Pro und Contra - PULS 4 News-Talk

Pro und Contra Spezial: "PULS 4 HILFT" beim Wiederaufbau: Wie kann jetzt am besten geholfen werden?

Im Rahmen des "PULS 4 HILFT"-Spendentages widmet sich auch das Diskussionsformat "Pro und Contra" diesem Themenschwerpunkt. Das Jahrhunderthochwasser geht zurück. Doch nun beginnt das große Aufräumen: Wie kann man jetzt am besten helfen? Wir diskutieren mit Politikern und Experten.


Wien, 7. Juni 2013. Die Zerstörung ist groß: Nach dem Jahrhunderthochwasser ist das große Aufräumen die nächste Herausforderung für tausende Österreicher, die seit vergangener Woche gegen die Naturkatastrophe ankämpfen. Auch PULS 4 leistet jetzt unter dem Motto „PULS 4 HILFT“ seinen Teil zur Aufbauarbeit – Hunderte Freiwillige helfen in den Krisengebieten.

Wer zahlt wie viel?
Für die Betroffenen beginnt das große Warten: Die Politik hat Hilfszahlungen an die Bürger versprochen – doch einige Fragen bleiben offen: Wie viel Geld macht die Politik für die Hochwasser-Hilfe locker? Woher soll dieses Geld kommen? Wie schnell kommen die Hilfszahlungen zu den Bürgern?

In "Pro und Contra - Der AustriaNews Talk" diskutieren Politiker, Experten und nicht zuletzt Betroffene: Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner trifft auf den stellvertretenden Grünen-Bundessprecher Werner Kogler sowie Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager, Mitglieder der Feuerwehr und Opfer der Hochwasserkatastrophe.

Moderation:
Corinna Milborn

Gäste am Podium u.a.:
Reinhold Mitterlehner, ÖVP, Wirtschaftsminister
Werner Kogler, Die Grünen, Stellvertretender Bundessprecher
Armin Blutsch, Vizepräsident Bundesfeuerwehr

Experten:
Stefan Schmuckenschlager, Bürgermeister Klosterneuburg
Hans Kutil vom Naturschutzbund Salzburg
Michael Walk, Freiwilligenkoordinator/Veranstalter Freiwilligenmesse
Sigrid Klaghofer Betroffene aus 2002 und 2013 aus Melk

"Pro und Contra - Der AustriaNews Talk"
PULS 4 hilft beim Wiederaufbau: Wie kann jetzt geholfen werden?
Montag, 10. Juni 2013 um 23:10 Uhr auf PULS 4.
Auch in HD und online

puls4.com




 
Ansprechpartner

Cornelia Doma
Cornelia Doma

Head of Communication

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2608 Kontaktdaten