Teenager werden Mütter

Auftakt zur neuen, 13. Staffel von „Teenager werden Mütter“, morgen ab 20.15 Uhr bei ATV

Es ist wieder soweit: ATV startet mit der 100. Folge in die neue, 13. Staffel von „Teenager werden Mütter“. Die 12. Staffel verfolgten durchschnittlich über 160.000 Österreicher. Nun sind die Teenie-Mütter und – Väter mit neuen Dramen – von Windelwechseln bis Beziehungsstress – zurück. Entwarnung vorweg: Bei Vierfachpapa Marcel ist kein weiterer Nachwuchs geplant. Das junge Familienglück ist allerdings getrübt, denn der kleine Joel leidet an einer seltenen Krankheit: „Wenn er die Medikamente nicht nimmt, kann's sein, dass es zu einem Herzstillstand kommt,“ sagt Marcell. Vom Umzugsstress geplagt ist das wiedervereinte Liebespaar Andi und Melanie. Baby Nummer zwei ist bereits unterwegs und da muss natürlich auch eine größere Bleibe her. Neu in der Sendung sind unter anderem Mimi und Jannet. Auch sie geben Einblick, wie sie ihren Alltag als Jungmamas meistern. Für Aufsehen wird auf alle Fälle Jungpapa Kevin sorgen. Freundin Jessica ist in der 12. Woche schwanger, hat aber bis vor kurzem noch bei ihrem Ex-Freund gewohnt. Nun stellt sich die Frage: Ist er wirklich der Vater?


Wien, 9. Jänner 2019. Es geht einfach nicht ohne ihn: Marcell, der bekannte Vierfachvater ist zurück. Nachdem ihm seine Liebe Vanessa einen Stammhalter geschenkt hat, hat er sie auch offiziell zu seiner Frau genommen.
Für sie ist er auch nach Linz gezogen und arbeitet als Koch, um sich mit ihr und Söhnchen Joel ein gemeinsames Leben aufzubauen. Das Glück scheint perfekt, wäre da nicht die Schockdiagnose. Denn Joel leidet an einer seltenen Herzkrankheit und muss drei Mal am Tag wichtige Medikamente nehmen. „Schlimm war es schon. Es ist nicht schön, wenn man erfährt, dass dein Kind eine Herzkrankheit hat,“ sagt Vanessa. Wie sie den Alltag mit ihrem kranken Nachwuchs meistern und warum sie sich nach einer größeren Wohnung umsehen, erfährt man in der Sendung.

In eine größere Wohnung ziehen Melanie und Andi mit Töchterchen Chayenne. Die erneute Versöhnung endete mit einer weiteren Schwangerschaft. Mitten im Umzugsstress zeigt sich Melanie wehmütig, da sie die erste gemeinsame Wohnung der beiden eigentlich gar nicht verlassen möchte. „Wir haben uns für eine neue Wohnung entschieden, da ich in der anderen Wohnung nicht gewerblich arbeiten darf und das ist natürlich ein Problem“, sagt Melanie, die auch weiterhin ihren Beruf als Nageldesignerin ausüben möchte. Während Melanie ihr Arbeitszimmer bekommt, möchte Andi einen Hobbyraum, inklusive Dartscheibe und Minikühlschrank, in der neuen Wohnung haben. Ob das gut geht?

Neu in der Sendung ist die 17-jährige Mimi. Von ihrem Gehalt als angehende Maschinenbautechnikerin kann sie sich eine kleine Wohnung im 10. Wiener Gemeindebezirk leisten. Unlängst wurde sie von einem One-Night-Stand prompt schwanger. Doch vom Vater fehlt auch in der 12. Schwangerschaftswoche jede Spur. „Zuerst hat er gemeint, dass er fürs Kind da sein will. Seitdem habe ich aber nix mehr von ihm gehört und seine Handynummer existiert auch nicht mehr“, erzählt Mimi. Auch auf Facebook scheint sie der Vater des Kindes blockiert zu haben. Vom Verhalten des Vaters schockiert, geben Mimi ihre 43-jährige Mutter Sabine und ihre Oma Rückhalt. Für einen Spielgefährten für den Nachwuchs ist allerdings gesorgt: Mimis Mutter bekam vor kurzem selbst ein Kind und so werden Onkel und Neffe im ungefähr gleichen Alter aufwachsen.

Für sein Kind möchte auf alle Fälle Maurice da sein. Aus bisherigen Staffeln bekannt, haben er und seine schwangere Freundin Kathrin einen Termin bei „Teenager werden Mütter“-Gynäkologe Dr. Armin Breinl, um das Geschlecht des Kindes zu erfahren. Ob es wieder ein Mädchen wird? „Ich würde mich schon über einen Bua gfrein, aber man kann es sich nicht aussuchen“, erklärt Maurice. Bereits mit seiner Ex-Freundin Edith war er damals hier, um zu erfahren, dass Töchterchen Chloe im Anmarsch ist. Doch zwischen Edith und Maurice herrscht nach wie vor Rosenkrieg. Kein Wunder, denn Maurice aktuelle, schwangere Freundin Kathrin ist die ehemals beste Freundin von Edith.

Wie das Leben als junge Familie funktioniert, zeigt die 17-jährige Jannet zusammen mit ihrem 20-jährigen Freund Dominik und ihrem 6 Monate alten Timo. Jannet wurde mit 16 ungeplant schwanger. Nun sorgt Dominik als Lagerarbeiter für seine Familie, während Jannet sich um den Haushalt kümmert und schaut, dass ihr Dominik auch nach der Arbeit bestens versorgt ist. „Er geht für uns arbeiten, es ist sein Recht, dass er dann zu Hause was Gutes zu essen bekommt.“

Auch Jungmama Vicky und ihr Bruder Sascha sind in der neuen Staffel wieder mit dabei. Beide präsentieren ihre neuen Liebschaften. Denn auch Sascha scheint endlich seinen passenden Deckel gefunden zu haben. Was wohl Gina damit zu tun hat?

"Teenager werden Mütter"
Am Donnerstag, den 10. Jänner 2019 ab 20.15 Uhr bei ATV



Mimi

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) ATV






 
Ansprechpartner

Victoria Abulesz
Victoria Abulesz

Junior PR Manager

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2607 Kontaktdaten