Pressearchiv 2013

Pro und Contra auf PULS 4 anlässlich der Landtagswahl in Niederösterreich

Kann Erwin Pröll am 3. März die Absolute halten? Am Montag, den 18. Februar um 22:20 Uhr auf PULS 4.


Wien, 15. Februar 2013. Im größten Bundesland Österreichs geht’s im März um alles: Landeshauptmann Erwin Pröll will nach dem 3. März sein Niederösterreich wieder im Alleingang regieren.

Mit Milliardär Frank Stronach hat er allerdings einen finanzstarken und prominenten Gegner, der ihm laut Experten die absolute Mehrheit abspenstig machen könnte.

Doch auch die SPÖ, die Grünen und die FPÖ wollen endlich die Macht von Erwin Pröll zerschlagen und mitregieren. Sie kritisieren Erwin Pröll mit harten Fakten. Sie werfen ihm vor, dass Niederösterreich die größten pro Kopf Schulden und die zweitgrößte Arbeitslosigkeit in Österreich hat. Schlagzeilen macht seit Monaten auch die schiefe Optik bei der Veranlagung der NÖ Wohnbaugelder durch die Landesregierung.

Wie groß ist der Finanzskandal wirklich und wird die ÖVP nach der Wahl Sitze im Landtag abgeben müssen? Am Montag, den 18. Februar um 22:20 Uhr auf PULS 4: Im Rahmen von "Pro und Contra - Der AustriaNews Talk" zeigen wir Corinna Milborn im ausführlichen Talk mit Landeshauptmann Erwin Pröll und im Anschluss diskutiert AustriaNews Chefredakteur Jürgen Peindl mit folgenden Gästen:

Barbara Rosenkranz: FPÖ - Landesparteiobfrau, Spitzenkandidatin, Landesrätin für Baurecht und Tierschutz
Madeleine Petrovic: Die Grünen - Spitzenkandidatin, Klubobfrau des Landtagsklubs
Klaus Schneeberger: ÖVP - Klubobmann des Landtagsklubs
Günther Leichtfried: SPÖ - Klubobmann des Landtagsklubs

Expertentisch:
Thomas Hofer: Politikberater

Wir diskutieren am Montag, den 18. Februar um 22:20 Uhr bei "Pro und Contra - Der AustriaNews Talk" auf PULS 4.

Mehr Infos unter austrianews.at


AustriaNews Chefredakteur Jürgen Peindl

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) PULS 4 Jürgen Hammerschmid


Moderatorin Corinna Milborn

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) PULS 4 Gerry Frank





 
Ansprechpartner

Cornelia Doma
Cornelia Doma

Head of Communication

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2608 Kontaktdaten