Pro und Contra - PULS 4 News-Talk

Rekord-Mittwoch auf PULS 4: Stärkste "Pro und Contra"-Folge seit Format-Bestehen

Mit einem Marktanteil von 8,4 Prozent (E12-49) verbucht das PULS 4-Talk-Format "Pro und Contra" mit dem Thema "Aufregung um Aufklärung - Was sollen unsere Kinder über Sex lernen?" einen neuen Rekord am Mittwoch. Die Sendung erreichte gestern bis zu 81.700 ZuseherInnen (E12+).


Wien, 4. April 2019. Der PULS 4 News-Talk "Pro und Contra" konnte gestern einen Marktanteil von 8,4 Prozent (E12-49) erzielen. Damit war die gestrige Folge zum Thema "Aufregung um Aufklärung - Was sollen unsere Kinder über Sex lernen?" die stärkste "Pro und Contra"-Sendung am Mittwoch seit Format-Bestehen. Bis zu 81.700 ZuschauerInnen (E12+) verfolgten den News-Talk - im Durchschnitt sahen 65.500 ZuseherInnen (E12+) die gestrige Folge.

Besonders bei Frauen (F12-49) erreichte "Pro und Contra" einen starken Marktanteil von 12,7 Prozent.

Corinna Milborn diskutierte gestern unter anderem mit Teenstar-Kursleiterin Ursula Waismayer und Grüne Bundesrätin Ewa Dziedzic zum brisanten Thema "Aufregung um Aufklärung - Was sollen unsere Kinder über Sex lernen?". Anlass dafür: Der Verein Teenstar sorgt mit christlich beeinflussten Ausbildungsunterlagen für den Sexualunterricht für Aufregung.

Die gesamte Sendung auch online unter www.puls4.com/pro-und-contra


Corinna Milborn

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) PULS 4




 
Ansprechpartner

Stephanie Woloch
Stephanie Woloch

Junior PR Manager

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2617 Kontaktdaten