2 Minuten 2 Millionen - Die PULS 4 Start-Up-Show

„2 Minuten 2 Millionen - Die PULS 4 Start-Up-Show": Ab 8. März um 20:15 Uhr wird auf PULS 4 rekordverdächtig viel investiert

  • Das PULS 4 Erfolgsformat ist mit der 3. Staffel zurück und eines steht jetzt schon fest: Es wird eine Staffel der Superlative mit rekordverdächtigen Investments
  • Die ZuseherInnen erwartet: Der größte Deal, der weltweit je in einer TV Sendung geschlossen wurde und die größte Investmentsumme, die es je in „2 Minuten 2 Millionen – Die PULS 4 Start-Up-Show“ gab
  • Mehr Start Ups denn je: Insgesamt fast 60 Unternehmen haben ihre Geschäftsideen vor den Investoren präsentiert
  • Länger denn je: Statt 50 Minuten wurde das Format auf Grund des großen Erfolges auf 75 Minuten verlängert
  • "2 Minuten 2 Millionen - Die PULS 4 Start-Up-Show" ist wieder zurück! Ab 8. März auf PULS 4, immer dienstags um 20:15 Uhr


Wien, 4. März 2016. Ab 8. März geht es dienstags auf PULS 4 um das große Geld, wenn JungunternehmerInnen in „2 Minuten 2 Millionen – Die PULS 4 Start-Up-Show“ wieder um Investments kämpfen und innerhalb von zwei Minuten die sechs Investoren, Hans Peter Haselsteiner, Leo Hillinger, Marie-Helene Ametsreiter, Michael Altrichter, Heinrich Prokop und Daniel Zech von SevenVentures Austria, für ihre Idee gewinnen wollen.

„2 Minuten 2 Millionen – Die PULS 4 Start-Up-Show“, der Pionier unter den deutschsprachigen Start-Up-Shows, hat im vergangenen Jahr nicht nur die ROMY für die beste Programmidee erhalten, sondern ist auch zu einer zentralen Drehscheibe für die auflebende österreichische Gründerszene und Wirtschaft geworden. Mehr als 4 Millionen investierte Euro, namhafte und gut vernetzte Investoren, innovative Ideen - Das und mehr haben die ersten beiden Staffeln "2 Minuten 2 Millionen - Die PULS 4 Start-Up-Show" gestärkt und erfolgreich gemacht. Die Liste, der durch die Show bekannt gewordenen Start-Ups, ist lang: So haben es beispielsweise Rublys, Kaahee und viele mehr bereits zu einem beachtlichen und nachhaltigen unternehmerischen Erfolg geschafft.

Am Dienstag, den 8. März haben weitere JungunternehmerInnen die Chance, den Grundstein zu legen, um sich in diese Erfolgsliste einreihen zu können.

In der ersten Sendung soll ein österreichischer Skischuh den Markt revolutionieren. Das Besondere an dem Modell: Der Schischuh von Freemotion ist leichter als ein normaler Hartschalenschischuh, bietet einen bequemen Ein- und Ausstieg, die Verletzungsgefahr ist geringer und auch bei der Kraftersparnis gibt es einen positiven Effekt. Mit Freemotion ist Schluss mit Druckstellen und hat trotzdem hat man perfekten Fersenhalt - eine Traumvorstellung für jeden Schifahrer. Wie bequem der Schischuh wirklich ist und ob er auch den nötigen Halt gibt, davon überzeugen sich die Investoren gerne auch selbst, bevor sie mögliche Investments tätigen.

Für Tie Angel ist der Zwei-Minuten-Auftritt in der Show mehr als richtungweisend. Thomas Soukop präsentiert eine „neue Form der Serviette“ speziell für Krawattenträger. Der Krawattenschutz wird direkt über die Krawatte gestülpt und soll vor lästigen Flecken schützen. Sollte das oberösterreichische Jungunternehmen keinen Investor überzeugen können, scheint es das Ende für sein Produkt zu bedeuten. Krawattenträger sitzen zwar in der Jury und Leo Hillinger meint "Sie haben da eine gute Idee geboren, weil ich „patz“ mich immer an, das ist ein Jammer", aber reicht Sympathie für ein Investment?

Von Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten sind immer mehr Menschen betroffen. Beim Onlineshop Vitolerance finden Betroffene speziell hergestellte Produkte. Iris Bosich hat sich durch ihr persönliches Schicksal zur Aufgabe gemacht, Menschen mit speziellen Nahrungsmittelbedürfnissen zu helfen. Ihr Start-Up ist ihr eine Herzensangelegenheit und das spürt man von der ersten Sekunde an – aber reicht das für ein Investment?

Schon in der ersten Sendung wird es spannend: Startschuss auch für den Konkurrenzkampf zwischen den Investoren. Welche Idee wird die Investoren überzeugen?

Weiteres BILDMATERIAL finden aus auf unserer PRESSELOUNGE!

"Never change a winning team" - Die Investoren in Staffel 3:

  • Hans Peter Haselsteiner - Bau-Tycoon und Magnat der österreichischen Wirtschaftselite tritt exklusiv in der PULS 4-Show als Investor auf
  • Leo Hillinger - Österreichs bekanntester Winzer und Selfmade-Millionär hat einen Riecher für erfolgreiche Geschäfte
  • Marie-Helene Ametsreiter - Die Business-Lady investiert für den Beteiligungsfonds "SpeedInvest"
  • Michael Altrichter - Österreichs "Business Angel of the Year 2014" ist wieder dabei
  • Heinrich Prokop - Der größte Müsliriegelproduzent Europas möchte nach dem holländischen Markt auch den österreichischen Start-Up-Markt erobern
  • Daniel Zech - Er investiert für SevenVentures Austria - dem Beteiligungsarm der ProSiebenSat.1 PULS 4 Gruppe - und verhandelt TV-Werbezeiten gegen Firmenanteile


Welche neuen österreichischen Business-Ideen erobern bald die Welt? Die ZuseherInnen erwartet eine spannende 3. Staffel „2 Minuten 2 Millionen-Die PULS 4 Start-Up-Show", mit der bisher größten Investmentsumme weltweit!

Am 8. März geht's los, immer dienstags um 20:15 Uhr.

Die wichtigsten Start-Up-News auch online im Blog puls4.com/2-minuten-2-millionen oder auf facebook.com/2min2mio! #2min2mio #puls4


 

Die Investoren

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) PULS 4


Freemotion

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) PULS 4



Tie Angel

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) PULS 4



Tie Angel

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) PULS 4


Vitolerance

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) PULS 4



Vitolerance

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) PULS 4




Ansprechpartner

Stephanie Woloch
Stephanie Woloch

Junior PR Manager

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2617 Kontaktdaten