Pressearchiv 2014

PULS 4 überzeugt erneut die gesamte Bevölkerung

Den Monat Oktober kann PULS 4 in beiden Zielgruppen überaus erfolgreich und mit Steigerungen abschließen. In der gesamten Bevölkerung ist der pinke österreichische Privat-TV Sender erneut der marktanteilsstärkste und kann sich zudem steigern.

  • PULS 4 liegt, in der gesamten Bevölkerung, bei einem Monatsmarktanteil von 3,9 Prozent. Gegenüber dem 1. Halbjahr 2014 ist das eine Steigerung von 6,7 Prozent
  • Bei E 12-49 steigert sich der Sender, im Vergleich zum Vorjahr, um 9,5 Prozent und liegt im Oktober bei 4,6 Prozent
  • Die ProSiebenSat.1 PULS 4 Gruppe liegt bei einem Marktanteil von 22,9 Prozent
  • ProSieben Austria steigert sich, im Vergleich zum Vorjahresmonat, um 6,9 Prozent und liegt aktuell bei 9,4 Prozent Marktanteil


Wien, 31. Oktober 2014. Die ProSiebenSat.1 PULS 4 Gruppe verzeichnet erfolgreiche Steigerungen im Oktober 2014! In der gesamten Bevölkerung liegt PULS 4 im Monat Oktober bei einem Marktanteil von 3,9 Prozent und ist damit der marktanteilsstärkste österreichische Privat-TV Sender in dieser Zielgruppe. Bei E 12-49 erreicht der Sender 4,6 Prozent Marktanteil und kann sich damit, im Vergleich zum Vorjahr, um erfolgreiche 9,5 Prozent steigern (Oktober 2013: 4,2%).

Die ProSiebenSat.1 PULS 4 Gruppe erreicht einen Gruppen-Monatsmarktanteil von 22,9 Prozent im Oktober. Das entspricht einer Steigerung von 6,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat (Oktober 2013: 21,5%). Für ProSieben Austria lief im Oktober alles uneingeschränkt positiv - der Sender für die junge Zielgruppe (E 12-49) liegt im Oktober bei 9,4 Prozent Marktanteil und steigert sich damit um 6,9 Prozent (Oktober 2013: 8,8%). SAT.1 Österreich liegt bei 4,7 Prozent (E12+) und kabel eins austria erreicht einen Monatsmarktanteil von 2,9 Prozent. sixx Austria, die jüngste Schwester, liegt bei 1,0 Prozent Monatsmarktanteil.

Basis: PULS 4, ProSieben Austria, Sat.1 Österreich, kabel eins Austria, sixx Austria, ProSieben Maxx Austria, Sat.1 Gold Österreich; alle Ebenen E 12+ / E 12-49; 01.010.2014-30.10.2014 vs. 01.10.2013-31.10.2013 / 24.10.-30.10.2014 vorläufig gewichtet; Quelle: AGTT / GfK: Fernsehforschung / Evogenius Reporting.


 
Ansprechpartner

Cornelia Doma
Cornelia Doma

Head of Communication

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2608 Kontaktdaten