Society-Formate

Wanda bei "Heinzl und die VIPs" und haarsträubende Angelegenheiten bei "Pfusch am Bau" und "Mein Recht", am Sonntag ab 19.45 Uhr bei ATV

Diesen Sonntag blicken die ZuseherInnen bei "Heinzl und die VIPs" hinter die Kulissen bei der Produktion des neuen "Dancer Against Cancer"-Kalenders mit Starfotograf Manfred Baumann. Außerdem trifft Heinzl Marco Wanda zum persönlichen Talk. Bei "Pfusch am Bau" um 20.15 Uhr wird Günther Nussbaum zu einem faulen Holzriegel-Bau gerufen. Bei "Mein Recht" um 21.20 Uhr bekommt es Dr. Christian Horwath mit einer missglückten Haarverlängerung zu tun.


Wien, 30. Oktober 2020. Spannende Einblicke gibt Heinzl diesen Sonntag in die Produktion des neuen "Dancer Against Cancer"-Kalenders. Für den Charity-Kalender werfen sich Promis in edle Kostümierungen aus vergangenen Epochen. Von Starfotograf Manfred Baumann ließen sich unter anderem Andi Goldberger, Angelika Niedetzky, Roman Gregory, Bettina Assinger und Bianca Schwarzjirg ablichten. "Man fühlt sich gleich so erhaben, wenn man so etwas anhat", sagt Café Puls-Moderatorin Bianca Schwarzjirg über ihre barocke Verkleidung.

Zum persönlichen Talk traf Heinzl den Musiker Marco Wanda im Falco's anlässlich seines neuen Hits "Jurassic Park". "Der Text ist sehr verworren. Du wirst sicher fragen, worum es geht, aber ich weiß es nicht", sagt der Wanda-Sänger. Als bekennender Raucher gesteht er: "20 Minuten ohne Zigarette ist möglich. Bei 25 wird es kritisch."

Außerdem besucht Heinzl Mausi Lugner im Tonstudio. Für ihre Single "Lover Boyz" bekommt sie sogar Unterstützung von Richard Lugner. "Ich kann weder tanzen, weder kochen noch singen, aber das mache ich alles mit Begeisterung", erklärt Mausi.

"Pfusch am Bau", am Sonntag um 20.15 Uhr
Seit fast zehn Jahren bewohnen Martin und Sarah Altendorfer ihr Traumhaus im oberösterreichischen Sipbachzell, das sie um 350.000 Euro von einer damals renommierten Baufirma aus der Region errichten ließen. Mittlerweile ist diese Firma aber in Konkurs. Die Altendorfers waren mit ihrem Haus zufrieden, bis sich eine Dachrinne vom Haus löste. Eine erste Analyse ergab, dass man diese wegen Vermorschung der Fassade nicht leicht wieder anbringen kann. Damit kommt ein Stein ins Rollen: Holzbaumeister Jürgen Mörthenhuber nimmt erste Bauteilöffnungen vor, ruft aber dann EU-Bausachverständigen Günther Nussbaum zu Hilfe. Dieser stellt schockierend fest: "Das war schon wirklich eine besondere Ansammlung an Idioten, die hier gewerkelt haben."

Renate Weiermair lebt mit ihren beiden Söhnen im oberösterreichischen Micheldorf in einem Haus, das 2009 errichtet wurde. Von Anfang an gab es Probleme mit dem undichten Dach. 2019 ließ sie das Dach um 13.000 Euro sanieren, doch bei jedem Regen lebt Renate trotzdem in Angst, denn die Sanierung hat zu keiner deutlichen Verbesserung der Situation geführt. In ihrer Not wendet sie sich an EU-Bausachverständigen Günther Nussbaum, der diesmal sogar, wie ein Bergsteiger mit Seil gesichert, aufs Dach klettert. "Das war vorher große Scheiße und jetzt ist es kleine Scheiße. Aber gut ist es noch lange nicht", ist Nussbaums Fazit. Er findet schlechte Spenglerarbeiten, schlecht befestigte Dachziegel und ein undichtes Unterdach vor.

"Mein Recht! Ich geb' nicht auf!", um 21.20 Uhr
Carina und Patrick S. haben Anfang des Jahres geheiratet. Die junge Wienerin hat sich für diesen besonderen Tag bei einem Frisör im 20. Bezirk eine Haarverlängerung um 220 Euro gegönnt. Doch diese ging ordentlich schief. Die junge Frau hatte ständig Schmerzen an der Kopfhaut und konnte nicht mehr schlafen. Carina ging daraufhin erneut zum Frisörgeschäft. Sie wollte ihr Geld zurück. Doch die Friseurin war alles andere als einsichtig: Das Geld wurde nicht zurückgegeben, Carina wurde von der Angestellten wüst beschimpft. Das jung verheiratete Paar will Gerechtigkeit und vor allem das Geld zurück. Dr. Christian Horwath soll mit dem Friseurgeschäft verhandeln.

Im zweiten Fall wird Dr. Christian Horwath von einer Eigentümergemeinschaft zu Hilfe gerufen. Die Grazer wohnen in einem 45 Jahre altem Wohnkomplex. Und seit 45 Jahren ist der Errichter der Gebäude gleichzeitig auch die Hausverwaltung. Nun muss einiges saniert werden. Manche Eigentümer meinen, die Baumängel werden ihrer Ansicht nach schlecht oder gar nicht saniert. Und die Kosten würden auf alle Eigentümer abgewälzt werden. Dr. Horwath soll Klarheit schaffen.


Andi Goldberger

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) ATV


Andi Goldberger

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) ATV





Fall Weiermair

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) ATV



Fall Weiermair

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) ATV





 
Ansprechpartner

Victoria Abulesz
Victoria Abulesz

Junior PR Manager

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2607 Kontaktdaten