Teenager werden Mütter

„Teenager werden Mütter“, morgen um 20.15 Uhr bei ATV

160.000 Seher waren letzte Woche beim Auftakt der 13. Staffel von „Teenager werden Mütter“ dabei. Diese Woche werden Kevin und seine Freundin Jessica vorgestellt. Der Teeniepapa ist neu in der Runde und wird die Fans in dieser Staffel noch mit seiner Story in Atem halten. Seit drei Monaten mit Freundin Jessica zusammen, ist diese bereits in der 12. Woche. Kevin sieht sich als Vater, auch Jessica sagt, dass er es sei. Nur Kevins Mama ist da ganz anderer Meinung.
Im Anschluss, um 21.30 Uhr bekommen die Zuseher bei „Generation Zukunft“ Einblick in die Vielfalt der österreichischen Jugendkulturen. Mit dabei u.a. der 15-jährige Zirkus-Artist Aron, der schon seit seinem 7 Lebensjahr auf der Bühne des Circus Pikard steht und in einem Wohnwagen wohnt, und der obdachlose Kyril aus Bulgarien, der sich nach einem Dach über den Kopf für sich und seine Familie sehnt.


Wien, 16. Jänner 2019. Vicky liebt Nadine! Die Jungmutter aus Wien hat sich in Nadine aus Tirol verliebt. Die beiden führen aktuell eine Fernbeziehung und pendeln für ihre Liebe quer durch Österreich. Aktuell sind sie in Innsbruck, wo Vicky samt Töchterchen Emily bei Nadine weilt. Sie lässt dort ihre Sorgen hinter sich, die Sorgen um Ex-Lover und Babyvater Andi. Er hat Vicky nicht nur mit der Ex ihres Bruders betrogen, sondern es gibt weitere Neuigkeiten, die Vicky in der Sendung verkündet. Doch Nadine lässt Vickys Sorgen verschwinden. Die beiden erzählen, wie sie sich ineinander verliebt haben und was der Unterschied zu einer Heterobeziehung ist. Ob sich Vicky Gedanken über ihr TV-Outing macht? „Natürlich wird's Hater geben!“

Überraschend schnell schwanger wurde Jessica, die erst seit drei Monaten mit Kevin zusammen, aber bereits in der 12. Woche schwanger ist. „Ich gehe inzwischen viel lässiger damit um, als am Anfang. Das war ein richtiger Schock“, sagt Jessica. „Passiert ist passiert“, meint Kevin. Er macht sich auch Sorgen um die Zukunft, da er aktuell keine Arbeit hat und „nicht weiß, was er dem Buzi bieten kann“. Jessica hat ebenfalls Probleme, sie war magersüchtig, möchte sich aber nun „zum Essen zwingen“, damit ihr Baby gesund und wohlernährt zur Welt kommt.

Jannet und Dominik wurden sehr überraschend Jungeltern. Sie hatten so gar nicht damit gerechnet, dass Jannet schwanger werden könnte. Anfangs hat sich Jannet sogar noch übers ausbleiben der Regel gefreut: „Toll, keine Tage im Urlaub.“ Doch dann wurde sie unsicher und machte einen Schwangerschaftstest. Das Ergebnis schockierte, auch wenn sich Dominik nicht aus der Ruhe bringen lassen wollte: „Ich wollte zuerst mal fertig essen und hab getan, als hätte ich Jannet nicht gehört.“ Doch nach dem Essen „ist mir dann richtig schlecht geworden“. Und die Wirklichkeit holte ihn schnell ein und nun hat sich sein Leben um „1000 Grad gedreht“, denn der kleine Goldschatz Timo bringt das Leben der beiden voll auf Trab.

