Pro und Contra - PULS 4 News-Talk

"Pro und Contra" am Montag auf PULS 4 zum Thema: "Raub an der Jugend oder Sicherheit im Alter - Bekommen wir noch eine Pension?"

Am kommenden Montag will die Regierung "Nachbesserungen" des Pensionssystems präsentieren. Reicht das - oder brauchen wir eine einschneidende Reform? Am Montag, den 29. Februar um 22:35 Uhr diskutiert PULS 4 Infodirektorin Corinna Milborn diese Frage u.a. mit Claudia Gamon (NEOS) und Josef Muchitsch (SPÖ) in "Pro und Contra" auf PULS 4.


Wien, 26. Februar 2016. Die ÖsterreicherInnen werden älter, doch gehen kaum später in Pension. Der Staat muss deshalb immer mehr zuschießen, weil die Pensionsbeiträge nicht mehr reichen. Der marktliberale Think Tank "Agenda Austria" sagt: Jedes Jahr zahlen wir so viel wie für das Hypo-Desaster, weil unser System nicht mehr funktioniert. Ganz anders sieht man das auf Seiten der Roten: Für die Vorsitzende der Sozialistischen Jugend, Julia Herr, wurde ohnehin schon viel zu viel gekürzt. Und auch SPÖ-Sozialsprecher und Gewerkschafter Josef Muchitsch ist überzeugt: Das Pensionssystem ist sicher, tiefgreifende Reformen braucht es nicht. Doch ist das wirklich so oder fährt der Karren bald gegen die Wand? Müssen wir immer mehr zahlen - und bekommen dann trotzdem keine Pension mehr? Und ist Österreich generell reformunwillig?

Gäste:
Claudia Gamon, Jugendsprecherin, NEOS
Josef Muchitsch, Sozialsprecher, SPÖ
Michael Christl, Wirtschaftsforscher, Agenda Austria
Julia Herr, Vorsitzende, Sozialistische Jugend

Moderation:
Thomas Mohr

PULS 4 News - Pro und Contra
Montag, 29. Februar 2016
22:35 PULS 4



 
Ansprechpartner

Cornelia Doma
Cornelia Doma

Head of Communication

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2608 Kontaktdaten