Bewegtbildstudie 2021

gettyimages-1192142506rgb
© Getty Images/iStockphoto

Im Rahmen der Screenforce Days wurde die neue Bewegtbildstudie im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft TELETEST und der RTR Austria vorgestellt und die Ergebnisse können sich sehen lassen.

Durchschnittlich 281 Minuten pro Tag nutzt die österreichische Bevölkerung im Alter ab 14 Jahren Bewegtbilder in Form von TV- und Video-Angeboten. Das ist ein Zuwachs um 33 Minuten gegenüber dem Jahr 2020. Das lineare Fernsehen ist weiterhin die mit Abstand meistgenutzte Quelle und hat mit 69,1 % exakt denselben Anteil am täglichen Bewegtbild-Mix der Österreicher:innen, wie im Vorjahr. TV-Aufzeichnungen, TV-Livestreams und Mediatheken-Abrufe von Fernsehsendungen hinzugerechnet, kommen TV-Inhalte auf einen Anteil von 79,7% am täglichen Bewegtbildkonsum.

Hier finden Sie die Kernergebnisse der Studie kurz zusammengefasst:

  • Nutzung von TV-Inhalten und Online-Alternativen im gleichen Verhältnis gewachsen: Von den 33 Minuten Mehr-Nutzung für Bewegtbildangebote entfallen 27 Minuten auf TV-Inhalte in all ihren Verbreitungsformen und 6 Minuten auf Videonutzung bei alternativen Online-Plattformen wie Netflix oder YouTube sowie auf Social Media. Es zeigt sich, dass TV-Informationsformate in Krisenzeiten traditionell stark gefragt sind.
  • Tagesreichweiten sprechen eine klare Sprache: Jüngere Zielgruppe (14- bis 49-Jährige) bevorzugt TV: Die unglaubliche Stärke von TV zeigt sich vor allem in der Tagesreichweite. Über 80 Prozent der Gesamtbevölkerung sehen täglich Inhalte von TV-Sendern - linear, zeitversetzt oder online. In der besonders werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen kann Fernsehen sein hohes Niveau mit rund 70 Prozent Tagesreichweite weiter ausbauen.
  • Anteil alternativer Online-Angebote im Bewegtbild-Mix erstmals unverändert:TV wird in allen Altersgruppen zu jedem Zeitpunkt im Tagesverlauf am stärksten genutzt. In der Altersgruppe der 14- bis 49-Jährigen erreicht es seinen dominierenden Peak mit 41 Prozent um 21 Uhr und ist damit doppelt so stark wie Video.
  • Großer TV-Bildschirm: Der "Big Screen" daheim ist für alle Bewegtbildarten, egal ob über Rundfunk oder Internet empfangen, das meistgenutzte Endgerät. So wird Live-TV zu 99% am Fernsehgerät genutzt, aufgezeichnetes TV zu 78%, On Demand TV (Mediatheken) zu 54% und sogar Livestream TV zu 46 %.

Die komplette Studie können Sie hier Nachlesen.

Das Interview mit Thomas Gruber und Mag. Oliver Stribl zu den Ergebnissen der Bewegtbildstudie können Sie hier ansehen. 

Auch interessant...

2021 - ProSiebenSat.1 PULS 4. All rights reserved.