Pro und Contra - PULS 4 News-Talk

Beste Folge aller Zeiten von "Pro und Contra" auf PULS 4

Mit einem Marktanteil von 10,1 Prozent (E12-49) verbuchte "Pro und Contra" die stärkste Folge aller Zeiten. Bis zu 165.000 ZuschauerInnen (E12+) verfolgten gestern den brisanten Talk rund um die Ibiza-Affäre. Die gesamte Sendung auch online unter www.puls4.com/pro-und-contra


Wien, 23. Mai 2019. ALL-TIME HIGH: Der PULS 4 News Talk "Pro und Contra" erzielte gestern einen Marktanteil von 10,1 Prozent (E12-49) und war mit "Die Ibiza-Affäre erschüttert Österreich: Wer steckt hinter dem Video?" die stärkste Folge aller Zeiten. Bis zu 165.000 ZuschauerInnen (E12+) verfolgten den spannenden Talk mit unter anderem Sicherheitsberater Sascha Wandl, der "Ibiza-Lockvogel" Julian H. ausbildete.

Auch in der Gesamtbevölkerung verbuchte "Pro und Contra" gestern einen Rekord: Mit einem Marktanteil von 9 Prozent (E12+) war es die stärkste Mittwochs-Folge seit Formatbestehen. Im Schnitt verfolgten 142.000 ZuseherInnen (E12+) die gestrige Folge.

Bei der männlichen Bevölkerung (M12-49) konnte "Die Ibiza-Affäre erschüttert Österreich: Wer steckt hinter dem Video?" sogar 11 Prozent Marktanteil erreichen.

Hochbrisante Enthüllungen zur Ibiza-Affäre auf PULS 4

Bei "Pro und Contra" kam gestern mehr Licht in die ominöse Ibiza-Affäre: Zu Gast war der Sicherheitsberater Sascha Wandl, der den männlichen "Lockvogel" Julian H., der ebenfalls auf dem Ibiza-Video zu sehen ist, ausbildete. „Das ganze kostet 300.000 – 600.000 Euro. Dabei fließt das meiste Geld in die Anbahnung. Das Video selber ist nicht teuer zu produzieren“, so der Sicherheitsberater.

„1 bis 1,5 Millionen Verkaufswert hat so ein Video. Ich habe genau solche Videos für verschiedene Auftraggeber gemacht und Julian H. darin ausgebildet.“

Außerdem gab er nähere Infos dazu, welche Art von Mensch Julian H. ist. Auf Nachfrage von PULS 4-Infochefin Corinna Milborn äußert Wandl den Verdacht, dass ein vermeintlich in die Affäre involvierter Anwalt – zu dem Johann Gudenus in den Medien eine Spur gelegt hat - noch mehrere Videos über Menschen aus Wirtschaft und Politik angefertigt haben könnte. Außerdem hat Wandl Julian H. und den Anwalt vor einigen Jahren miteinander bekannt gemacht.

Die Rolle des Anwalts erklärte Presse Redakteur Oliver Pink so: „Er hat den Pass der vermeintlichen Oligarchin vorgelegt und einen Beweis für ihre Geldmittel. Er ist also Teil der Intrige.“ Über das Ibiza-Video und dessen Konsequenzen diskutierten außerdem Petra Stuiber (Der Standard), Helmut Brandstätter (Kurier-Herausgeber) und Martin Staudinger (profil).

Die gesamte Sendung auch online unter www.puls4.com/pro-und-contra


 
Ansprechpartner

Stephanie Woloch
Stephanie Woloch

Junior PR Manager

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2617 Kontaktdaten