blechen soll. Die Ergebnisse der Regierungsklausur gelten als erster großer Gradmesser für das neu aufgestellte Regierungsteam.
Ist Faymann und Mitterlehner in Schladming der entscheidende Reformschritt zur Steuerentlastung gelungen? Wer wird für die Entlastungen bezahlen? Und: Ist der neuen Regierungsmannschaft damit tatsächlich ein Neustart geglückt?

In "Pro und Contra" diskutieren unter anderem Gabriele Tamandl von der ÖVP, Grünen-Chefin Eva Glawischnig und Ex-Finanzminister Ferdinand Lacina.

Gäste am Podium u.a.:
Eva Glawischnig, Bundessprecherin und Klubobfrau, Die Grünen
Ferdinand Lacina, Ex-Finanzminister, SPÖ
Garbiele Tamandl, Nationalratsabgeordnete, ÖVP

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit oder stellen Sie Ihre Frage schon vor der Sendung - auf sags.puls4.com!

PULS 4 News - Pro und Contra
Montag, 29.09.2014
23:00 PULS 4
auch in HD und online


 
Ansprechpartner

Cornelia Doma
Cornelia Doma

Head of Communication

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2608 Kontaktdaten