Pressearchiv 2014

Pro und Contra: Selam Aleykum Österreich - warum haben wir Probleme mit dem Islam?

Der Islam ist die zweitgrößte Religion in Österreich - und polarisiert wie keine andere sonst. Welche Probleme im Zusammenleben gibt es? Und steht der "Islam" nicht zu Unrecht so oft am Pranger?


Wien, 19. Oktober 2014. Rund 500.000 Menschen mit muslimischen Glauben leben in Österreich. Egal ob im täglichen Zusammenleben oder im politischen Diskurs: Der Islam und seine Religionsgemeinschaft sorgen in Österreich immer wieder für Aufregung. Keine andere Religion polarisiert so stark: Das neue Islamgesetz der Regierung hat heftigen Widerstand in der muslimischen Community hervorgerufen. Radikalisierte Jihadisten, die den Islam als Vorwand für ihre Reise in den Krieg in Syrien und Irak hernehmen, sorgen auch unter Muslimen für Entsetzen. Abseits der politischen Fragen gibt es auch im Alltag immer wieder Streitthemen. In einer islamischen Schule in Wien wurde etwa von Eltern kritisiert, dass der Musikunterricht für die Schüler nicht islamkonform ist.

Muslime in Österreich
Muslime in Österreich sind oft Opfer von politischer Hetze und offenen Anfeindungen. Wir wollen nachfragen: Warum haben wir oftmals Probleme mit dem Islam? Und wie leben Muslime in Österreich: Was trennt und was eint sie? Was unterrichten sie in ihren Schulen und Kindergärten? Ist unsere Regierung mit dem restriktiven Islamgesetz zu weit gegangen und wie soll man mit radikalisierten Muslimen umgehen? Die Berliner Juristin und Islam-Kritikerin Seyran Ates diskutiert u.a. mit der Integrationsbeauftragten der Islamischen Glaubensgemeinschaft Amani Abuzahra und dem Generalsekretär der ÖVP, Gernot Blümel.

Gäste am Podium:
Seyran Ates, Autorin und Islamkritikerin
Ednan Aslan, Islam-Theologe, Universität Wien
Gernot Blümel, Generalsekretär, ÖVP
Amani Abuzahra, Integrationsbeauftragte der Islamischen Glaubensgemeinschaft (IGGiÖ)

Moderation:
Corinna Milborn

PULS 4 News - Pro und Contra
Montag, 20.10.2014
23:05 PULS 4
auch in HD und online


 
Ansprechpartner

Cornelia Doma
Cornelia Doma

Head of Communication

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2608 Kontaktdaten