ATV Die Reportage

ATV-Die Reportage: "e-Sports - Weltmeister der Zukunft" am Mittwoch, den 20. März um 21:20 Uhr bei ATV

Computer spielen als sportlicher Wettkampf, hat sich in den letzten Jahren zu einem millionenschweren Markt entwickelt. e-Sportler spielen bis zu zwölf Stunden täglich um ihren Traum einer Weltkarriere zu verwirklichen. "ATV - Die Reportage" blickt am Mittwoch, den 20. März um 21:20 Uhr auf die österreichische Szene, zeigt junge Männer und Frauen, die beweisen wollen, dass e-Sports eine ernst zu nehmende Sportart ist.


Wien, 4. März 2019. Noch im Kindesalter wurde vielen von ihren Eltern gepredigt, sie sollen die Konsole oder den PC abdrehen und etwas Vernünftiges machen. Nichtsdestotrotz gibt es einige beharrliche Gamer, die ihrer Leidenschaft gefolgt sind und bis zu zwölf Stunden ihres Tages investieren, um die besten e-Sportler der Welt zu werden.

Einer dieser e-Sportler ist Mirza Jahic, der zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Fifa-e-Sportlern gehört. In "ATV - Die Reportage" gibt der smarte Niederösterreicher Einblicke in sein Leben als professioneller Gamer und schildert wie man vom Computerspielen leben kann.

Doch nicht nur Sport-Spiele erfreuen sich in der Szene großer Beliebtheit. Auch das Echtzeit-Strategiespiel „League of Legends“ ist eines der meistgespielten PC-Games der Welt. Auf der Wiener Game City versucht das Team TKA rund um die österreichische e-Sports Hoffnung Tobias Schreckeneder seinen Titel als österreichischer Meister in „LoL“ zu verteidigen.

Mit Tanja Reither hat Österreich darüber hinaus eine der besten weiblichen e-Sportlerinnen der Welt. Um ihren Traum leben zu können, musste sie viele Hindernisse und Anfeindungen überwinden.

"e-Sports - Weltmeister der Zukunft" am Mittwoch, den 20. März um 21:20 Uhr bei ATV






 
Ansprechpartner

Victoria Abulesz
Victoria Abulesz

Junior PR Manager

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2607 Kontaktdaten