Pressearchiv 2004

Volker Piesczek - Einer der neuen Anchormen von 'Austria TopNews' auf ProSieben Austria


Wien, 7. Jänner 2004. „Austria TopNews“, das neue Programm-Fenster von ProSieben Austria startet mit einer neuen Meldung ins Jahr 2004: Der in Österreich bereits bekannte TV-Journalist Volker Piesczek wird künftig als einer der beiden Moderatoren durch die tägliche News-Sendung auf ProSieben Austria führen. Zu seinen Aufgabenbereichen zählen unter anderem Außenmoderationen sowie Talks aus den Bereichen Politik und Chronik. Der andere Anchorman – ein weiterer großer Name für Newskompetenz – wird nächste Woche nach der Vertragsunterzeichnung bekannt gegeben werden.

Volker Piesczek bringt durch seine bisherigen Tätigkeiten im TV-Bereich bereits umfangreiche Erfahrung mit. In Österreich ist er durch seine langjährigen Tätigkeiten beim ORF kein unbekanntes Gesicht. Durch seine Erfahrung als Sportmoderator für DF1, Premiere World in Österreich und Deutschland und Sat.1 sowie als Reporter bei der „Zeit im Bild“, „Willkommen Österreich“ und „Expedition Robinson“ bringt er bereits News-und Entertainment-Kompetenz mit.

„Mit Aufgaben wachsen und sich neuen Herausforderungen zu stellen – so lautet eine meiner Prämissen. Bereits bei Sat.1 Österreich konnte ich den Aufbau eines Österreich-Fensters miterleben und damit die österreichische Medienlandschaft ein wenig aufmischen. Besonders beim Privat-Fernsehen werden Moderatoren nicht in ein Konzept gepresst, sondern können ihre eigenen Ideen viel mehr einbringen, denn nur wenn ein Moderator auch wirklich hinter dem Konzept steht, kann er dieses auch erfolgreich umsetzen und seine Authentizität wahren. Ich freu mich daher besonders auch bei ProSieben Austria auf die Möglichkeit, meine eigenen Ideen, Beiträge und Themenpunkte miteinbringen zu können und mit der Redaktion zu gestalten. Viele haben meinen Abgang beim ORF auch als zu großes Risiko eingestuft, doch ich glaube an unser Projekt und bekanntlich schwimmen nur tote Fische mit dem Strom“ so Volker Piesczek über seine neue Aufgabe bei ProSieben Austria.

„Ich freue mich ganz besonders, dass wir mit Volker Piesczek einen österreichischen Moderator finden konnten, der den Ansprüchen des Sendekonzeptes mehr als gerecht wird. Ich bin außerdem davon überzeugt, dass er durch sein sympathisches und charismatisches Auftreten bei den Zusehern sehr gut ankommen wird. Denn gerade bei der jungen Zielgruppe haben traditionelle Nachrichten an Attraktivität verloren. Mit der Sendung „Austria TopNews“ und Piesczek als Moderator können wir diese Lücke hervorragend schließen und auch das junge Publikum begeistern,“ so Markus Breitenecker, Geschäftsführer der ProSieben Austria GmbH.

„Austria TopNews“ bringt täglich um 20:00 Uhr redaktionelle Beiträge aus den Bereichen Politik, Chronik, Lifestyle, Wirtschaft und Sport. Alles rein darauf fokussiert, was die Österreicher an diesem Tag bewegt. Die Sendung zeigt zudem jene Seiten der Österreichischen Themen, die in herkömmlichen Nachrichten-Sendungen nicht beleuchtet werden. „Austria TopNews“ richtet sich damit an die junge und moderne Zielgruppe der Erwachsenen 12-49 Jahre. Das bereits bekannte Nightlife-Format 2night.tv wird Bestandteil des österreichischen Programmfensters und wird ab 26. Jänner täglich im Anschluss an „Austria TopNews“ ausgestrahlt. Mit Sabine Mord hat 2night.tv ebenfalls ein neues Gesicht bekommen.


ProSieben Austria GmbH ist eine 100%-Tochter der SevenOne Media Austria GmbH. Das Unternehmen wurde am 22. September 2003 gegründet und erhielt am 6. Oktober 2003 die Zulassung für die Ausstrahlung von Programmfenstern in Österreich.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Markus Breitenecker unter 01/368 77 66 - 101




Volker Piesczek

Vorschau zu HiRes-Bild

Volker Piesczek - Einer der
Anchormen von Austria TopNews
Fotocredits: Christina Häusler


Markus Breitenecker

Vorschau zu HiRes-Bild

Markus Breitenecker - Geschäftsführer
ProSieben Austria GmbH
Fotocredits: SevenOne Media Austria





 
Ansprechpartner

Cornelia Doma
Cornelia Doma

Head of Communication

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2608 Kontaktdaten