Kathrin und Maurice erfahren in dieser Folge von Dr. Armin Breinl, welches Geschlecht ihr Baby haben wird. Und siehe da: Es wird ein Mädchen! Somit bekommt Maurice zum zweiten Mal ein Mädl, seine erste Tochter Cloe eine kleine Halbschwester. „Eine zweite Löwin in der Familie“, kommentiert Kathrin. Da Maurice und sie im Sternzeichen Löwe sind, sehen sie sich als Löwenrudel. Alles klar. Wie Löwen kämpfen sie auch zu Hause – aber gegen Maurice Mutter und deren Freund. Die in der Wohnung nebenan wohnen. „Du bist eine verlogene Kreatur“ äußerte Maurice bereits gegenüber seiner Mutter, der Kontakt ist abgebrochen. Warum? Das erfährt man in der Sendung.

Marcell und Vanessa haben standesamtlich geheiratet und einiges vor: So steht nicht nur ein Umzug an, sondern auch eine kirchliche Hochzeit ist geplant. Marcell: „Da kommen mehr als 200 Leute, da werd ich a g´scheits Knödl einstecken.“

Melanie und Andi sind mit Töchterchen Chayenne heute bei Dr. Armin Breinl zur Untersuchung. Melanie hatte bereits einen Kaiserschnitt und lässt sich von Dr. Breinl beraten, ob sie diesen Weg auch beim zweiten Kind gehen soll? Außerdem möchten sie und Andi natürlich erfahren, ob sie einen Buben oder ein Mädel erwarten. Oder wie Andi es gewählt ausdrückt: „Ich will wissen, ob ein Spatzi da ist.“

Generation Zukunft
Direkt nach „Teenager werden Mütter“ erfahren die Zuseher bei „Generation Zukunft – Krasse Teenager“ um 21.30 Uhr, wie es um die Zukunft der Jugend in Österreich steht. Ein besonders außergewöhnliches Leben hat der 15-jährige Aron. Er und seine Familie sind Teil des fahrenden „Circus Pikard“, dem letzten rein österreichischen Zirkus, der hauptsächlich in Niederösterreich unterwegs ist. Seit seinem 7. Lebensjahr steht er als Artist auf der Showbühne und trainiert täglich zwei Stunden für seinen Auftritt. Statt einem festen Wohnsitz, schläft er in einem Wohnwagen. „Eigentlich habe ich mir noch nie so wirklich einen festen, normalen Wohnsitz gewünscht, weil ich es eigentlich nicht brauche. Ich bin ja eh schon superglücklich.“

Von einem festen Dach über den Kopf träumt hingegen der 19-jährige Kyril aus Bulgarien. Mit der Hoffnung auf ein besseres Leben kehrte er seinem Heimatland den Rücken zu und reiste mit dem Zug nach Österreich. Seitdem schläft er unfreiwillig auf der Straße in Wien und ist auf Geldspenden angewiesen. „Ich habe keine Arbeit und ich bin nach Österreich gekommen, weil mir ein Freund sagte, Österreich sei ein gutes Land“, erklärt Kyril. Seine Freundin und Kind folgten ihm und sind seitdem in einer Einrichtung der Caritas untergebracht.

Während der HTL-Schüler Ben aus Wien als „Urban Explorer“ den Reiz an verlassenen Objekten sucht, träumt Wienerin Laura, die an einer Entwicklungsstörung leidet, von der großen Bühne als Tänzerin. Unterdessen erklärt Jugendforscher Mag. Philipp Ikrath, warum der jugendliche Glaube, im Leben alles erreichen zu können, im Alltag aber oft zur Frustration führen kann.

Wieder mit am Start sind Christian und Patrick aus Wien. Bereits aus der ersten Staffel bekannt, ist der 23-jährige Patrick zurzeit auf Jobsuche. Doch wie stehen die Chancen für Jugendliche am Arbeitsmarkt? Warum vor allem in Wien die Aussicht auf eine Lehrstelle nicht besonders gut ist, das und vieles mehr erfahren die Zuseher in der Sendung.








 
Ansprechpartner

Victoria Abulesz
Victoria Abulesz

Junior PR Manager

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2607 Kontaktdaten