Pro und Contra - PULS 4 News-Talk

Pro und Contra auf PULS 4: Herrenwitz, Po-Grapschen & Co: Nützt oder schadet die Sexismus-Debatte den Frauen?

Ein Artikel im deutschen Nachrichtenmagazin Stern über eine anzügliche Bemerkung eines Politikers einer Journalistin gegenüber löst in Deutschland und Österreich eine heftige Sexismus-Diskussion aus. Wir diskutieren die Thematik am Montag, den 4. Februar um 22:20 Uhr bei "Pro und Contra - Der AustriaNews Talk" auf PULS 4.


Wien, 1. Februar 2013. "Sie könnten auch ganz gut ein Dirndl ausfüllen." Das sagte der deutsche Politiker Rainer Brüderle, Kanzlerkandidat der FDP, zu einer jungen Stern-Reporterin. Sie geht an die Öffentlichkeit und tritt dadurch eine heftige Sexismus-Debatte aus: Was ist noch ein Flirt, was schon eine Belästigung?
Die Debatte hat auch Österreich erreicht. Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek fordert, dass Po-Grapschen zum Straftabestand wird.
Wir diskutieren: Soll Po-Grapschen per Gesetz verboten werden? Ist der Satz von Rainer Brüderle Sexismus pur oder ein Kompliment und schadet die Diskussion den Frauen mehr als sie hilft? Bei Corinna Milborn diskutiert ein FDP-Kollege, der Rainer Brüderle verteidigt unter anderem mit Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek.

Gäste
Wolfgang Kubicki: FDP-Vorsitzender in Schleswig-Holstein und Mitglied des Bundesvorstands
Christine Bauer-Jelinek:Wirtschaftscoach und Psychotherapeutin
Gabriele Heinisch-Hosek: Bundesministerin für Frauen und Öffentlichen Dienst.
Sigrid Maurer: ehem. Bundessprecherin der Österreichischen Hochschülerschaft, kandidiert bei der Nationalratswahl auf der Liste der Grünen

Moderation: Corinna Milborn

Wir diskutieren am Montag, den 4. Februar um 22:20 Uhr bei "Pro und Contra - Der AustriaNews Talk" auf PULS 4.

Mehr Infos unter austrianews.at




 
Ansprechpartner

Cornelia Doma
Cornelia Doma

Head of Communication

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2608 Kontaktdaten